Sony Xperia Z1 Fazit

Beispielaufnahmen Zur Übersicht

Sony  Xperia Z1 Fazit Geschwindigkeit Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Bildqualität Beispielaufnahmen Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Das Fazit zur Sony Xperia Z1

In unserem Hands-On-Video zeigen wir Ihnen das Xperia Z1 und gehen im Besonderen auf die Kamerafunktion ein.

Unsere Laborergebnisse:

Der Bildsensor des Xperia Z1 (Datenblatt) ist mit 1/2,3 Zoll für ein Smartphone ein überdurchschnittlich großes Modell. Der rückwärtig belichtete Exmor-RS-CMOS-Sensor löst stattliche 20,7 Megapixel (5.248 x 3.936 Pixel) auf, eine höhere Auflösung ist bislang nur bei zwei Smartphones von Nokia zu finden. Der Sensorempfindlichkeitsbereich kann händisch zwischen ISO 50 und ISO 800 eingestellt werden, die Kamera kann in den Automatik-Modi aber auch ISO-Werte von bis zu 6.400 verwenden. Dabei wird jedoch die Multiframe-Rauschreduzierung verwendet, die mehrere Bilder zu einer Aufnahme verrechnet. Dies übernimmt der Bionz-Bildprozessor.

Die Bildqualität des Sony Xperia Z1 ist für ein Smartphone beachtlich, generell zeigen die Bilder viele Details. Erreicht wird dies allerdings auch durch eine teilweise sehr starke kamerainterne Scharfzeichnung, die bei der genaueren Betrachtung der Bilder deutlich sichtbar wird. Bei ISO 50 und ISO 100 fällt die Detailwiedergabe gut aus, auch feine Details werden dargestellt. Das Bildrauschen hält sich noch in Grenzen. Ab ISO 200 wird das Bildrauschen dann deutlicher sichtbar, feine Details werden ab ISO 400 nicht mehr wiedergegeben. Bei ISO 800 sorgt die Nachschärfung für Bilder mit stärkerem „Grieseln“. Insgesamt bewegt sich das Sony Xperia Z1 auf dem Niveau einfacherer Kompaktkameramodelle, bei ausreichend Licht gibt es nur geringe Unterschiede. Es gehört ohne Frage zu den besten Smartphone-Kameras auf dem Markt. Bei weniger Licht kann das Sony Xperia Z1 deutlich weniger Details auflösen, im Vergleich zu anderen Smartphone-Modellen ist die Bildqualität aber immer noch deutlich besser.

Die Farbwiedergabe des Sony Xperia Z1 ist nur unterdurchschnittlich, allerdings im Vergleich zu Kompaktkameras. Dass ein Smartphone hier nicht ganz mithalten kann, ist nicht weiter tragisch. Wer Farben hundertprozentig genau wiedergeben möchte, wird sicherlich nicht zu einem Smartphone greifen.

Einen optischen Bildstabilisator besitzt das Sony Xperia Z1 nicht. Dies ist schade und gleichermaßen unverständlich, denn ein Bildstabilisator hilft Verwacklungen bei längeren Belichtungszeiten zu verhindern und ermöglicht in vielen Situationen das Nutzen eines geringeren ISO-Wertes. Die vom Sony Xperia Z1 verwendete elektronische Bildstabilisierung ist auf jeden Fall keine gleichwertige Lösung.

Sony setzt beim Xperia Z1 auf die bereits von Kompaktkameras bekannte Kameratechnik. Neben dem bereits erwähnten Exmor-RS-Sensor und dem Bionz-Bildprozessor besitzt das Smartphone ein Objektiv der G-Reihe. Mit einer Brennweite von 27mm (auf Kleinbild umgerechnet) lässt sich flexibel arbeiten, die Lichtstärke von F2 erlaubt bei kürzeren Motiventfernungen sogar das Freistellen von Objekten. Zudem kann damit natürlich auch die Sensorempfindlichkeit länger niedrig gehalten werden. Die Abbildungsleistung des G-Objektivs sorgt für gemischte Gefühle. Die Schärfe fällt an einigen Stellen im Bild stärker ab. Keine Probleme gibt es dafür bei der Verzeichnung und der Randabschattung.

Unser Fazit:

Das Sony Xperia Z1 (Hands-On-Video) konnte uns im Test nicht nur mit einer hervorragenden Arbeitsgeschwindigkeit dank bester Hardware-Komponenten überzeugen, vor allem auch das Display weiß ohne Frage zu gefallen. Es liefert durch die gewaltige Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, was in einer Pixeldichte von 441 ppi resultiert, eine glasklare Darstellung. Zudem ist es sehr hell. Dass das Gehäuse nicht nur gegen Staub abgedichtet wurde, sondern sogar kurze Unterwassereinsätze übersteht, dürfte so manchem Benutzer vor dem Smartphone-Tod durch einen versehentlichen Tauchgang bewahren.

Auf die Kamera hat Sony beim Xperia Z1 (Datenblatt) einen besonderen Fokus gelegt und spart daher nicht an Features. Der 20,7 Megapixel auflösende und 1/2,3 Zoll große Exmor-RS-CMOS-Chip liefert für Smartphone-Verhältnisse eine hervorragende Bildqualität, die es mit einfacheren Kompaktkameramodellen aufnehmen kann. Nicht weniger überzeugend sind auch die Einstellungsmöglichkeiten, denn von der Sensorempfindlichkeit über den Messmodus bis hin zum Autofokus können die meisten der wichtigen fotografischen Parameter beeinflusst werden.

Potenzial verschenkt Sony leider durch den fehlenden Bildstabilisator, dieser sollte in einem High-End-Smartphone eigentlich nicht fehlen. Somit muss man sich mit einer rein elektronischen und weit weniger guten Variante begnügen. Ebenso unverständlich ist die Reduzierung der Auflösung bei der „Überlegenen Automatik“. Dabei werden die Bilder auf acht Megapixel und das 16:9-Format beschränkt.

Der Autofokus des Sony Xperia Z1 (Bildqualität) arbeitet ausreichend schnell, des Öfteren pumpt er jedoch hin und her. Dies ist auch im Videomodus der Fall. Die Bildqualität der Full-HD-Videos ist dagegen gut, viele Kompaktkameras sind hier nicht besser oder sogar schlechter. Etwas störend ist die Platzierung der Digitalkamera sehr weit im linken oberen Eck. Dadurch kann es durchaus vorkommen, dass man die Linse mit einem Finger verdeckt.

Sonys Xperia Z1 (Beispielaufnahmen) ist nicht nur ein sehr gutes Smartphone, sondern auch ein top Kamerahandy. Wer kein optisches Zoom benötigt und nicht unbedingt auf das letzte Quäntchen Bildqualität angewiesen ist, kann seine Kompaktkamera auch zu Hause lassen, wenn er ein Sony Xperia Z1 sein Eigen nennt. Der einzige wirkliche Kritikpunkt ist der fehlende optische Bildstabilisator.

Pro&Contra zur Sony Xperia Z1

  • Sehr gute Bildqualität (innerhalb Smartphone-Klasse)
  • Überdurchschnittlich großer Bildsensor für ein Smartphone (1/2,3" Exmor-RS-CMOS, 20,7 MP)
  • Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv (27mm KB-Brennweite, F2,0)
  • Für ein Smartphone bietet die Kamera-App viele Einstellungsmöglichkeiten (ISO, Belichtung, ...)
  • Viele verschiedene Fotoprogramme ("Überlegene Automatik", Programmautomatik, Kreativfilter)
  • 17 Motivprogramme (SCN) vorhanden (ähnlich aktueller Digitalkameras: HDR, Landschaft, ...)
  • Bildeffekte-Aufnahmeprogramm zeigt live 9 verschiedene Effekte - praktisch zur Vorschau
  • Schneller Autofokus mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten
  • LED-Blitzleuchte für das Aufhellen von Motiven
  • Gute bis sehr gute Bildqualität der Full-HD-Videoaufnahmen mit 30 Vollbildern/Sek. (1080p30)
  • Hochwertig verarbeitetes, staub- sowie wasserdichtes Gehäuse
  • Sehr hoch auflösendes und großes 5,0"-Display (1.920 x 1.080 Pixel, 441 ppi) ...
  • ... mit einer sehr guten Detailwiedergabe, sehr hohen Einblickwinkeln und guter Helligkeit
  • Hohe Rechenleistung, sehr flüssige Bedienung dank Vierkernprozessor und 2GB Arbeitsspeicher
  • Sehr kommunikativ: WLAN, NFC, Bluetooth, HSPA+ und LTE an Bord
  • Die Bilder werden teilweise etwas zu stark nachgeschärft
  • Das Objektiv besitzt einige unscharfe Stellen
  • Kein optischer Bildstabilisator (nur elektronisch)
  • Die Kamera liegt sehr weit am Rand und kann leicht mit einem Finger verdeckt werden
  • Der Autofokus "pumpt" teilweise länger hin und her
  • Die "Überlegene Automatik" nimmt Bilder nur mit 8 Megapixel und im 16:9-Format auf
  • Die Motivprogramme (SCN) sind nur im manuellen Modus und nur bei 8 Megapixel wählbar

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Sony Xperia Z1 in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Beispielaufnahmen Zur Übersicht

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.