News zur FujiFilm FinePix S1

ANZEIGE

Firmware-Rundumschlag: FujiFilm aktualisiert zehn Kameramodelle

Neue Firmware-Versionen für spiegellose Kameras der X-Serie und diverse Kompakte

In einem Rundumschlag hat FujiFilm neue Firmware-Versionen für zehn Kameramodelle veröffentlicht, die zahlreiche Verbesserungen enthalten. Neben spiegellosen Systemkameras aus der X-Serie, wie der FujiFilm X-T1 oder FujiFilm X-E2 , erhalten auch einige Kompaktkameras eine aktualisierte Betriebssoftware.

FujiFilm FinePix S1 Testbericht

Abgedichtete Bridgekamera mit 50-fach-Zoom (24-1.200mm KB; F2,8-5,6), 3,0"-LCD, 1080p60-Video

Als neuestes Spitzenmodell im Bridgesegment hat FujiFilm die FinePix S1 (Datenblatt) auf den Markt gebracht. Dabei setzt man auf eine – fast nur im höherklassigen Systemkamerabereich bekannte – Abdichtung gegen Staub und Spritzwasser, welche den gefahrlosen Einsatz bei allen Wetterbedingungen erlaubt. Glänzen will die FujiFilm FinePix S1 aber natürlich auch mit ihrem Objektiv, denn mit dem optischen 50-fach-Zoom wird ein enorm großer Brennweitenbereich von 24 bis 1.200mm kleinbildäquivalent abgedeckt. Die größtmögliche Blendenöffnung liegt bei F2,8 im Weitwinkel und F5,6 im Telebereich.

Neu: FujiFilm FinePix S1, FinePix S9400W und FinePix S8600

Zwei 50-fach-Zoomriesen und ein 36-fach-Zoommodell

FujiFilm war bisher für seine Bridgekameras mit großen Zoombereichen bekannt, dies ändert sich auch 2014 nicht. Gleich drei neue Bridgemodelle hat FujiFilm ins Portfolio aufgenommen. Das neue Flaggschiff nennt sich FujiFilm FinePix S1 und deckt mit seinem 50-fach-Zoom 24 bis 1.200mm KB-Brennweite ab. Die Offenblende liegt dabei zwischen F2,8 im Weitwinkel und F5,6 am Teleenede. Doch nicht nur die große Brennweitenabdeckung macht die Bridgekamera besonders, ihr Gehäuse wurde auch mit einer Abdichtung gegen Staub und Spritzwasser versehen. Dieses Feature hat in der Bridgeklasse aktuell nur noch die Sony Cyber-shot RX10 (Testbericht) zu bieten.

  • 1