News zur Olympus E-5

Neue Firmware für Olympus E-3, E-P3, E-PL3, E-PL2 und E-PM1

Stabilität bei SDXC Speicherkarten über 48 GByte verbessert

Olympus hat für seine spiegellosen Systemkameras PEN E-P3, E-PL3, E-PL2 und E-PM1 sowie für seine Spiegelreflexkamera E-5 ein Firmware-Update herausgegeben. Die Firmware-Version 1.3 verbessert die Stabilität aller Kameras bei Verwendung von SDXC-Speicherkarten mit Kapazitäten über 48 GByte. Bei den spiegellosen Systemkameras PEN E-PL3 und E-PM1 soll zusätzlich die Nutzung eines externen Blitzes im RC-Modus verbessert worden sein.

Neu: Olympus E-5

12,0 Megapixel, 5 Bilder/Sek., 720p-HD-Video, 3,0 Zoll Schwenkdisplay, 100% Sucher

Mit der am Bedarf professioneller Fotografen ausgerichteten digitalen Spiegelreflexkamera Olympus E-5 präsentiert der japanische Hersteller den Nachfolger der Olympus E-3 (siehe auch unseren Testbericht zur Olympus E-3) und das neue Topmodell innerhalb des E-Systems, wie Olympus seine Four-Thirds-Modelle nennt. Die Olympus E-5 profitiert dabei von den Erfahrungen, die in den vergangenen anderthalb Jahren mit der Entwicklung der Micro-Four-Thirds-Serie gesammelt wurden und kombiniert diese mit den gewohnten Qualitäten des Vorgängermodells, zu dem unter anderem eine besonders robuste und staub- und spritzwassergeschützte Bauweise gehört.

  • 1
{