News zur Panasonic Lumix DMC-LX5

Neu: Panasonic stellt Lumix DMC-FZ200, LX7, FZ62-, und SZ5 vor

Zwei Kompaktkameras und zwei Bridge-Kameras mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen

Das bedeutendste der vier neuen Modelle dürfte für viele die Panasonic Lumix DMC-FZ200​ sein. Sie besitzt ein 24-fach Zoomobjektiv (Leica DC Vario Elmarit) mit einem kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 25 bis 600 Millimeter und einer durchgängigen Offenblende von lichtstarken F2,8. Dadurch lässt sich selbst im Telebereich mit niedrigen ISO-Werten arbeiten.

Neue Firmware für Panasonic Lumix DMC-LX5

Verbesserungen und neue Funktionen durch Firmware-Update auf Version 2.0

Panasonic hat eine neue Firmware Version für die Panasonic Lumix DMC-LX5 (Testbericht) vorgestellt. Neben neuen Funktionen soll die Version 2.0 auch einige bestehende Eigenschaften verbessern. Nach dem Update soll die Panasonic Lumix DMC-LX5 (Datenblatt) im Weitwinkelbereich deutlich schneller fokussieren und damit den schnellsten Autofokus ihrer Klasse besitzen. Neu, aber bereits von den Lumix G Systemkameras bekannt: Die kontinuierliche Fokussierung mit halb gedrücktem Auslöser und das Auslösen durch Durchdrücken. Einfacher gestalten soll sich nach Einspielen des Updates die kombinierte Nutzung von Autofokus und manuellem Fokus. Größe und Position des gewählten Fokussierbereichs sollen dann wieder hergestellt werden können.

Panasonic Lumix DMC-LX5 Testbericht

Optisches 3,8x Leica-Zoom (24-90mm, F2,0-3,3), 1/1,63 Zoll CCD Sensor und Zubehöranschluss

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Mit einem vergleichsweise großen Sensor, einem lichtstarken Weitwinkelzoom und vielen Einstellmöglichkeiten galt die Panasonic Lumix DMC-LX3 als sehr gut ausgestattete, durchaus auch professionellen Ansprüchen genügende kompakte Digitalkamera. Mit der Panasonic Lumix DMC-LX5 präsentierte der Hersteller einen Nachfolger der LX3, der in wesentlichen Punkten verbessert wurde und so nicht nur eine bessere Bildqualität bieten, sondern auch noch vielseitiger einsetzbar sein soll. Wie gut sich diese ambitionierte kompakte Digitalkamera in unserem Labor behauptet hat, lesen sie in unserem neuen dkamera Testbericht zur Panasonic Lumix DMC-LX5.

Neu: Leica V-LUX 2 und D-LUX 5

Leica veredelt 2 Panasonic Kameras für ambitionierte Amateure und professionelle Fotografen

Bereits in der Vergangenheit nutzte Leica die technischen Grundlagen des japanischen Partnerkonzerns Panasonic zur Präsentation eigener digitaler Kompaktkameras mit einem überarbeiteten Gehäuse, einer veränderten Bildabstimmung und einem umfangreichen Softwarepaket. So basiert die neue Leica V-LUX 2 auf der Panasonic Lumix DMC-FZ100, die neue Leica D-LUX 5 hingegen auf der Panasonic Lumix DMC-LX5.

Neu: Panasonic Lumix DMC-LX5

Lichtstarkes 3,8x Leica-Zoom (24-90mm F2,0-3,3), 1/1,63" CCD Sensor, HD-Video, Zubehöranschluss

Die heutige fünfte Digitalkamera-Neuvorstellung von Panasonic ist die Panasonic Lumix DMC-LX5 (siehe auch unseren Artikel zur neuen FZ100, FZ45, FX700 und FT10). Über einen Nachfolger der besonders bei ambitionierteren Fotografen beliebten Panasonic Lumix DMC-LX3 (siehe auch unseren interaktiven Datenblattvergleich der LX5 und der LX3) gab es schon in den vergangenen Monaten etliche Diskussionen und Spekulationen im Netz. Mit der neu vorgestellten Panasonic Lumix DMC-LX5 präsentiert Panasonic nun keine Revolution, sondern setzt auf eine Evolution des erfolgreichen Konzepts und verbessert das Modell in einigen wichtigen Punkten wie dem Zoomobjektiv, dem Bildsensor und den zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten.

  • 1
{