Angelbird SD Dual Card Reader im Test

SD-Kartenleser aus Metall mit zwei UHS-II-fähigen Slots

Nachdem Test des Angelbird CFexpress Card Reader MK II Type B haben wir nun auch den Angelbird SD Dual Card Reader unter die Lupe genommen. Dabei handelt es sich um einen Kartenleser für SD-Karten mit UHS-II-Interface. Beide Slots des Lesers lassen sich als Besonderheit gleichzeitig betreiben, mit Gegensatz zu anderen Multi-Kartenlesern kann man dadurch zwei eingesetzte Speicherkarten parallel nutzen. Dies ermöglicht auch das Kopieren der Daten von einer zur anderen Speicherkarte.

Der Lieferumfang:
Bei Kartenlesern fällt der Lieferumfang im Regelfall wenig umfangreich aus, beim Angelbird SD Dual Card Reader sieht das anders aus. Neben dem Leser umfasst das Paket ein 50cm langes USB-C-Kabel, einen USB-C- auf USB-A-Adapter sowie rutschfeste Gummipads und ein Klettband zum Verbinden mehrerer Leser von Angelbird. Für Besitzer von microSD-Karten befindet zudem noch ein microSD-Adapter im Lieferumfang.

Neben einem USB-C-Kabel gehört zum Lieferumfang auch ein Adapter auf USB-A:

Des Weiteren liegt dem Kartenleser folgendes Zubehör bei:

Die technischen Daten:
Reine SD-Kartenleser gehören normalerweise zu den kleinen Kartenlesern, teilweise gibt es diese sogar in Form von USB-Sticks. Hier kann man im Gegensatz zum Angelbird SD Dual Card Reader aber natürlich nur eine SD-Karte einstecken. Der Angelbird SD Dual Card Reader fällt mit Abmessungen von 9,5 x 1,2 x 6,5cm vergleichsweise groß aus, eine klassische 2,5 Zoll-SDD ist nur wenig größer (aber flacher). Auf die Waage bringt der Leser 120g, das liegt am verwendeten Material. Hier setzt Angelbird nicht auf einfachen Kunststoff, sondern hochwertiges Metall. Dies macht den Leser wohl zum hochwertigsten SD-Kartenleser am Markt. Jedenfalls ist uns kein vergleichbares Produkt bekannt, das genauso hochwertig verarbeitet ist. Die Materialwahl sollte auch hinsichtlich der Wärmeabführung Sinn ergeben, im Test maßen wir am Gehäuse beim Einsatz von zwei SD-Karten bei 25 Grad Umgebungstemperatur bis zu 40 Grad Celsius.

Mehrere Kartenleser von Angelbird können aufeinandergestapelt werden:

Die Unterseite des Kartenlesers:

Die Oberseite und die Ränder des Lesers sind glatt, die Unterseite besitzt einen kleinen Rahmen. Dadurch lassen sich mehrere Leser von Angelbird sehr einfach übereinander stapeln. Für eine festere Verbindung dient das bereits erwähnte Klettband.

Wer von den eingesetzten Speicherkarten nur lesen und nicht auf diese schreiben möchte, kann den Schreibschutzschalter auf der Rückseite des Lesers in „Schreibschutzstellung“ bringen.

Auf der Rückseite liegen unter anderem zwei Schreibschutzschalter:

Das USB-Kabel wird tief im Gehäuse versenkt:

Das USB-Interface des Angelbird SD Dual Card Readers wird mit USB 3.2 Gen 2 angegeben, dieses erlaubt theoretisch Datenraten von bis zu 10Gbit/s. Für SD-Karten wird eine derart schnelle Verbindung nicht benötigt, für die maximale Datenrate reicht zumindest beim Einsatz von nur einer Speicherkarte ein USB 3.0-Anschluss problemlos aus. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen Informationen zu den aktuellen USB-Standards zusammengefasst.

Aktueller Name

Frühere Namen

Max. Datenrate

USB-Port

USB 2.0


480 Mbit/s

USB-A, USB-C und andere

USB 3.2 Gen 1x1

USB 3.1 Gen 1, USB 3.0

5 Gbit/s

USB-A, USB-C und andere

USB 3.2 Gen 2(x1)

USB 3.1 Gen 2

10 Gbit/s

USB-A, USB-C und andere

USB 3.2 Gen 2x2

USB 3.2

20 Gbit/s

USB-C

USB 4


40 Gbit/s

USB-C

Natürlich kann der Leser auch an älteren USB-Ports betrieben werden, hier sind die Datenraten dann aber deutlich geringer. Der Angelbird SD Dual Card Reader unterstützt SD-Karten bis hinauf zum UHS-II-Standard, diese schaffen in der Theorie bis zu 312MB/s. UHS-I-Karten kommen dagegen nur auf 104MB/s. In der Praxis hängt die Geschwindigkeit aber natürlich nicht nur vom Übertragungsstandard ab, sondern auch vom verbauten SD-Controller und dem genutzten Speicher einer SD-Karte. Abhängig von der Speicherkarte können sich daher riesige Unterschiede ergeben.

Der Leser im Praxistest:
Angeschlossen wird der Angelbird SD Dual Card Reader per USB-C-Kabel, mit dem beiliegenden USB-A-Adapter geht das jedoch auch an klassischen USB-A-Ports. Dadurch lässt sich der Leser an praktisch jedem Computer einsetzen. Das USB-Kabel steckt sehr tief im Angelbird SD Dual Card Reader, das „Solid Connect“ genannte Verfahren soll Verschleiß und Abnutzung minimieren. Wie bereits erwähnt lassen sich im Angelbird SD Dual Card Reader nicht nur zwei Speicherkarten einsetzen, man kann diese auch parallel beschreiben. Zudem ist das Kopieren der Daten von einer zur anderen Karte möglich. Dabei sind – wie unser Test zeigt – keine Geschwindigkeitseinbußen hinzunehmen.

Eine Sony G-Series SD-Karte mit 32GB im Test im Dual Card Reader:

Eine Angelbird AV PRO SD MK2 V90-Karte mit 128GB im Test im Dual Card Reader:

Grundsätzlich lassen sich mit dem Angelbird SD Dual Card Reader sehr hohen Datenraten erzielen. Bei unserem Test mit einer Sony UHS-II-Karte der G-Serie (32GB Kapazität) kamen wir auf beeindruckende Werte von 302,3MB/S beim Lesen und 276MB/s beim Schreiben. Beim Test mit einer Angelbird AV PRO SD MK2 V90-Karte ergaben sich ebenso sehr hohe 305,8MB/s beim Lesen und 259,98MB/s beim Schreiben. Das Kopieren von einer Karte zur anderen (dazu haben wir auf die beiden eben genannten Modelle zurückgegriffen) brachte Datenraten von rund 220MB/s zutage. Beim parallelen Lesen der Daten und dem Kopieren zu einem Computer waren bis zu 300MB/s pro Karte (= 600MB/s insgesamt) möglich. In diesem Fall ist sogar ein schneller USB 3.2 Gen 2-Port von Vorteil, mit einem normalen USB-3.0-Port kommt man nur auf 500 bis maximal 550MB/s.

Der Angelbird SD Dual Card Reader überzeugt auf ganzer Linie:

Unser Fazit:
Der Angelbird SD Dual Card Reader ist ein hervorragender SD-Kartenleser. Das gilt zum einen wegen der exzellenten Verarbeitung und dem verwendeten Metall. Zudem weiß die sehr hohe Datenrate zu gefallen. Mit mehr als 300MB/s beim Lesen befindet man sich nur knapp unterhalb des theoretischen Interface-Maximums.

Das gilt nicht nur für eine Speicherkarte, sondern sogar für zwei parallel genutzte Karten. Top! Zu guter Letzt gefallen uns auch die Stapelbarkeit mehrerer Leser und das umfangreiche Zubehör sehr gut. Dass es sich um ein empfehlenswertes Produkt handelt, versteht sich daher von selbst.

Unsere Auszeichnungen:

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.