Bridgekamera-Empfehlungen für Weihnachten 2021

Unsere Empfehlungen: Sony RX10 IV, Panasonic Lumix FZ1000 II und Nikon Coolpix P950

Nachdem wir Ihnen vor kurzem unsere Liste besonders empfehlenswerter Kompaktkameras präsentiert hatten, folgt nun unser Empfehlungsartikel für Bridgekameras. Hier stellen wir drei Modelle vor, die besonders für Freunde langer Brennweiten interessant sind.

Bridgekameras gehören zu den Digitalkameras mit fest verbauten Objektiven. Anders als Kompaktkameras sind sie allerdings weder besonders klein noch leicht. Die meisten Modelle besitzen in etwa Abmessungen von kompakten DSLR-Kameras oder spiegellosen Systemkameras mit Standardzoom. Da die bei Bridgekameras verbauten Sensoren jedoch nicht ganz so groß wie bei Systemkameras ausfallen, decken die Objektive wesentlich größere Brennweitenbereich ab.

Die Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV (Testbericht) gehört nach wie vor zu den besten Bridgekameras. Dank zahlreicher Features ist die Kamera unter anderem für alle interessant, die den Kauf einer DSLR oder DSLM scheuen, aber trotzdem auf nichts verzichten möchten. Zur Ausstattung gehört neben dem 1,0-Zoll-Sensor mit 20 Megapixel, der für sehr detailreiche Aufnahmen sorgt, unter anderem ein 25-fach-Zoomobjektiv mit 24 bis 600mm KB-Brennweite. Trotz der langen Brennweite fällt die Optik ordentlich lichtstark aus, mit F2,4 bis F4 kommt man in den allermeisten Situationen sehr gut aus. Der Autofokus der Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV arbeitet dank Phasen-AF mit 315 Messfeldern richtig schnell (0,09 Sekunden), die Augenerkennung steht bei Menschen sowie Tieren zur Verfügung.

Des Weiteren hat die Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV verzerrungsfreie Aufnahmen mit dem elektronischen Verschluss und 24 Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung zu bieten. Der große Pufferspeicher macht Bildserien von 229 JPEG- oder 111 RAW-Fotos in Folge möglich. Besonders gut schneidet auch die Videofunktion ab. In 4K speichert die Digitalkamera bis zu 30 Vollbilder pro Sekunde, in Full-HD sind es bis zu 1.000 Bilder pro Sekunde im Zeitlupenmodus. Sogar an einem Mikrofoneingang und einem Kopfhörerausgang mangelt es nicht. Der Sucher und das Display sind jeweils ordentlich aufgelöst und scharf, das Gehäuse hat Sony abgedichtet.


Weitere Informationen zur Kamera:

Testbericht der Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV

Eine weitere überzeugende Bridgekamera ist die Panasonic Lumix DC-FZ1000 II (Testbericht). Diese ist wie die Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV mit einem 20 Megapixel auflösenden Sensor der 1,0-Zoll-Klasse ausgerüstet. Der Zoombereich des Objektivs fällt allerdings nicht ganz so groß aus, Panasonic hat ein 16-fach-Zoom mit 25 bis 400mm KB-Brennweite (Lichtstärke F2,8 bis F4) verbaut. Neben einer sehr guten Bildqualität kann die Panasonic Lumix DC-FZ1000 II auch mit einer sehr flotten Serienbildfunktion (rund elf Bilder pro Sekunde für 261 JPEG- oder 31 RAW-Bilder in Folge), einem schnellen Autofokus und einem dreh- sowie schwenkbaren Display punkten. Zur Bildkontrolle steht des Weiteren ein gut aufgelöster elektronischer Sucher zur Verfügung.

Die Videoaufnahme kann in 4K-Auflösung (mit Crop) mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde erfolgen, in Full-HD-Auflösung sind es ohne Crop bis zu 120 Vollbilder pro Sekunde. Für einen hohen Bedienkomfort sorgen zahlreiche Bedienelemente, an Schnittstellen mangelt es ebenso nicht.

Weitere Informationen zur Kamera:

Testbericht der Panasonic Lumix DC-FZ1000 II
Vergleichstest der Panasonic Lumix DC-FZ1000 II und der Lumix DMC-FZ1000

Eine richtig lange Brennweite bietet die Nikon Coolpix P950 (Testbericht). Deren 83-fach-Zoom deckt enorme 24 bis 2.000mm (KB, bei F2,8 bis F6,5) ab, selbst weit entfernte Motive lassen sich damit bildfüllend einfangen. Als Bildwandler kommt ein kleiner 15,9 Megapixel auflösender BSI-Sensor der 1/2,3-Zoll-Klasse zum Einsatz, höhere ISO-Werte lassen das Bildrauschen schnell ansteigen. Bei Tag sind aber in der Regel ordentliche Bilder aufnehmbar. Ein größerer Sensor wäre bei diesem Objektiv jedoch nicht möglich, die Kamera würde damit zu groß und schwer werden. Videos hält die Nikon Coolpix P950 in 4K-Auflösung mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde fest, in Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) sind es bis zu 60 Vollbilder pro Sekunde. Schnittstellen und Tasten gibt es ausreichend viele, bei der Bildkontrolle können Fotografen zwischen einem Sucher mit 2,36 Millionen Subpixel und einem 3,2 Zoll messenden Display mit 921.000 Subpixel wählen. Für Freunde langer Brennweiten ist die Nikon Coolpix P950 sicherlich einen Gedanken wert.

Eine noch längere Brennweite hat die Nikon Coolpix P1000 (Testbericht) zu bieten. Deren Objektiv deckt unfassbare 24 bis 3.000mm (KB) ab, die Bridgekamera ist aber noch einmal eine ganze Ecke größer und schwerer. Dazu kommen ein sehr lichtschwaches Objektiv (F8 in Telestellung) und ein teilweise langsamer Autofokus.

Weitere Informationen zur Kamera:

Testbericht der Nikon Coolpix P950

Weitere empfehlenswerte Kameramodelle finden Sie in unseren ständig aktualisierten Digitalkamera-Kaufempfehlungen sowie über die dkamera.de-Testberichtübersicht.

Weitere Empfehlungen:
Kompaktkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2021

Links zum Artikel:

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{