Tokina kündigt das atx-m 85mm F1.8 FE an

Lichtstarkes Porträtobjektiv für Vollformat- und APS-C-Kameras mit E-Bajonett

Tokina erweitert sein Angebot an Objektiven, die speziell für spiegellose Systemkameras entwickelt wurden. Das Tokina atx-m 85mm F1.8 FE lässt sich an Kameras mit Sensoren in Vollformat- und APS-C-Größe nutzen, dabei bieten sich vor allem die Alpha-Modelle mit eigenem Bildstabilisator an. An Vollformatkameras handelt sich beim Tokina atx-m 85mm F1.8 FE mit 85mm Brennweite um ein klassisches Porträtobjektiv, an APS-C-Kameras ergibt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von 128mm.

Neu: Voigtländer 50mm F2 APO-Lanthar

Normal-Objektiv von Voigtländer für spiegellose Vollformat-DSLMs von Sony

Mit dem 50mm F2 APO-Lanthar hat Voigtländer ein neues Objektiv im Programm, das optisch zu den Modellen mit der allerhöchsten Abbildungsleistung zählen soll. Dafür wurde auf die größtmögliche Lichtstärke verzichtet, mit F2 gehört die Festbrennweite trotzdem nicht zu den lichtschwachen Modellen. Schließen lässt sich die Blende in Drittelschritten auf bis zu F16, bis F2,8 sollen die zwölf Lamellen für eine kreisrunde Öffnung sorgen. Wie bei Voigtländer üblich wird die Blende von Hand per Einstellring angepasst, neben einer Einstellung mit Rastungen gibt es auch eine ohne Zwischenschritte für die stufenlose Blendenwahl.

Tamron 20mm F2,8 Di III OSD M1:2 ab 30. Januar erhältlich

Utraweitwinkel-Festbrennweite für spiegellose Systemkameras von Sony

Als letztes der 2019 angekündigten Festbrennweiten mit einer Lichtstärke von F2,8 wird das 20mm F2,8 Di III OSD M1:2 am 30. Januar 2020 auf den Markt kommen. Das Ultraweitwinkel besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 549,00 Euro und kostet damit so viel wie seine beiden Schwestermodelle Tamron 24mm F2,8 Di III OSD M1:2 und 35mm F2,8 Di III OSD M1:2.

Jetzt vorgestellt: AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR

Lichtstarkes Telezoom der Premiumklasse mit F-Bajonett

Die Entwicklung des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR wurde bereits Anfang September 2019 angekündigt, nun sind alle technischen Daten zum neuen lichtstarken Teleobjektiv von Nikon bekannt. Das 2,5-fach-Zoom richtet sich an Fotografen, die sich etwas mehr Brennweite als 200mm wünschen und auf eine variable Brennweite sowie eine hohe Lichtstärke nicht verzichten möchten.

Neu: Nikkor Z 70-200mm F2,8 VR S

Erstes Telezoom für die spiegellosen Z-Kameras mit Vollformatsensor

Nikon arbeitet weiter daran, sein Objektivportfolio für die spiegellosen Z-Kameras auszubauen. Mit dem Nikkor Z 70-200mm F2,8 S wurde nun das erste Vollformat-taugliche Zoom mit Telebrennweite vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein klassisches lichtstarkes Teleobjektiv mit 70 bis 200mm Brennweite. Die größte Blendenöffnung liegt durchgängig bei F2,8, das Zoom kann daher selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen verwendet werden. Als kleinste Blende sind F22 wählbar.

Testbericht des Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM

Superzoom Objektiv für Vollformatkameras von Canon

Für das Canon RF-Bajonett gibt es aktuell nur zwei Handvoll Objektive. Eines davon ist das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM, ein Modell mit großem Brennweitenbereich. Das 10-fach-Zoom deckt 24 bis 240mm Brennweite ab und kann somit für viele Aufnahmesituationen verwendet werden. In folgendem Test schauen wir und das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM näher an.

Neu: ZY Optics Mitakon 85mm F2,8 1-5X Super Macro

Weiteres Makro-Objektiv von Zhongyi Optics für exterme Vergrößerungen

Das chinesische Unternehmen Zhongyi Optics  ist vor allem für seine lichtstarken Festbrennweiten bekannt, die sich für vergleichsweise wenig Geld erwerben lassen. Ein weiteres Feld der Firma sind zudem Makroobjektive mit besonders hoher Vergrößerung. Nachdem mit dem ZY Optics Mitakon 20mm F2 4,5x Super Macro vor rund zwei Jahren ein Makro-Objektiv mit einem maximalen Abbildungsmaßstab größer als Eins eingeführt wurde, hat der Hersteller nun das das Mitakon Creator 85mm F2,8 1-5X Super Macro vorgestellt.

Olympus präsentiert eine überarbeitete Objektiv-Roadmap

Neben einem neuen Standardzoom wird zukünftig auch ein weiteres Supertelezoom erhältlich sein

Zu Beginn dieses Jahres hatte Olympus nicht nur die Entwicklung des M. Zuiko Digital ED 150-400mm F4,5 TC 1,25x IS Pro angekündigt, sondern auch eine neue Objektiv-Roadmap präsentiert. Auf dieser wurden zum ersten Mal sieben Objektive gelistet, die in den nächsten Jahren vorgestellt werden sollen. Konkrete Daten nannte Olympus damals noch nicht, die groben Brennweitenbereiche der Objektive ließen sich aber schon ablesen. Nicht ganz ein Jahr später wurden nun die ersten Spezifikationen der zwei neuen Objektive genannt.

Neu aufgelegt: Tokina atx-i 11-16mm F2,8 CF

Leicht überarbeitetes Ultraweitwinkel für DSLRs mit APS-C-Sensor

Tokina hat mit dem atx-i 11-16mm F2,8 CF ein neues Ultraweitwinkelobjektiv für Kameras mit APS-C-Sensoren vorgestellt. Angeboten wird dieses für Modelle mit Canon EF- und Nikon F-Bajonett. An spiegellosen Systemkameras lässt sich das Objektiv theoretisch per Adapter verwenden, anders als Sigma bietet Tokina keine speziellen DSLM-Versionen seiner Objektive an. Wer das Zoom an Kameras von Canon verwendet, erhält eine kleinbildäquivalente Brennweite von 18 bis 26mm, an Nikon-Bodys sind es 17 bis 24mm.

Sigma stellt das 24-70mm F2,8 DG DN Art vor

Lichtstarkes Standardzoom für Kameras mit Vollformatsensor und Sony E- oder Leica-L-Bajonett

Update: 18.11.2019, 08:00 Uhr: Sigma hat jetzt bekanntgegeben, dass das 24-70mm F2,8 DG DN Art für einen Preis von 1.199,00 Euro (UVP) auf den Markt kommen wird. Erste Exemplare des Zooms sollen ab Anfang Dezember erhältlich sein.

08.11.2019, 10:00 Uhr: Die meisten Objektive, die Sigma für spiegellose Systemkameras anbietet, sind „umgebaute“ Spiegelreflex-Objektive. Mit dem 24-70mm F2,8 DG DN Art wurde nun das zweite Zoomobjektiv angekündigt, das speziell für DSLMs konstruiert wurde. Es soll die beste optische Leistung in seiner Klasse bieten und universell eingesetzt werden können.

Panasonic Lumix S PRO 16-35mm F4 & 70-200mm F2,8 O.I.S.

Ultraweitwinkelobjektiv und lichtstarkes Telezoom für die Lumix-S-Modelle

Panasonic arbeitet weiter am Ausbau seines Objektivparks für Vollformatmodelle mit L-Bajonett. Mit dem Panasonic Lumix S PRO 16-35mm F4 und Lumix S PRO 70-200mm F2,8 O.I.S. wurden die beiden letzten für das Jahr 2019 versprochenen Objektive vorgestellt. Beide gehören zur Lumix S PRO-Serie besonders hochwertiger Objektive, mit dem Panasonic Lumix S PRO 16-35mm F4 ist das erste Ultraweitwinkel von Panasonic mit L-Bajonett erhältlich.

Neu: Laowa C-Dreamer 17mm F1,8 für Micro Four Thirds

Manuelle Festbrennweite mit Metallgehäuse und hoher Lichtstärke

B.I.G. Photo bringt mit dem Laowa C-Dreamer 17mm F1,8 von Venus Optics ein weiteres Objektiv des chinesischen Optikherstellers auf den deutschen Markt. Die Festbrennweite verfügt über eine Lichtstärke von F1,8, die Brennweite von 17mm sorgt an Micro Four Thirds-Kameras umgerechnet für den Bildwinkel eines 34mm-Kleinbildobjektivs. Wie bei allen Objektiven von Venus Optics müssen die Fokussierung und Blendenwahl manuell über Einstellringe vorgenommen werden. Zur Kamera besteht keine elektronische Verbindung.