Huawei P30 Pro und P30 mit zahlreichen Kameraverbesserungen

Das P30 Pro ist mit einer Vierfach-Kamera und optischem Zoom ausgestattet

Huawei ist einer der innovativsten Smartphone-Hersteller und besonders auf leistungsfähige Kameras bedacht. Nach der ersten Triple-Kamera, die 2018 mit dem Huawei P20 Pro (Testbericht) eingeführt wurde, setzt Huawei beim Nachfolgemodell P30 Pro auf eine Vierfach-Kamera mit Leica-Label und ein echtes optisches Zoom.

Oppo entwickelt ein Smartphone mit 10-fach-Zoom

Kombination von drei Objektiven, davon ein 4,5-fach optisches Zoom

Die Kameraqualitäten von Smartphones haben sich in den letzten Jahren stetig verbessert. Im Vergleich zu den ersten Modellen sind sie mittlerweile um Welten besser. Geräte mit optischem Zoom sind aber nach wie vor die Ausnahme. Stattdessen setzen immer mehr Hersteller auf mehrere Objektive mit unterschiedlichen Brennweiten. Damit lässt sich ein Zoomobjektiv recht gut „simulieren“. Der chinesische Hersteller Oppo gibt nun an, dass er ein Smartphone mit 10-fach "verlustlosem" Zoom entwickelt hat.

Günstiges Spitzenmodell mit drei Kameras: Xiaomi Mi 9

Triple-Kamera mit Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Normalobjektiv

Xiaomi ist dafür bekannt, technisch sehr gut ausgestattete Smartphones für einen vergleichsweise geringen Preis anzubieten. Mit dem Mi 9 ist nun ein nur 450 Euro teures Gerät mit Flaggschiff-Hardware und Triple-Kamera vorgestellt worden. Bei den Kameras folgt Xiaomi dem Trend der Zeit und verbaut drei Objektive mit unterschiedlicher Brennweite.

Flaggschiff mit 4K-Display im 21:9-Format: Sony Xperia 1

Smartphone mit Triple-Kamera, Augen-AF und speziellen Videofeatures

Sony nutzt den Mobile World Congress 2019 um sein neues Spitzenmodell Xperia 1 vorzustellen. Das Smartphone setzt sich von den Vorgängermodellen unter anderem durch eine besonders längliche Bauform ab, das 6,5 Zoll große P-OLED-Display mit einer Auflösung 3.840 x 1.644 Pixel besitzt ein Seitenverhältnis von 21:9 und unterstützt HDR. Die Displayränder wurden deutlich verkleinert, eine Notch gibt es nicht.

Nokia 9 Pureview mit Penta-Kamera angekündigt

Mit fünf Zeiss Objektiven gleicher Brennweite für die beste Bildqualität

HMD Gobal, das Unternehmen hinter der Marke Nokia, hat mit dem Nokia 9 Pureview ein Smartphone mit fünf Kameras angekündigt. Das stellt einen neuen Rekord im Smartphone-Segment dar, bislang hatte das Samsung Galaxy A9 mit vier Kameras die höchste Anzahl zu bieten. Während der Trend bei den meisten Smartphones allerdings zu Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten geht, wählt HMD Global einen anderen Weg.

Der Blick in die Zukunft: Samsung Galaxy Fold

Faltbares Smartphone mit 7,3 Zoll Infinity Flex Display und sechs integrierten Kameras

Die Entwicklung von Smartphones hat sich in der letzten Zeit etwas verlangsamt. Trotz stetiger Fortschritte gilt schon länger: mehr Evolution als Revolution. Für das neue Samsung Galaxy Fold gilt das allerdings nicht. Dessen faltbares Infinity Flex Display mit 7,3 Zoll großer Diagonale erlaubt den Blick in die Zukunft und könnte zeigen, wie viele Smartphones in fünf oder zehn Jahren aussehen werden.

Samsung stellt drei Smartphones der Galaxy S10-Serie vor

Samsung Galaxy S10+, Galaxy S10 und Galaxy S10e mit Triple- bzw. Dual-Kamera

Kurz vor dem Mobile World Congress in Barcelona, den die meisten Smartphone-Hersteller zum Ankündigen neuer Produkte nutzen, hat Samsung drei Modelle der S10-Serie vorgestellt. Diese unterscheiden sich vor allem in der Display- und Speichergröße, aber auch bei den verbauten Kameras. Bei den beiden größeren Smartphones Galaxy S10+ und Galaxy S10 gibt es auf der Rückseite eine Triple-Kamera, Besitzer des Galaxy S10e müssen mit einer Dual-Kamera auskommen.

Smartphone Honor View 20 angekündigt

Smartphone mit 3D AI-Kamera und 48 Megapixel-Sensor

Die zum Huawei-Konzern gehörende Marke Honor hat mit dem View 20 ein unter anderem für Fotoaufnahmen optimiertes Smartphone auf den Markt gebracht. Für die Bildaufnahme wird der bereits beim Huawei Nova 4 verwendete IMX586-Sensor von Sony mit einer Auflösung von 48 Megapixeln genutzt. Dieser speichert Bilder bei guten Lichtverhältnissen mit 48 Megapixeln und bei schlechten mit 12 Megapixeln. Ermöglicht wird dies durch eine Quad-Bayer-Matrix, die das Zusammenschalten von vier Pixeln zu einem großen Pixel erlaubt. Honor nennt dieses Verfahren „4-in-1 Super-Pixel-Technologie“. Der Sensor besitzt eine Diagonale von 1/2 Zoll, die Blende des Objektivs wird mit F1,8 angegeben.

Mit Quad-Camera: Samsung Galaxy A9 angekündigt

Erstes Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite

Kameras kann man nie genug haben – unter diesem Motto stand vermutlich die Entwicklung des Galayx A9 von Samsung. Als erster Hersteller integriert Samsung bei seinem neuen Smartphone vier Kameras auf der Rückseite. Bislang war man vom südkoreanischen Unternehmen eher zwei Stück gewohnt. Das Galaxy A9 übertrifft somit sogar das Huawei P20 Pro (Testbericht) und das zuletzt von LG angekündigte V40 ThinQ. Während es sich dabei allerdings um Smartphones der Highend-Klasse handelt, ist das Galayx A9 ein Modell der gehobenen Mittelklasse. Daraus kann man schließen, dass Samsung die Anzahl an Kameras auch bei seinen Flaggschiffen zukünftig erhöhen dürfte.

Google stellt das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vor

Weniger Kameras, dafür mehr Software-Features

Google hat seine neuen Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL angekündigt, welche die vor einem Jahr vorgestellten Modelle Pixel 2 und Pixel 2 XL ablösen. Während die meisten Hersteller bei ihren Flaggschiffen mittlerweile auf eine Dual-Kamera setzen und selbst drei Rückseiten-Kameras keinen mehr verwundern, bleibt Google zumindest auf der Rückseite bei einer Single-Kamera-Lösung. Damit Fotos und Videos trotzdem eine hohe Qualität besitzen, wurde eine lange Liste von Software-Features integriert.

Smartphone mit 3+2 Kameras: LG V40 ThinQ

Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Telekamera auf der Rückseite

Der Einsatz von mehr als einer Kamera ist bei aktuellen Smartphones Standard. So steht auf der Vorderseite ein Modell für Selbstporträts zur Verfügung, auf der Rückseite gibt es natürlich auch eine Hauptkamera. Im Zuge der stetig wachsenden Bedürfnisse hat die Zahl der Kameras zuletzt immer weiter zugenommen, zwei Rückseitenkameras sind heute alltäglich. Im Frühjahr hat Huawei dann mit dem P20 Pro (Testbericht) ein Modell mit drei Kameras auf der Rückseite und einer auf der Vorderseite vorgestellt. Damit lassen lassen sich ein 3-facher Zoom nachahmen. LG legt nun noch einmal etwas drauf und präsentiert das LG V40 ThinQ mit fünf Kameras.

Erstes Smartphone mit drei Kameras: Huawei P20 Pro vorgestellt

Mit 40 Megapixel 1/1,7“-Sensor, Leica-Objektiven, 5x Hybrid-Zoom, Huawei AIS, 720p960-Video

Mit dem Anspruch für eine „Renaissance der Fotografie“ zu sorgen hat Huawei sein neues Spitzen-Smartphone P20 Pro angekündigt. Das Mobilgerät besitzt als erstes Smartphone drei Sensoren und Objektive, die Bildqualität soll dadurch auf ein neues Niveau gehoben werden. Auch mit seinen weiteren technischen Daten gehört das P20 Pro zu den Spitzenmodellen des Smartphone-Segments.