Google stellt das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vor

Weniger Kameras, dafür mehr Software-Features

Google hat seine neuen Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL angekündigt, welche die vor einem Jahr vorgestellten Modelle Pixel 2 und Pixel 2 XL ablösen. Während die meisten Hersteller bei ihren Flaggschiffen mittlerweile auf eine Dual-Kamera setzen und selbst drei Rückseiten-Kameras keinen mehr verwundern, bleibt Google zumindest auf der Rückseite bei einer Single-Kamera-Lösung. Damit Fotos und Videos trotzdem eine hohe Qualität besitzen, wurde eine lange Liste von Software-Features integriert.

Smartphone mit 3+2 Kameras: LG V40 ThinQ

Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Telekamera auf der Rückseite

Der Einsatz von mehr als einer Kamera ist bei aktuellen Smartphones Standard. So steht auf der Vorderseite ein Modell für Selbstporträts zur Verfügung, auf der Rückseite gibt es natürlich auch eine Hauptkamera. Im Zuge der stetig wachsenden Bedürfnisse hat die Zahl der Kameras zuletzt immer weiter zugenommen, zwei Rückseitenkameras sind heute alltäglich. Im Frühjahr hat Huawei dann mit dem P20 Pro (Testbericht) ein Modell mit drei Kameras auf der Rückseite und einer auf der Vorderseite vorgestellt. Damit lassen lassen sich ein 3-facher Zoom nachahmen. LG legt nun noch einmal etwas drauf und präsentiert das LG V40 ThinQ mit fünf Kameras.

Erstes Smartphone mit drei Kameras: Huawei P20 Pro vorgestellt

Mit 40 Megapixel 1/1,7“-Sensor, Leica-Objektiven, 5x Hybrid-Zoom, Huawei AIS, 720p960-Video

Mit dem Anspruch für eine „Renaissance der Fotografie“ zu sorgen hat Huawei sein neues Spitzen-Smartphone P20 Pro angekündigt. Das Mobilgerät besitzt als erstes Smartphone drei Sensoren und Objektive, die Bildqualität soll dadurch auf ein neues Niveau gehoben werden. Auch mit seinen weiteren technischen Daten gehört das P20 Pro zu den Spitzenmodellen des Smartphone-Segments.

{