Einleitung Technik

Canon PowerShot N Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Canons PowerShot N (Datenblatt) ist keine gewöhnliche Digitalkamera, sondern ein Kameramodell mit Ansprüchen an das Design. Dies ist beim Gehäuse kaum zu übersehen, fällt es doch deutlich eckiger als bei den meisten anderen Kompaktkameras aus. Auf der Rückseite schweift der Blick sofort auf das 2,8 Zoll große und 461.000 Subpixel auflösende Display, das sich nach oben klappen lässt. Der Clou ist dabei, dass die Kamera auch auf dem Kopf stehend verwendet werden kann, da sowohl der Fotoauslöser als auch der Brennweitenregler doppelt vorhanden sind. Diese wurden als Objektivringe ausgelegt und befinden sich auf der Vorderseite. Der obere oder auch vordere Ring dient zum Auslösen, wenn er leicht nach unten gedrückt wird. Über den hinteren oder unteren Ring wird die Brennweite verändert. Dies ist dank 8-fach-Zoom von kleinbildäquivalenten 28 bis 224 Millimeter möglich. Die Offenblende liegt bei F3,0 im Weitwinkel und F5,9 am Teleende. Ebenfalls auf der Vorderseite der Kamera liegt der LED-Blitz. Dieser ist allerdings sehr schwach und reicht allenfalls für kürzere Entfernungen aus.

Auf Tasten wurde bei der Canon PowerShot N (Technik) fast vollständig verzichtet. Auf der linken Seite liegt lediglich der Ein- und Ausschalter, rechts kann zwischen dem normalen Aufnahmemodus und einer Kreativaufnahme gewechselt werden. Zudem lässt sich hier die WiFi-Verbindung aktivieren und wird in den Wiedergabemodus gewechselt. Darunter liegt hinter eine Klappe der USB-Port. Auf der Unterseite der Digitalkamera befinden sich der Platz für den batteriegroßen Akku und die microSD-Speicherkarte. Da die Canon PowerShot N – wie erwähnt – kaum Tasten besitzt, muss die Steuerung der Digitalkamera fast vollständig über den kapazitiven Touchscreen erfolgen. Hier lässt sich unter anderem das Fotoprogramm wählen.

Das Quick- oder Funktionsmenü erlaubt die Einstellung der Fotoparameter. Neben der Belichtungsmessmethode können der Weißabgleich, die Sensorempfindlichkeit oder die Belichtungskorrektur eingestellt werden. Außerdem können das Bildformat, die Bildgröße und die Videoauflösung gewählt werden. Das Hauptmenü wird über die Taste "Menü" erreicht, Videos lassen sich über den roten Aufnahmebutton starten. Neben dem vorderseitigen Auslöser können Bilder natürlich auch direkt per Berührung des Touchscreens fokussiert und aufgenommen werden.

Produktabbildungen der Canon PowerShot N

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Canon PowerShot N inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

Die Canon PowerShot N kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.