Einleitung Technik

Nikon Coolpix P600 Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Die Nikon Coolpix P600 (Datenblatt) präsentiert sich von außen – wie die meisten Bridgemodelle – im Design einer Spiegelreflexkamera. Ein großer Handgriff ermöglicht ein sicheres und bequemes halten, durch dessen Gummierung kann man kaum abrutschen. Das Herzstück der Nikon Coolpix P600 ist das 60-fach-Zoom mit einem riesigen Brennweitenbereich von 24 bis 1.440mm (umgerechnet auf das Kleinbildformat). Die größte Blendenöffnung liegt bei F3,3 bis F6,5. Zoomen lässt sich über die Wippe am Objektiv oder den Brennweitenregler am Fotoauslöser. Dahinter hat Nikon eine mit einer Funktion frei belegbare Fn-Taste und den Schalter zum Ein-/Ausschalten untergebracht.

Das Programmwählrad mit elf Positionen liegt rechts vom Blitz, die Tasten um diesen aufzuklappen links davon. Einen extra Blitzschuh besitzt die Nikon Coolpix P600 (Technik) nicht. Auf der Rückseite befinden sich der elektronische Sucher und das Display. Das LCD besitzt eine Größe von 3,0 Zoll und lässt sich drehen sowie schwenken. Per Taste wird auf den Sucher umgeschaltet, ein Augensensor, der dies übernehmen könnte, ist nicht vorhanden. Über die weiteren Tasten und Wählräder kann man auf der Rückseite die Displayeinblendungen konfigurieren, Videos starten und die Belichtungszeit verändern. Mit dem Hauptwählrad wird im Menü navigiert, über die Steuerkreuzfunktion lassen sich der Selbstauslöser, der Blitz, die Belichtungskorrektur und der Fokusmodus konfigurieren. Ebenso kann man per Tasten in den Wiedergabemodus gelangen, das Menü aufrufen und Bilder wie Videos löschen.

Eine Gummiklappe auf der rechten Kameraseite schützt den USB- und den HDMI-Port vor äußeren Einflüssen. Für den Lithium-Ionen-Akku und die Speicherkarte gibt es ein Fach auf der Unterseite. Per WLAN können von der Bridgekamera Bilder kabellos übertragen werden oder lassen sich Fotos aufnehmen. Dies ermöglicht die „Wireless Mobile Utility“-App Nikon. Die Aufnahmeoptionen halten sich dabei in Grenzen. Man kann das Livebild kontrollieren, zoomen und auslösen. Das Zoomen ist allerdings nicht durchgängig, sondern nur ein Stufen möglich.

Produktabbildungen der Nikon Coolpix P600

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Nikon Coolpix P600 inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

Die Nikon Coolpix P600 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.