Praxisbericht Zur Übersicht

Nikon D5100 Fazit Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Das Fazit zur Nikon D5100

Die Nikon D5100 (Produktfotos) ist das jüngste Mitglied der großen Familie an digitalen Spiegelreflexkameras von Nikon. Als Nachfolger der D5000 (siehe auch unseren Testbericht zur Nikon D5000) übernimmt sie damit die Rolle der ambitionierten Einsteigerkamera, die besonders durch das im bisherigen Angebot des Herstellers einzigartige Klapp- und Schwenkdisplay auffällt. Daneben bietet sie allerdings auch eine Reihe anderer interessanter Funktionen.

Die Nikon D5100 ist mit einem 16,0 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor in DX-Baugröße ausgestattet. Dieser Sensor ist bereits aus dem größeren Schwestermodell Nikon D7000 (siehe auch unseren Testbericht zur Nikon D7000) bekannt und bietet eine gute Detailzeichnung und geringes Rauschen sowohl im RAW- als auch im JPEG-Modus bis ISO 800. Darüber verschlechtern sich die Abbildungsleistungen sichtbar, bewegen sich insgesamt aber noch auf einem sehr guten Niveau. Sowohl bei guten wie auch bei schlechten Lichtbedingungen zeigt das Bild bis ISO 3.200 eine gute brauchbare Leistung bei Detailerhalt und Rauschniveau. Lediglich die etwas schwächere Schärfeleistung im RAW-Modus fällt leicht negativ auf. Insgesamt liegt die Nikon D5100 auf einem - im Vergleich zur Konkurrenz - guten Niveau.

Dieses Bild spiegelt sich auch bei der Farbwiedergabe wider. Die Durchschnittswerte sind sehr gut, lediglich die Maximalabweichungen könnten besonders im Rotkanal geringer Ausfallen. In der Praxis wird dies im Normalfall jedoch kaum auffallen.

Bei den Abbildungsleistungen fällt das Kitobjektiv Nikon AF-S DX Nikkor 18-55mm 1:3,5-5,6G VR leider negativ auf. Die Schärfe und das Auflösungsvermögen sind im Zentrum noch gut, fallen zu den Rändern hin aber deutlich ab und sorgen für sehr weiche Bildecken. Hier ist Abblenden sehr empfehlenswert, um eine gute Schärfe über das gesamte Bild zu erreichen. Auch die Verzeichnung im Weitwinkel ist stark ausgeprägt und kann bei Motiven mit geraden Linien, etwa Architekturaufnahmen, auch im Bild deutlich sichtbar werden. Insgesamt bewegt sich das Objektiv damit auf einen im Vergleich zur Konkurrenz schlechten Niveau. Hier ist eine Nachrüstung, etwa mit dem Mittelklasse-Zoom Nikon AF-S DX Nikkor 16-85mm 1:3,5-5,6G VR empfehlenswert.

Bei den Geschwindigkeitswerten vermag die Nikon D5100 zu überzeugen. Eine Serienbildrate von 4,0 Bildern pro Sekunde im JPEG-Modus bei voller Auflösung für 72 Aufnahmen in Folge sind ein sehr guter Wert. Auch die 4,0 Bilder pro Sekunde im kombinierten RAW- und JPEG-Modus - dort für zehn Bilder in Folge sind - in dieser Klasse - ein gutes Niveau. In jedem Serienbildmodus können maximal 100 Bilder in Folge aufgezeichnet werden, im JPEG Modus verringert sich die Bildrate dabei ab dem ca. 72 Foto von 4,0 auf 3,1 Bilder pro Sekunde, im RAW+JPEG Modus hingegen ab der ca. zehnten Aufnahme von 4,0 auf 0,8 Bilder pro Sekunde.

Die Fokussierung zusammen mit dem Kitobjektiv ist angenehm schnell mit 0,07 bis 0,23 Sekunden. Auch die Einschaltzeit bis zu ersten Aufnahme ist mit 0,9 Sekunden schnappschusstauglich. Die volle Bereitschaft ist nach 0,84 Sekunden erreicht, auch dies ist ein guter Wert. Negativ fällt nur die langsame Fokussierung im Live-View-Modus auf, die für sich bewegende Motive nicht geeignet ist.

Im Videomodus (siehe auch unser Beispielvideo am Ende der Seite Beispielaufnahmen) bietet die Nikon D5100 eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei 30 Bildern pro Sekunde. Während der Aufzeichnung kann dabei der Autofokus aktiviert werden. Der mechanische Zoom über das Objektiv steht natürlich zur Verfügung, führt bei Freihandaufnahmen aber unvermeidlich zu verwackelten Aufnahmen.

Insgesamt ist die Nikon D5100 (Datenblatt) ein grundsolides Modell, das bei der Bedienung und den Leistungen selbst kaum negativ auffällt. Allerdings fehlen ihr auch besondere Leistungen, die sie aus der Masse herausheben. Durch diese guten Allroundeigenschaften eignet sich die Nikon D5100 für den Einsteiger im Spiegelreflexbereich, stellt aber auch für ambitioniertere Nutzer ausreichend Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung bereit. Durch das Klapp- und Schwenkdisplay, dass es so bei anderen digitalen Spiegelreflexkameras im Nikon-Sortiment nicht gibt, kommt es durchaus auch als kleines Zweitgehäuse für Nutzer größerer DSLR-Kameras in Frage.

Empfehlenswert ist sie für den bisherigen Nutzer einer Nikon D5000 nur, wenn eine der neuen Eigenschaften dringend benötigt wird. Im Gesamtpaket bietet sie zwar eine höhere Leistung, aber keine dramatische Verbesserung. Wer als Einsteiger ein gut ausgestattetes Modell sucht, ohne sich bereits auf einen fotografischen Bereich festlegen zu wollen, ist mit der Nikon D5100 gut bedient. Als Konkurrenten sollte ein näherer Blick allerdings auch auf die Canon EOS 600D (Testbericht), die Sony Alpha 580 (Testbericht) und die Pentax K-r (Vorstellung) geworfen werden, die jeweils durch eigene Qualitäten überzeugen können.

Die Nikon D5100 erhält den dkamera Kauftipp und die Sonderauszeichnung "Einsteiger-Tipp".

Pro&Contra zur Nikon D5100

  • CMOS-Bildsensor im DX-Format mit 16,2 Megapixel
  • Gute Bildqualität und geringes Bildrauschen auch bei schlechteren Lichtverhältnissen
  • Bis ISO 800 kaum störendes Bildrauschen, selbst bis ISO 3.200 noch durchaus brauchbar
  • 3,0 Zoll großes klapp- und schwenkbares Display mit guter Auflösung (921.000 Bildpunkte)
  • Guter Auslöserdruckpunkt
  • Manuelle Einstellmöglichkeiten, Zeit- und Blendenautomatik vorhanden
  • Optischer Sucher vorhanden
  • Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 25.600
  • Full-HD Videofunktion mit 1.080p bei 30 oder 24 (NTSC) bzw. 25 oder 24 (PAL) Bildern/Sek.
  • Während des Filmens Kontrast-AF entweder kontinuierlich oder beim Drücken des Auslösers
  • Einfache Handhabung auch für Einsteiger
  • Serienbildmodus mit bis zu 4 Bildern pro Sekunde
  • RAW-Bildformat vorhanden
  • Sensorreinigungsfunktion vorhanden
  • Allgemein gute Verarbeitungsqualität
  • Live View Funktion mit Quick AF, Live AF und Gesichtserkennungsfunktion vorhanden
  • Live View mit Bildschirmlupe für AF-Kontrolle und manuelle Fokussierung
  • Videoaufnahmeknopf gut positioniert
  • Blitz leuchtet in Kombination mit dem Kitobjektiv Nikon 18-55mm 1:3,5-5,6G VR gut aus
  • HDMI- Fernauslöser- und Mikrofonschnittstelle vorhanden
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • SanDisk SDHC 16GB 30MB/Sek. Class 10 Speicherkarte kompatibel
  • Kingston SDHC 16GB Class 10 Speicherkarte kompatibel
  • Kingston SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte kompatibel
  • SanDisk SDXC 64GB 15MB/Sek. Class 4 Speicherkarte kompatibel
  • Lexar SDXC 64GB Professional 133x Speed Class 10 Speicherkarte kompatibel
  • Kein optischer Bildstabilisator im Kameragehäuse integriert (Kit-Objektiv aber mit IS)
  • Nur wenige Direktwahltasten vorhanden (Fn Knopf kann dies aber teilweise relativieren)
  • Langsame AF-Geschwindigkeit im Live View Modus bei Foto- und Videoaufnahmen
  • Kein Live Histogramm und keine Belichtungsvorschau im Live View Modus
  • Unterdurchschnittliche Abbildungsleistungen des Kitobjektivs Nikon 18-55mm 1:3,5-5,6G VR

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Nikon D5100 in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Praxisbericht Zur Übersicht

Kommentare

Die D5100 macht im Live ...

Die D5100 macht im Live view Modus, unscharfe verwackelte Fotos, egal bei welchen Lichtverhältnissen. Erst ohne diese Funktion macht die Kamera einigermaßen scharfe Fotos. Dafür schleppe ich das Gewicht und Ambiente von 2 Briketts mit mir rum.
Eine Canon G1 oder Lumix LX7 macht schärfere und brillantere Fotos als eine Nikon in dieser Preisklasse und wiegt nur einen Bruchteil davon.
Hatte vorher eine D80 die nur unscharfe und flaue Fotos lieferte.
Hab meine D5100 den Kindern zum Spielen gegeben weil ein Geschäft nichts mehr für das Model gibt.

Also, ich bitte Sie... eine ...

Also, ich bitte Sie... eine kleine kurze Recherche bei Ebay hat ergeben, dass die Nikon D5100 mit dem 18-55mm-Objektiv immernoch 460 € einbringt.. Eine solche Kamera "den Kindern zum Spielen" zu geben, halte ich für mehr als verschwenderisch und sinnlos.
Zur Schärfe der Bilder im Live-View-Modus kann ich nur sagen, dass ich hier erstens kaum Probleme habe und die Unschärfen, die entstehen, nicht zuletzt an einer etwas zu unruhigen Hand liegen könnten. Natürlich ist die Körperhaltung, wenn man durch den Sucher schaut, so verändert, dass die Kamera auch stabiler sitzt. Wenn Sie ein Stativ vrewenden, dürfte allerdings kein Problem auftreten.
Ich nutze die Nikon D5100 schon längere Zeit und bin sehr zufrieden.

Also wirklich, Es gibt systembedingt ...

Also wirklich,
Es gibt systembedingt keine Unterschiede zwischen Sucher- und Live-View- Aufnahmen. Wenn unterschiedliche Ergebnisse auftreten, kann das nur an einer Fehlbedienung liegen, die in der Verantwortung des Fotografen liegt.
Ich hatte vorher eine Canon DSLR und besitze nun die besagte Nikon D5100. Sie ist die beste DSLR die ich je hatte!

also bitte, wenn Bilder verwackeln ...

also bitte, wenn Bilder verwackeln liegt es wohl eher an zittrige Hände und dieses hat Ursachen, Komisch ist nur das es immer Trolle gibt die kindliches Verhalten zeigen und sich freuen unsachgemäße Kommentare zu geben

Vielleicht sollten Sie mit Briketts ...

Vielleicht sollten Sie mit Briketts fotografieren

Ich habe diese 5100 nun ...

Ich habe diese 5100 nun mehr als zwei Jahre bin sehr zufrieden damit ich kann nicht von wackligen Bildern berichten und ich mache sehr viele Fotos damit sehr viele meine ich im Schnitt pro Jahr 15.000 also kann dieses Modell nur empfelehen.

Danke für den Test. Das ...

Danke für den Test.
Das mit dem Kit Objektiv ist leider die Schwäche.
Mit zwei sehr guten Objektiven als Grundausstattung kann man das beheben.
Deshalb würde ich der D5100 ein sehr gut für die Bildqualität vergeben.
Mit ein paar verbesserten Grundeinstellungen macht sie was sie soll.
Die 2014 Version scheint mir aufgebessert.
Live view ist ein Zusatz. Mit dem Sucher hat man bessere Ergebnisse.
VR Objektive sollte man bevorzugen.
Die bringen bessere verwacklungsfreie Bilder.

Ich nutze die 5100 mit ...

Ich nutze die 5100 mit Festbrennweiten nun schon fast 2 Jahre und habe keinerlei Probleme.
Viele sagten sogar schon ich würde meine Bilder garnicht mit der 5100 sonder mit einer VollFormat machen, so gut ist die Qualität!

Nanana,..was ist das denn für ...

Nanana,..was ist das denn für ein Test.
Ich sage es mal so,..es gibt Kameras für "PROFIS" & dann eben Consumer-Kameras für den Otto-Normalverbraucher dort sollte bitte unterscheiden!

Die D5100 ist eine Hammer-Kamera, ich würde diese jederzeit weiterempfehlen! ;)

Ich würde an Ihrer Stelle ...

Ich würde an Ihrer Stelle mal nachsehen, ob das Objektiv auf "AF" steht !
Ich habe noch nie eine eine DSLR in der Hand gehabt, egal welches Fabrikat, die bei richtiger und sachgemässer Handhabung (die ich bei Ihnen,ehrlich gesagt, nicht unbedingt vorraussetze) keine scharfen Fotos hervorgebracht hätte !
Lg.

diese Kamera ist einfach nur ...

diese Kamera ist einfach nur TOP! Mache seit 4 Jahren mit ihr perfekte Aufanahmen. Selbst Markroaufnahmen, die ich dann auf größere Formate ausdrucke, werden klasse! Ansonsten empfehle ich die Leika! Für den Preis der Nikon, absolut genial!

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{