Einleitung Technik

Nikon D7200 Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Nikon setzt beim Nachfolger der Nikon D7100 (Testbericht) nur auf Verbesserungen der „inneren Werte“, äußerlich lassen sich im Vergleich zum Vorgängermodell daher keine Unterschiede erkennen. In den ergonomisch geformten Handgriff wurde bei der Nikon D7200 (Datenblatt) das Einstellrad für die Blende integriert. Auf dem Griff liegen der kombinierte Ein-/Ausschalter sowie Auslöser und Tasten zur Videoaufnahme, zum Verändern der Belichtungskorrektur sowie der Belichtungsmessmethode. Mit dem monochromen Display können verschiedene Parameter (Belichtungszeit, Blende, ISO, …) kontrolliert werden. Im Gegensatz zur D7100 fällt die Schrift größer aus, dafür wurden aber auch einige Parameter weggelassen. Auf der linken Schulter der Spiegelreflexkamera wird das Fotoprogramm per Wählrad verändert, unter diesem wird der Auslösemodus (Einzelbild, Serienbild, …) angepasst. Auf der Vorderseite erlauben links vom Objektiv Tasten die Konfiguration des Fokus, der Belichtungsreihe und des Blitzes. Dieser wird mit letzterer Taste außerdem aufgeklappt. Rechts hat die D7200 eine frei konfigurierbare Fn-Taste und eine ebenfalls konfigurierbare Blendenvorschau-Taste zu bieten.

Auch auf der Rückseite gibt es nichts Neues zu erblicken. Links vom Sucher lässt sich zum Wiedergabemodus wechseln und können Bilder gelöscht werden. Darunter wird das Menü aufgerufen und lassen sich unter anderem der Weißabgleich, die Bildgröße und die Sensorempfindlichkeit anpassen. Zudem kann hier das Quickmenü aufgerufen werden. Rechts vom Sucher besteht die Möglichkeit, den Fokus und die Belichtung zu speichern, ebenso befindet sich hier das Einstellrad für die Belichtungszeit. Mit dem rechts vom Display liegenden Steuerkreuz wird unter anderem im Menü navigiert, mit dem außenrum platzierten Schalter lässt sich die Messfeldwahl sperren. Zudem lässt sich auf der Rückseite zum Liveview- sowie Videomodus wechseln und mit der Info-Taste die Statusansicht aufrufen.

Auf der rechten Seite befinden sich bei der Nikon D7200 (Technik) das Speicherkartenfach und die NFC-Verbindungsfläche. Drei Gummiklappen schützen die Schnittstellen auf der linken Seite. Neben einem Mikrofoneingang und einem Kopfhörerausgang hat die Nikon D7200 einen Mini-HDMI-Port, einen Micro-USB-Port und einen Zubehörport zu bieten. Der Akku wird über die Unterseite gewechselt, hier liegt zudem auch die Schnittstelle für den Handgriff.

Per WLAN kann die Spiegelreflexkamera mit der „Wireless Mobile Utility“-App aus der Ferne gesteuert werden, zudem ist damit auch die drahtlose Übertragung von Bildern möglich. Per NFC wird die Verbindung schnell und einfach zwischen der D7200 und einem Mobilgerät aufgebaut.

Produktabbildungen der Nikon D7200

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Nikon D7200 inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

Die Nikon D7200 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

Guten Tag Trifft es wirklich ...

Guten Tag
Trifft es wirklich zu dass beim Bildvergleich Nacht die canon 750 D wesentlich schlechteres Bild macht als die Nikon 7200 D

Die 750D von Canon kostet ...

Die 750D von Canon kostet über 200 Euro weniger als die D7200 und ist außerdem von Canon. Wundert es da, dass die D7200 bessere Bilder macht? :-D

Das ist schon gut möglich. ...

Das ist schon gut möglich.
Canon hat zwar insgesamt vergleichbar gute Kameras, ihre Sensoren sind derzeit aber in Sachen Rauschverhalten und Dynamikumfang schlechter, als die Sony-Sensoren, die Nikon verbaut.

Die Bilder des Tests sind ...

Die Bilder des Tests sind ja ganz interessant, ohne die Info, mit welchem Objektiv die Aufnahmen gemacht wurden, aber recht aussagelos

Hallo, das verwendete Objektiv finden ...

Hallo,
das verwendete Objektiv finden Sie wie bei allen unseren Tests im Header. In diesem Fall handelt es sich um das AF-S DX Nikkor 18-105mm F3,5-5,6G ED VR.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.