Die Kamera Datenblatt

Panasonic Lumix DC-FZ1000 II Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Die technischen Besonderheiten der Panasonic Lumix DC-FZ1000 II

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die Panasonic Lumix DC-FZ1000 II folgt auf die Panasonic Lumix DC-FZ1000, beide Modelle besitzen einen Bildwandler im 1,0-Zoll-Format mit 20 Megapixel. Bei der FZ1000 II wurden verschiedene Verbesserungen vorgenommen, unter anderem wurden neue Bedienelemente verbaut.
Beim Objektiv handelt es sich um ein Leica DC Vario-Elmarit mit 25 bis 400mm KB-Brennweite und einer Lichtstärke von F2,8 bis F4. Beim 16-fach-Zoom kommen 15 Linsen in elf Gruppen zum Einsatz, dazu gehören unter anderem 4 ED- und fünf asphärische Elemente.
Auf dem Griff und der rechten Oberseite besteht unter anderem die Möglichkeit, das Fotoprogramm zu bestimmen, die Blende zu verändern, Videos zu starten sowie zu stoppen und die Brennweite zu wählen.
Der Schalter auf der Rückseite erlaubt die Wahl des Fokusmodus, über die Tasten und das Steuerkreuz sind zahlreiche Eingaben möglich. Dazu gehören das Aufrufen des Haupt- und des Quickmenüs, das Erreichen des Wiedergabemodus und das Einstellen der Sensorempfindlichkeit.
Mit dem Einstellrad auf der linken Schulter kann der Nutzer den Aufnahmemodus einstellen. Neben dem Einzelbild- und dem Serienbildmodus erlaubt das Rad auch die Wahl des 4K-Fotomodus oder der Intervallaufnahme.
An der linken Seite des Objektivs befinden sich drei Fn-Tasten. Deren Funktion kann Nutzer im Kameramenü frei vorgeben. Dabei kann es sich um die Wahl des Verschlusstyps, die AF-Messfeldwahl oder das schnelle Herauszoomen zur Kontrolle des Bildausschnitts handeln.
Etwas mehr als 800g sind für eine Kamera der Bridgeklasse kein geringes Gewicht. In Relation zur Ausstattung, diese umfasst das bereits angesprochene 16-fach-Zoom, stellt die FZ1000 II jedoch ein sehr leichtes Gesamtpaket dar.
Das dreh- und schwenkbare Display macht die Bildkontrolle in den meisten Situationen einfach und komfortabel. Gegenüber der FZ1000 II wurde die Auflösung erhöht (von 921.000 auf 1.240.000 Subpixel) und kam eine Touchfunktion hinzu.
Der elektronische Sucher mit 2,36 Millionen Subpixel vergrößert 0,74-fach und wird von einem Augensensor automatisch aktiviert. Beim zum Einsatz kommenden Panel handelt es sich um eines mit OLED-Technologie. Die Bildwiedergabe erfolgt mit 30 oder 60 Vollbildern pro Sekunde.
Der integrierte Blitz wird per Schalter vor der Aufnahme ausgeklappt und von Panasonic mit einer Reichweite von bis zu 9,5m angegeben. Er unterstützt die Synchronisation auf den ersten oder zweiten Verschlussvorhang und arbeitet bei Einsatz des mechanischen Verschlusses unabhängig von der gewählten Verschlusszeit.
Externe Aufsteckeblitze lassen sich über den Zubehörschuh ansprechen. Die Kamera lässt sich dadurch wie viele Systemkameras mit Wechselobjektiven einsetzen.
Das Fach für den Akku sowie die Speicherkarte befindet sich auf der Unterseite. Der Akku lässt sich per USB in der Kamera laden, das verwendete Modell "DMW-BLC12E" besitzt eine Kapazität von 1.200mAh (7,2V). Speicherkarten sollten die UHS U3-Spezifikation erfüllen, nur damit ist der reibungslose Einsatz möglich.
Zu den Schnittstellen der Kamera zählt unter anderem ein 3,5mm Klinkeneingang, über diesen lässt sich ein externes Mikrofon anschließen.
An der linken Seitenfläche verbergen sich hinter einer Schutzabdeckung ein 2,5mm-Klinkenport für eine Fernbedienung, ein Micro-HDMI-Port zur Bild- und Videoausgabe sowie ein Micro-USB-Port zum Aufladen des Akkus.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.