Panasonic Lumix DC-G91 Technik

Die Kamera Datenblatt

Panasonic Lumix DC-G91 Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Die technischen Besonderheiten der Panasonic Lumix DC-G91

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die 2019 auf den Markt gebrachte Panasonic Lumix DC-G91 gehört zu der seit mehr als einem Jahrzehnt angebotenen G-Serie von Panasonic. Die G91 folgt auf die Lumix DC-G81, diese wiederum hatte die G70 abgelöst.
Der 17,3 x 13,0mm große MFT-Chip der spiegellosen Systemkamera löst 20,2 Megapixel auf, ein Tiefpassfilter kommt nicht zum Einsatz. Die ISO-Wahl lässt sich zwischen ISO 100 und ISO 25.600 vornehmen, alle Werte unterhalb von ISO 200 sind "Low"-Erweiterungen.
Die Oberseite hat Panasonic bei der G91 neu gestaltet. Hier sind nun unter anderem drei Einstellräder, der Fotoauslöser sowie fünf weitere Tasten zu finden. Das macht die manuelle Belichtung sehr komfortabel.
Auf der Rückseite hat Panasonic unter anderem einen Schalter zur Wahl des Fokusmodus (AF-S, AF-C und MF) sowie ein kombiniertes Einstellrad und Steuerkreuz verbaut. Die Tasten lassen sich teilweise konfigurieren und können daher an die Wünsche des Kamerabesitzers angepasst werden.
Über das Wählrad auf der linken Kameraschulter bestimmt der Nutzer den Auslösemodus. Hier stehen der Einzelbildmodus, der Serienaufnahmemodus, die 4K-Fotofunktion, die Post-Focus-Funktion, die Intervallaufnahme und der Selbstauslöser zur Wahl.
Das dreh- und schwenkbare Display mit 3,0 Zoll großer Diagonale und 1,04 Millionen Subpixel gestaltet die Bildkontrolle besonders komfortabel. Eingaben lassen sich darüber auch per Touch vornehmen.
Mit 744g fällt die Panasonic Lumix DC-G91 inklusive Kitobjektiv vergleichsweise leicht aus. Das macht sie zu einem guten Begleiter auf längeren Fototouren. Die Abdichtung des Gehäuses ist für Einsätze bei wenig ansprechendem Wetter von Vorteil.
Das Lumix G Vario 12-60mm F3,5-5,6 Power O.I.S. ist ein kompaktes, leichtes und dank 24 bis 120mm KB-Brennweite trotzdem variabel einzusetzendes Objektiv. Da die Blendenöffnung mit F3,5 bis F5,6 recht klein ausfällt, bietet sich die Kombination mit einer lichtstarken Festbrennweite an.
Wie alle G-Kameras von Panasonic ist auch die G91 mit dem Micro Four Thirds-Bajonett ausgestattet. Das Angebot an MFT-Objektiven ist riesig, neben Panasonic bieten auch Olympus oder Sigma Objektive mit MFT-Bajonett an.
Der OLED-Sucher der spiegellosen Systemkamera vergrößert 0,74-fach und löst 2,36 Millionen Subpixel auf. Damit schließt er zwar nicht zu High-End-Modellen auf, schneidet für eine Kamera der Mittelklasse aber sehr ordentlich ab.
Das integrierte und vor dem Einsatz aufzuklappende Blitzgerät besitzt eine Leitzahl von neun bei ISO 200. Es lässt sich bei Belichtungszeiten von 1/200 Sekunde oder länger verwenden und kann auf den ersten oder zweiten Verschlussvorhang synchronisiert werden.
Wer mehr Blitzleistung benötigt oder das Blitzlicht von der Kamera unabhängig betreiben möchte, steckt dieses oder einen entsprechenden Sender auf den Zubehörschuh auf.
Als Speichermedium nutzt die spiegellose Systemkamera SD-Karten. Wer Videos in 4K-Auflösung aufnehmen möchte, sollte unbedingt zu Modellen mit "UHS U3"-Label greifen. Diese erreichen zudem auch bei Fotoaufnahmen in der Regel ordentliche Datenraten.
Der Akku vom Typ "DMW-BLC12E" (1.200mAh bei 7,2V) findet in einem Fach auf der Unterseite Platz. Aufladen lässt er sich per USB in der Kamera oder per externer Ladeschale. Diese liegt der Kamera bei.
Zu den Schnittstellen der Panasonic Lumix DC-G91 gehört unter anderem ein 3,5mm Mikrofoneingang. Mittels diesem lässt sich eine externes Tonsignal einspeisen.
Als weitere Schnittstellen hat Panasonic einen 3,5mm Kopfhörerausgang, einen 2,5mm-Port für Fernauslöser, einen Micro-HDMI- sowie einen Micro-USB-Anschluss verbaut.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{