Panasonic Lumix DMC-FZ300 Die Kamera

Einleitung Technik

Panasonic Lumix DMC-FZ300 Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Das Kameragehäuse der Panasonic Lumix DMC-FZ300 (Datenblatt) ist im klassischen Bridgedesign gehalten. Der Sucherbuckel auf der Oberseite, das große Objektiv sowie der ausladende Handgriff sind untrügliche Zeichen für ein Modell dieser Kameraklasse. Beim Material des abgedichteten Gehäuses setzt Panasonic auf Kunststoff, der Handgriff und die rechte Kameraseite sind zudem mit einer Gummierung überzogen. Direkt auf dem Griff befindet sich der kombinierte Fotoauslöser und Brennweitenregler, dahinter wurde die Taste zum Starten von Videos platziert und lassen sich zwei Parameter über Fn-Tasten verändern. Ein Einstellrad erlaubt die Wahl der Blende oder der Belichtungszeit, alternativ kann es aber auch zur Navigation im Menü verwendet werden. Das Programmwählrad wurde – wie bei Panasonic üblich – mit dem Ein- und Ausschalter kombiniert. Auf dem Sucherbuckel der Bridgekamera wurde der Zubehörschuh positioniert, links davon lässt sich das integrierte Blitzgerät per Schalter aufklappen.

Am Objektiv sind insgesamt drei Bedienelemente zu finden. Eines davon ist eine Zoomwippe zum Verändern der Brennweite, mit der hier zudem vorhandenen Taste lässt sich der AF-Modus wechseln und mit dem Einstellrad kann unter anderem manuell fokussiert werden. Auf der Rückseite der Panasonic Lumix DMC-FZ300 (Technik) befindet sich links vom Sucher eine weitere Fn-Taste, rechts davon kann der Fokusmodus per Schalter gewechselt werden. Die mittige Taste des Schalters lässt sich unter anderem zum Speichern der Belichtung verwenden. Alle weiteren Bedienelemente hat Panasonic rechts vom Display, das sich sowohl drehen als auch schwenken lässt, platziert. Dies sind Tasten zum Erreichen des Wiedergabemodus, zum Wechseln der Displayansicht und eine frei konfigurierbare Fn-Taste. Standardmäßig wird darüber das Quickmenü aufgerufen. Das Steuerkreuz erlaubt das Einstellen des Fokusmessfeldes, der ISO-Empfindlichkeit und des Weißabgleichs sowie auch die Wahl des Auslösemodus. Ebenso kann man darüber das Hauptmenü erreichen.

Die Schnittstellen hat Panasonic hinter zwei Plastikklappen verteilt. Auf der rechten Seite liegen ein 2,5mm-Klinkeneingang für eine Fernbedienung, der proprietäre USB-Port und der Micro-HDMI Ausgang. Auf der linken Seite kann an der Kamera der 3,5mm-Klinkenstecker eines externen Mikrofons eingesteckt werden. Zugriff auf den Akku und die Speicherkarte hat man über ein Fach auf der Unterseite. Über WLAN kann die FZ300 mit der Panasonic Image App ferngesteuert werden, zudem ist darüber auch die drahtlose Bildübertragung möglich.

Produktabbildungen der Panasonic Lumix DMC-FZ300

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Panasonic Lumix DMC-FZ300 inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

Ich besitze seit kurzem dieses ...

Ich besitze seit kurzem dieses kleine Schmuckstück von Lumix, die im Vergleich zu meiner Lumix G70 noch etwas größer ist. Das einzige was mich wirklich ärgert an der FZ300 ist die zu starke Komprimierung der JPG Aufnahmen. Das wäre bei so wenig 12 MP nicht nötig gewesen und hätte ein deutliches mehr an Bildqualität gebracht, stattdessen muß der Bildbewußte Benutzer nun nur die ebenfalls stark komprimierte RAW Variante wählen. Den Ärger hätte sich doch Panasonic sehr gut sparen können. Denn sonst ist an der FZ300 wirklich nichts zu meckern.

Ich wartete auf diese Kamera ...

Ich wartete auf diese Kamera FZ300 mit 2.8 durchgängig über den gesamten Tele Bereich. Leider ist die Auflösung schlechter als diejenige meiner 4 Jahre alten DMC-FZ150. Meine Erfahrung deckt sich mit dem Vorkommentar. DIE KAMERA geht nach 150 Aufnahmen wieder zurück.

hallo, ich überlege schon lange ...

hallo, ich überlege schon lange ob ich mir eine fz 300 kaufe, bin auch im besitz einer fz 150... ist die Bildqualität wirklich schlechter oder hat sich das jetzt relativiert.? mfg.PZ.

Mist, wieso sehe ich diesen ...

Mist, wieso sehe ich diesen Kommentar jetzt erst, nachdem ich die Kamera bereits gekauft habe? Ich habe sie zwar "nur" für Videoaufnahmen gekauft, aber wenn sie schon mal da ist, will man sie natürlich auch für Fotos nutzen. Die Bildqualität ist dank der extrem starken Komprimierung wirklich für die Füße :(
Gibt es da eventuell die Möglichkeit eines Firmware Updates seitens Panasonic oder ist und bleibt das für immer so?

Moin, moin..., seit einigen Wochen ...

Moin, moin...,
seit einigen Wochen beschäftige ich mit Zeitraffervideos. Momentan verwende ich dazu die Videofunktion meiner Nikon D7000 im FullHD-Modus.
Nun suche ich eine Kamera mit 4K-Aufnahmemöglichkeit und bin dabei auf die Panasonic Lumix FZ300 aufmerksam geworden.
Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Kamera gewonnen, speziell im Videomodus, mit Stativ und mit dem Ziel daraus Zeitraffervideos zu erstellen.
Danke schon einmal für Rückmeldungen.

Guter Test und gute Kamera. ...

Guter Test und gute Kamera. Die große Brennweite spricht mich sehr an, 4k ist nett.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{