Datenblatt Bildqualität

Panasonic Lumix DMC-TZ18 Geschwindigkeit Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Die Kamera kann in ca. 1,94 Sekunden nach dem Einschalten mit der ersten Aufnahme beginnen. Man kann also schon vor der Einblendung der Aufnahmeoptionen (was erst nach ca. 4,23 Sekunden geschieht) losfotografieren.

Bei unseren Geschwindigkeitstests wird immer der Serienbildmodus getestet, der bei voller Bildqualität und bei voller Bildauflösung möglich ist. Getestet wird immer unter besten Aufnahmebedingungen und guter Helligkeit (Belichtungszeit pro Aufnahme ca. 1/500 Sekunde).

 
Kamera

Panasonic Lumix DMC-TZ18

Panasonic Lumix DMC-TZ22

Verwendetes Objektiv
Abbildung
Verwendete Speicherkarte SanDisk SDHC Class 10 Extreme 30MB/S Edition 16GB SanDisk SDHC Class 10 Extreme 30MB/S Edition 16GB
Serienbildaufnahme in bester Auflösung und bester Qualität
Belichtungszeit:
ca. 1/500 Sekunde
inkl. Fokussierung AF-S
JPEG 1,2 Bilder/S. für 3 Bilder JPEG 10,0 Bilder/S. für 14 Bilder
RAW nicht möglich RAW nicht möglich
JPEG
+
RAW
nicht möglich JPEG
+
RAW
nicht möglich
Auslöseverzögerung
ohne Fokussierung
nicht getestet nicht getestet
Fokussierungszeit
ohne Auslöseverzög.
nicht getestet nicht getestet
Einschaltzeit der Digitalkamera
bis zur vollständigen Bereitschaft des Displays
4,23 Sekunden
4,38 Sekunden
Einschaltzeit der Digitalkamera und sofortige Auslösung
inkl. Auslöseverzögerung und Fokussierung
1,94 Sekunden
2,39 Sekunden
Die Panasonic Lumix DMC-TZ18 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Datenblatt Bildqualität

Kommentare

Wir waren mit der Camera ...

Wir waren mit der Camera 3 Jahre sehr zufrieden, aber dann mussten wir feststellen, dass mehr und mehr Schmutzpartikel in den Raum zwischen Linse und Schutzglas einwanderten. Die Qualität lies von nun an sehr zu wünschen übrig. Eine Servicestelle konnte nicht gefunden werden. Neulich habe ich mit einem Staubsauger mit kleiner Saugdüse einen Teil der Staubpartikel entfernen können.

Habe seit 3-4 Jahren die ...

Habe seit 3-4 Jahren die Kamera DCM-TZ18.
War lange Zeit sehr zufrieden damit.
Seit kurzer Zeit habe ich mehrere Staubflecken,
vermutlich durch Schmutzpartikel zwischen Linse
und Schutzglas.
Hoffe, Sie können mir mitteilen wie das abgestellt werden kann.

Habe noch eine TZ4 und TZ7, die immer noch ohne Flecken auf den Fotos sind.

MfG
Günther Heiden

Hallo zusammen, auch wir hatten ...

Hallo zusammen,
auch wir hatten das Schmutzproblem. Grund waren Staubpartikel auf dem Sensor. Im Netz sind sehr gute Videos zu finden, wie man die Kamera zerlegen kann und an den Sensor kommt (nach anderen TZ-Modellen suchen, Prozedur ist immer ähnlich). Hat auch bei mir sehr gut funktioniert und ohne Vorkenntnisse ca. 20 Min. gedauert.

Ich bin verblüfft zu lesen, ...

Ich bin verblüfft zu lesen, dass ich seinerzeit nicht der einzige war, der mit Staubproblemen bei der TZ-18 zu kämpfen hatte. Bei meiner Kamera traten sie bereits relativ kurz nach Ablauf der Garantie das erste mal auf, weswegen ich sie auch unerfreulich schnell durch ein anderes Modell ersetzen musste.

Im Oktober 2014 als die Probleme bei meiner Kamera aufgetreten waren, hatte ich Panasonic Deutschland um eine Stellungnahme gebeten, und bekam damals diese Antwort:

"Wir bedauern, dass Ihnen ein Produkt aus unserem Hause Probleme bereitet,
umso mehr da wir dieses aus der Ferne nicht beurteilen können.

Beachten Sie bitten das es sich bei einer typischen Fotokamera, z.B. der
DMC-TZ18 nicht um ein geschlossenes System handelt.
Aufgrund des beweglichen Objektivtubus muss ein gewisser
Spielraum zwischen den Segmenten vorhanden sein, damit eine Bewegung
(Rein- und Rausfahren des Objektives) ermöglicht wird.
Dies ist bei Kameras mit einer hohen Brennweite technisch bedingt und kann
nicht verändert werden. Dadurch können sich kleinste
Staubteilchen in das Innere der Kamera bewegen. Ein geschlossenes System
kann lediglich erreicht werden, indem das komplette Objektiv in das
Kamerainnere verlagert wird und das Gehäuse Staub bzw. Luftdicht /
Wasserdicht gemacht wird.

Sie haben jedoch die Möglichkeit die Kamera in einem der nachfolgend
genannten Panasonic Service Center reinigen zulassen. "

Ich hab bereits mehrere Panasonic-Kameras in den vergangenen 15 Jahren gehabt und nutze sie bis heute aus Überzeugung. Ich wurde jedoch noch nie so von einem Modell enttäuscht, wie von der TZ-18. Ich ersetze sie damals trotz langjähriger guter Erfahrung auch nicht mehr durch eine weitere Travelerzoom, da diese ohnehin damals gefühlt mit jeder Modellgeneration immer mehr an Qualität schwächelten, was wohl auch dem damaligen Wettrennen nach immer mehr Megapixel zu schulden war. Die TZ-1 (2006) war eine super tolle Kamera, total vielversprechend für die ganze Reihe. Die TZ-18 (2011) hingegen eine einzige Enttäuschung...

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.