Sony Alpha 7R V Technik

Die Kamera Datenblatt

Sony Alpha 7R V Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Kaufangebot für gebrauchte Kamera einholen

Unverbindliches Angebot von MPB per Email erhalten, schnell und einfach

Verkaufen Sie jetzt Ihr Foto-Equipment, um Platz und Geld für neue Investitionen zu schaffen. MPB macht es möglich: Kameramodell eingeben, Zustand auswählen und ein unverbindliches Angebot via E-Mail erhalten.

Die technischen Besonderheiten der Sony Alpha 7R V

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die Sony Alpha 7R V ist das neueste Modell der Alpha-7R-Serie von Sony. Das "R" steht für Resolution und signalisiert den Einsatz besonders hoch auflösender Bildwandler. Bei der Alpha 7R V kommt ein CMOS-Chip mit 9.504 x 6.336 Pixel (60,2 Megapixel) zum Einsatz.
Der rückwärtig belichtete Bildwandler (BSI) der DSLM misst 35,7 x 23,8mm und verfügt über keinen Tiefpassfilter. Neben einem klassischen Bionz-XR-Bildprozessor bringt die Kamera eine "AI Processing Unit" mit, die sich um alle Berechnungen rundum die künstliche Intelligenz der Kamera kümmert.
Auf der Oberseite der Alpha 7R V befinden sich unter anderem das Programmwählrad, die C2-Taste und die Record-Taste. Die beiden Wählräder (einmal für die Belichtungskorrektur und einmal für die Blende/Verschlusszeit) werden mit dem Daumen über die Rückseite bedient, ersteres lässt sich über eine Taste sperren.
Der Blick auf die Rückseite: Neben der Daumenablagefläche hat Sony rechts vom Display den Joystick, die Taste für das Fn-Menü und das kombinierte Einstellrad sowie Steuerkreuz platziert. Letzteres erlaubt unter anderem das Verändern des Auslösemodus, der Displayeinblendungen und der Sensorempfindlichkeit.
Links vom Sucher befinden sich die C3-Taste und die Taste zum Erreichen des Hauptmenüs der DSLM. Die linke Oberseite bleibt frei. Hier hat Sony bislang nur bei der Alpha 1 und den Alpha-9-Kameras Bedienelemente platziert.
Die neue Displaykonstruktion erlaubt zusätzlich zum Klappen auch das Drehen und Schwenken. Dies macht das Panel in praktisch jeder Situation optimal einsehbar.
Mit 1.414 g ist die Sony Alpha 7R V im einsatzbereiten Zustand zusammen mit dem Sony FE 24-70mm F2,8 GM II sicherlich kein Leichtgewicht. Gegenüber klassischen Spiegelreflexkameras kann man jedoch noch immer mehrere Hundert Gramm einsparen.
Das Sony FE 24-70mm F2,8 GM II ist Sonys neuestes Standardzoom mit einer durchgängigen Blendenöffnung von F2,8. Es besitzt einen schnellen Linearmotor, die Stabilisierung muss jedoch über die Kamera erfolgen. Da alle Vollformat-DSLMs der letzten Jahre darüber verfügen, ist dies allerdings kein Problem.
Der elektronische Sucher der Alpha 7R V wird durch den Augensensor auf Wunsch automatisch aktiviert und vergrößert 0,9-fach. Im Sucher hat Sony ein OLED-Panel mit 9,44 Millionen Subpixeln verbaut, die Wiedergabe kann mit 60 oder 120 Bildern pro Sekunde erfolgen. Letztere Bildrate sorgt allerdings für eine geringere Darstellungsqualität.
Sony verzichtet bei der Alpha 7R V auf ein eingebautes Blitzgerät, externe Blitzgeräte kann man über den Zubehörschuh aufstecken. Darüber hinaus unterstützt der Zubehörschuh die Stromversorgung kompatibler Geräte und erlaubt die analoge sowie digitale Tonübertragung.
Die Datenspeicherung erfolgt mit zwei Speicherkartenslots. In beiden Slots lassen sich sowohl CFexpress Typ A- als auch SD-Karten einsetzen. Beide SD-Steckplätze sind per UHS-II-Protokoll angebunden.
Unter anderem am Speicherkartenfach lässt sich die Abdichtung der Kamera erkennen. Hier hält eine dicke Gummierung Staub und Feuchtigkeit von den Slots fern. Spritzwasser soll diese laut offiziellen Angaben allerdings nicht vom Eindringen abhalten.
Zu den Schnittstellen der Alpha 7R V gehören ein Fullsize-HDMI-Port, eine Blitzsynchronbuchse, zwei 3,5mm Klinkenports (für ein Mikrofon und einen Kopfhörer) sowie zwei USB-Ports (USB-C und Micro-USB).
Der Akku vom Typ "NP-FZ100-Akku" wird mit einer Kapazität von 2.280mAh (bei 7,2V) angegeben und kann per USB in der Kamera aufgeladen werden. Natürlich geht dies aber auch per Ladegerät.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x