News zur Leica SL2-S

Firmware-Updates für die Leica SL2 und SL2-S

Die Firmware-Updates 4.0 und 3.0 bringen jede Menge Verbesserungen mit

Leica hat zwei seiner spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor mit neuen Firmware-Versionen ausgestattet. Die Leica SL2 erhält das Update auf Version 4.0, die Leica SL2-S das Update auf Version 3.0. Beide neuen Firmware-Versionen bringen eine Reihe von Verbesserungen und Neuerungen mit. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Einstellung der ISO-Empfindlichkeit mittels des Daumenrades bzw. des vorderen Einstellrades. Zudem können Besitzer der spiegellosen Systemkameras die Zeit bis zur automatischen Abschaltung der WLAN-Verbindung („Wi-Fi Sleep Modus“) festlegen und Bilder sowie Videos mit dem Joystick bewerten.

Firmware-Version 2.0 für die Leica SL2-S

Das Update ergänzt neue Funktionen und sorgt für bessere Videos

Leica hat ein größeres Firmware-Update für seine spiegellose Systemkamera SL2-S herausgegeben. Die Vollformat-Kamera mit L-Bajonett erhält das Update 2.0, dessen Verbesserungen wurden bereits zur Markteinführung der Kamera angekündigt. Verbessert wurde unter anderem der Autofokus. Durch optimierte Algorithmen werden laut Leica das Fokus-Tracking die Augen-, Gesichts-, Kopf- und Körpererkennung der Kamera deutlich verbessert.

Leica stellt die SL2-S vor

24 Megapixel Vollformat-Sensor, Multishot, 25 Bilder/Sek., 4K-Video (2160p60), Metallgehäuse

Leica hat mit der SL2-S eine weitere spiegellose Systemkamera mit L-Bajonett vorgestellt. Die SL2-S soll nicht nur Fotografen, sondern auch Videografen ansprechen. Als Bildwandler kommt ein 24 Megapixel auflösendes CMOS-Modell der Vollformatklasse zum Einsatz. Der Chip ist rückwärtig belichtet und erlaubt dank seiner beweglichen Lagerung die Bildstabilisierung. Des Weiteren unterstützt die Kamera mittels Sensor-Shift-Technologie Multishot-Aufnahmen. Bei dieser Technik kombiniert die DSLM acht Aufnahmen zu einem Foto mit höherer Auflösung.

  • 1