News zur Olympus PEN E-PL9

ANZEIGE

Olympus PEN E-PL9 und Panasonic Lumix GX800 im Duell (Teil 3)

Teil 3 von 3: Einsteigerkameras mit Micro-Four-Thirds-Sensor und 4K-Videofunktion


Links sehen Sie die Olympus PEN E-PL9, rechts die Panasonic Lumix DC-GX800.

Nachdem wir uns im zweiten Teil unseres Tests der Olympus PEN E-PL9 und der Panasonic Lumix DC-GX800 unter anderem mit der Bildkontrolle und der Arbeitsgeschwindigkeit beschäftigten, vergleichen wir in diesem dritten und letzten Teil die Videofunktion und die Erweiterbarkeit. Anschließend fassen wir unsere Ergebnisse zusammen und ziehen ein Fazit.

Olympus PEN E-PL9 und Panasonic Lumix GX800 im Duell (Teil 2)

Teil 2 von 3: Einsteigerkameras mit Micro-Four-Thirds-Sensor und 4K-Videofunktion


Links sehen Sie die Olympus PEN E-PL9, rechts die Panasonic Lumix DC-GX800.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Olympus PEN E-PL9 und der Panasonic Lumix DC-GX800 die Abmessungen, die Bedienung und die Bildqualität unter die Lupe genommen haben, vergleichen wir nun die Bildkontrolle, das Objektivangebot für die spiegellosen Systemkameras, die Arbeitsgeschwindigkeit und spezielle Funktionen sowie Features.

Olympus PEN E-PL9 und Panasonic Lumix GX800 im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 3: Einsteigerkameras mit Micro-Four-Thirds-Sensor und 4K-Videofunktion


Links sehen Sie die Olympus PEN E-PL9, rechts die Panasonic Lumix DC-GX800.

Olympus und Panasonic sind zwei Hersteller, die unter anderem Kameras mit Micro-Four-Thirds-Sensoren anbieten. Beide decken dabei die komplette Bandbreite an Modellen von der Einsteiger- bis zur Profiklasse ab. Wir haben uns die beiden jeweiligen Einsteigerkameras Panasonic Lumix DC-GX800 und Olympus PEN E-PL9 ins Testlabor geholt und gehen im Folgenden auf deren Unterschiede ein.

Olympus PEN E-PL9 Testbericht

DSLM mit 15,9 Megapixel MFT-Sensor, Bildstabilisator, Schwenk-LCD, 4K-Video (2.160p30), WLAN

Die Olympus PEN E-PL9 (Datenblatt) ist das neueste Modell der kompakten PEN-Serie von Olympus und wurde im Frühjahr 2018 auf den Markt gebracht. Die spiegellose Systemkamera folgt auf die Olympus PEN E-PL8 (Testbericht) und wurde vor allem in puncto Videofunktion deutlich verbessert. Zur Bildaufnahme dient weiterhin ein 15,9 Megapixel auflösender CMOS-Sensor im Micro Four Thirds-Format (17,3 x 13,0mm), die ISO-Wahl kann vom Fotografen zwischen ISO Low (= 100) und ISO 25.600 vorgenommen werden. Zusätzlich wird der Sensor zur Bildstabilisierung verwendet. Die Kompensationsleistung des Systems gibt Olympus mit 3,5 Blendenstufen an.

Olympus kündigt die spiegellose PEN E-PL9 an

Neues Einsteigermodell der PEN-Serie mit Micro Four Thirds-Bajonett

Rund eineinhalb Jahre nach der Vorstellung der PEN E-PL8 bringt Olympus mit der PEN E-PL9 eine neue Einsteiger-DSLM auf den Markt. Diese hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell sowohl optisch als auch technisch leicht verändert. Das Herzstück stellt nach wie vor ein 15,9 Megapixel auflösender Micro Four Thirds-Sensor (17,3 x 13,0mm) dar. Dessen Sensorempfindlichkeit lässt sich zwischen ISO Low (= 100) und ISO 25.600 wählen. Der Bildwandler wird bei der PEN E-PL9 mit einem neuen und deutlich leistungsstärkeren TruePic VIII-Bildprozessor kombiniert.

  • 1