News zur Ricoh GXR S10 24-72mm F2,5-4,4

Zwei neue Aufnahmemodule für die Ricoh GXR

Ricoh entwickelt zwei neue GXR Module: P10 28-300mm F3,5-5,6 VC und A12 28mm F2,5

Update 07.05.2010, 09:45 Uhr:
Ricoh hatte bereits am 23.02.2010 zwei neue Aufnahmemodule präsentiert (unseren Artikel dazu - siehe unten). Heute hat Ricoh bekannt gegeben, dass das P10 28-300mm F3,5-5,6 VC Aufnahmemodul für die Rioch GXR im Juni 2010 im Fachhandel erhältlich sein wird. Termine zur Markteinführung des zweiten neuen Aufnahmemoduls A12 28mm F2,5 stehen noch aus. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt, lesen Sie es hier auf dkamera.de.

23.02.2010, 10:45 Uhr: Ricoh hat heute die Entwicklung von zwei neuen GXR Aufnahmemodulen angekündigt. Das erste Modul mit der Modellbezeichnung "P10" wird ein 10,7fach optisches Zoom mit optischem Bildstabilisator (VC=Vibration Compensation) sein, welches eine Brennweite von 28-300mm nach KB abdeckt.

Neu: Firmware Update 1.07 für die Ricoh GXR

Firmware Update V1.07 für das Ricoh GXR Gehäuse und die Aufnahmemodule A12 und S10

Ricoh bringt mit der Version 1.07 das erste Firmware Update für seine Modul-System Kamera der GXR-Serie heraus. Das Firmware Update aktualisiert nicht nur die Firmware des GXR Kameragehäuses, sondern auch die zwei Ricoh Aufnahmemodule Ricoh GXR A12 50mm F2,5 Macro und Ricoh GXR S10 24-72mm F2,5-4,4 VC (siehe auch unseren Testbericht zur Ricoh GXR A12 50mm F2,5 Macro und Ricoh GXR S10 24-72mm F2,5-4,4 VC). Die neue Kamerasoftware soll Verbesserungen im Bereich der Auto-Fokus-Geschwindigkeit, der Auto-Fokus-Genauigkeit und der Belichtungs-Genauigkeit bringen. Des Weiteren soll der automatischen Weißabgleich verbessert und das Phänomen, dass teilweise RAW-Bilddateien bei Langzeitbelichtungen defekt sind, behoben worden sein.

Die Ricoh GXR mit dem S10 Aufnahmemodul im Vergleichstest

Ricoh GXR S10 gegen Ricoh GX200 (jeweils 24-72mm, 3x Zoom und optischer Bildstabilisator)

In unserem ersten Vergleichstest der Ricoh GXR musste das Ricoh GXR A12-Modul mit einem Sensor in APS-C-Größe und einer Makrofestbrennweite mit guter Lichtstärke gegen eine Micro-Four-Thirds-Kamera und eine digitale Spiegelreflexkamera antreten, um ihre Leistungsfähigkeit zu beweisen. Nun tritt das Ricoh GXR S10-Modul (siehe auch unseren Testbericht zur Rioch GXR S10 ) mit einem Sensor in Kompaktkameragröße an. Der geeignete Vergleichspartner findet sich im herstellereigenen Sortiment in Form der Ricoh GX200 (siehe auch unseren Testbericht zur Ricoh GX200), mit der das Ricoh S10 Modul das Objektiv gemein hat.

Ricoh GXR S10 24-72mm F2,5-4,4 Testbericht

Das zweite GXR-Aufnahme-Modul (24-72mm, mit optischem Bildstabilisator) im dkamera Testlabor

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Das neue GXR-System von Ricoh mit dem A12 50mm F2,5 Aufnahmemodul haben wir bereits vorgestellt und ausführlich getestet (siehe unseren Testbericht zur Ricoh GXR A12 50mm F2,5). Nun ist mit dem Ricoh GXR S10 24-72mm F2,5-4,4 VC das zweite Aufnahmemodul an der Reihe. Im Gegensatz zum großen Bruder besitzt dieses Aufnahmemodul einen kleineren Sensor (1/1,7 Zoll), dafür aber ein 3fach optisches Zoomobjektiv. Dieses ist bereits aus der Ricoh GX200 sowie deren Vorgängern bekannt und wurde hier mit dem aus der Ricoh GR Digital III bekannten Bildsensor kombiniert. Im Gegensatz zum Aufnahmemodul "A12" ist es zudem mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet.

Neuvorstellung: Ricoh GXR

Kleinste und leichteste Wechseloptik-Digitalkamera mit revolutionärem Modul-Konzept

Mit der Ricoh GXR stellt der Hersteller Ricoh eine Kamera vor, die den Systemgedanken nicht nur im Bereich der Objektive, sondern auch im Bereich der Bildsensoren nutzt. Bei der modularen Konstruktion bilden das Objektiv, der Aufnahmesensor sowie der Bildprozessor eine Einheit, die über ein Stecksystem an die Kamera angeschlossen sind. Letztere verarbeitet die übermittelten Bilddaten, zeigt sie wahlweise über das rückseitige Display des Kameragehäuses oder den optionalen elektronischen Sucher an und speichert sie auf SD(HC)-Speicherkarten. Wie bereits die ersten beiden Aufnahmemodule (APS-C CMOS Sensor bzw. 1/1,7 Zoll CCD Sensor) zeigen, ist das System nicht auf eine feste Sensorgröße beschränkt.

{