Neue Bücher für Canon und Nikon Fans und für solche, die es werden wollen

Neue Bücher für Canon und Nikon Fans und für solche, die es werden wollen


Heute stellen wir Ihnen 9 interessante Bücher im Bereich DSLR Kameras vor

Im Photokina-Jahr 2006 erschienen zahlreiche interessante Kameras, darunter einige neue DSLR Kameras.
Die im Januar bzw. Februar 2007 erscheinenden und von uns heute vorgestellten Bücher verstehen sich so zu sagen als "Buch zur Kamera". Nun wird sich mancher stolzer Besitzer einer neuen Kamera fragen: "Brauche ich sowas?".
Die Frage kann man eindeutig mit einem "jein" beantworten. Nach Lektüre der oft umfangreichen Bedienungsanleitung wird man seine neue Kamera sicher bedienen können. Es ist aber zweifellos ein ungleich erhebenderes Lesevergnügen, wenn man in einem, zum Teil reich bebildertem Buch, schmökern kann, in dem der Autor nicht nur die Bedienung einer Kamera ausführlich erläutert, sondern auch zahlreiche Aufnahmetipps mit Beispielbildern vermittelt.

Kodak präsentiert Easyshare C653

Kodak stellt die Easyshare C653 vor

Front und Rückansicht der Kodak Easyshare C653


Das neue Jahr beschert uns eine Flut von so genannten Einsteigerkameras. Die anvisierte Zielgruppe besteht aus Fotografie Anfängern bzw Anwendern, die sich weder mit Technik noch mit größeren finanziellen Ausgaben belasten wollen. Die neue Kodak Easyshare C653 scheint dabei auf den ersten Blick eine von vielen zu sein. Hat sie doch "nur" 6 Megapixel und ein 3 fach Zoom wie in dieser Klasse üblich. Allerdings hebt sie sich wohltuend vom Rest ab, in dem sie 2 interessante Features präsentiert. Nämlich einen optischen Sucher, den man in dieser Preisklasse nur noch selten vorfindet. Von vielen als "optischer Tunnel" verschmäht, ist er jedoch unverzichtbar, wenn der Monitor durch von hinten einfallendes Licht unbrauchbar ist oder wenn man einfach Batterieleistung sparen will (oder muß).

FujiFilm hat heute die IS-1 vorgestellt

FujiFilm stellt Nachfolgekamera der S3 Pro UVIR vor

Die FujiFilm IS-1 löst die S3 Pro UVIR ab. Neben den bereits von uns vorgestellten Consumer Kompaktmodellen kündigt Fujifilm eine hochinteressante Infrarotkamera an, die auf dem bereits bekannten Modell Finepix S9600 bzw S9100 (außerhalb Europas) basiert. Die FujiFilm IS-1 ist die erste Infrarotkamera überhaupt, die nicht auf Spiegelreflextechnik basiert wie z.B. die S3 Pro UVIR aus gleichem Hause bzw. älteren Kodak/Canon Modellen.

Pentax hat neue Einsteigerkamera Optio E30 vorgestellt

Pentax hat heute die Optio E30 vorgestellt

Neues Einsteigermodel von Pentax: Optio E30

Pünktlich zur kommenden PMA schickt Pentax einige neue Modelle der Kompaktklasse ins Rennen. Darunter ist auch die Optio E30 zu finden. Das "E" steht hierbei für Einsteiger oder Economy. Hier die bereits bekannten Eckdaten:
Ein 7,1 Megapixel Sensor, denn auch Pentax muss dem Markt gehorchend ein Einsteigermodell mit möglichst vielen Megapixeln anbieten. Weiterhin bietet die E30 einen 2,4 Zoll großen Monitor. Größere Bildschirme bleiben dabei dann doch den höherpreisigen Modellen vorbehalten. Ein optischer Sucher fehlt leider ganz. Der Zoombereich mit 36-108mm kleinbildentsprechend fällt moderat aus. Erfreulicherweise wird die E30 über 2 AA Mignonzellen oder Akkus mit Energie versorgt. So erspart man sich den Kauf teuerer Spezialakkus und findet in jeder Urlaubsregion passenden Ersatz.

Fujifilm hat heute die FinePix F40fd, FinePix A610 und FinePix A800 vorgestellt

Fujifilm hat heute die FinePix F40fd vorgestellt

Fujifilm stellt den Nachfolger der zur Photokina eingeführten FinePix F31fd mit dem Namen FinePix F40fd mit Gesichtserkennung vor. Folgende Eckdaten bietet die FinePix F40fd.

Heisser Herbst: Canon bringt das "Cash in with Canon" Rabatt Programm

Heisser Herbst: Canon bringt das "Cash in with Canon" Rabatt Programm



Große Sparmöglichkeiten bietet nun auch das Haus Canon. Beim Kauf einer Full Frame Canon EOS 5D können beispielsweise bis zu 600 Dollar und beim Kauf einer EOS 30D bis zu 200 Dollar gespart werden. (Angaben in Dollar, da diese Informationen bisher auf der deutschen/europäischen Canon Seite nicht zur Verfügung stehen – sobald Canon diese Infos herausgegeben hat, wird dieser Beitrag ergänzt).

Wenn Sie Ihr aktuelles EOS System von Canon erweitern wollen, oder mit dem Gedanken spielen, eine neue EOS Kamera anzuschaffen, können Sie mit dem "Cash in with Canon" Rabatt Programm bei bestimmten Modellen Geld sparen. Das Rabatt Programm gilt vom 15. Oktober 2006 bis zum 13 Januar 2007.

Nikon erstattet beim Kauf einer Nikon D200 beim Zubehör Geld zurück

Nikon erstattet beim Kauf einer Nikon D200 beim Zubehör Geld zurück


Das Bild der Nikon D200 kann durch Anklicken vergrößert werden

Beim Kauf einer Nikon D200 Digital-Spiegelreflexkamera im Zeitraum vom 01.10.2006 bis 15.01.2007 können Sie sich Wertschecks für 1200 Euro sichern. Mit den Wertschecks erhalten Sie Vergünstigungen auf ausgewähltes Zubehör, Software und Workshops der Nikon School. Achten Sie beim Kauf der Nikon D200 auf den Aktionssticker (oben rechts der abgebildete gelbe Zettel neben der D200) auf der Verpackung oder auf Anfrage von Ihren Fachhändler.

Samsung bringt heute das weltweit erste Handy mit 10 Megapixeln und optischem 3 fach Zoom

Samsung bringt heute das weltweit erste Handy mit 10 Megapixeln und optischem 3 fach Zoom


Das Bild des Samsung SCH-B600 kann durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Das weltweit erste 10-Megapixel-Fotohandy von Samsung bietet auch Mobile-TV-Empfang. Mit der Einführung des 10-Megapixel-Fotohandys, das auf der CeBIT im März dieses Jahres zum ersten Mal vorgestellt wurde, hat Samsung einmal mehr einen technologischen Meilenstein gesetzt. Im Jahr 2000 führte Samsung als erstes Unternehmen ein Mobiltelefon mit integrierter Kamera ein. Darüber hinaus war die Firma im Oktober 2004 die erste weltweit, die ein Fotohandy mit fünf Megapixel Auflösung vorstellte und im Juli 2005 das erste 7-Megapixel-Fotohandy der Welt auf den Markt brachte. Das 10-Megapixel-Fotohandy von Samsung (SCH-B600) ist um sechs Millimeter flacher und damit um zehn Gramm leichter als das 7-Megapixelkamera-Handy (SCH-V770) und unterscheidet sich von den Megapixelkamera-Telefonen der Vorgänger-Generation durch Unterstützung von Mobile TV auf Basis des S-DMB-Standards.

Plawa, der AgfaPhoto Lizenznehmer kündigt vier neue Digitalkamera Modellreihen an

Plawa, der AgfaPhoto Lizenznehmer kündigt vier neue Digitalkamera Modellreihen an


Durch anklicken kann das Bild vergrößert werden.

Die verschiedenen neuen Modelle werden in die Modellreihen 10-Series, 30-Series, 33-Series und 35-Series aufgeteilt. Insgesamt will Plawa dabei mehr als 18 verschiedene Digitalkamera Modelle auf den Markt schmeißen. Angefangen bei 5 Megapixeln werden auch Kameras mit 6, 7, 8 und 10 Megapixeln vorgestellt. Die Preise starten dabei beim kleinsten 5 Megapixel Modell AP DC-530x bei 129 Euro und enden beim größten 10 Megapixel Modell AP DC-1030i bei 259 Euro. Einen optischen Bildstabilisator bietet jedoch keines der bisher von uns entdeckten Modelle. Jedoch scheinen wir die Informationen zu früh gefunden zu haben, da die AgfaPhoto 10er-Modell-Serien-Webseite auf www.plawa.de noch nicht funktioniert bzw. noch keine Informationen über die 10er-Serie hergibt.

Benq hat heute seine Digitalkamera Reihe um die DC E720 erweitert

Benq hat heute seine Digitalkamera Reihe um die DC E720 erweitert


Die Kamerabilder der Benq DC E720 können durch Anklicken vergrößert werden.

Die heute von Benq vorgestellte Kompakt-Digitalkamera DC E720 kann 7 Millionen Pixel auflösen und bietet ein 3 fach optisches Pentax Zoomobjektiv im Aluminiumgehäuse. Die Linse der von Pentax gebauten Zoomoptik wird durch die "Super Multi Coating Lens"-Technologie (SMC) auf besonders farbenfrohe und scharfe Detailwiedergabe getrimmt. Die DC E720 soll durch einfache Handhabung glänzen, bietet 13 Szenen Modi und ein 2,5 Zoll großes (ca. 6,4 cm Bildschirmdiagonale) Display mit 150.000 Pixeln. Videoaufnahmen meistert die DC E720 bei VGA Auflösung (640 x 480) mit Ton und 30 Bildern pro Sekunde und das bis die SD Speicherkartenkapazität erschöpft ist. SD Speicherkarten bis max. 2 GB sollen hierbei verwendet werden können. Blendeneinstellungen (im Weitwinkelbereich) sind von F2,8 bis F5,2 wählbar.

Sigma stellt die digitale Kompaktkamera DP1 mit Foveon-X3-Bildsensor und fester Brennweite vor

Sigma stellt heute zusätzlich die digitale Kompaktkamera DP1 mit Foveon-X3-Bildsensor und fester Brennweite vor


Die Produktansicht der Sigma DP1 kann durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Die neue digitale Kompaktkamera Sigma DP1 ist (genau wie die heute vorgestellte DSLR Kamera Sigma SD14) mit dem 14 Megapixel Fovein-X3-Direktbildsensor (2652 × 1768 × 3 Schichten) ausgestattet. Effektiv ergibt sich jedoch "nur" ein qualitativ hochwertiges 4,7 Megapixel Bild, das jedoch in der aktuellen DSLR Kamera Klasse durchaus mithalten kann. Der Foveon-X3-Sensor macht sich die Tatsache zunutze, dass Silizium rotes, grünes und blaues Licht in jeweils unterschiedlich Tiefen aufzeichnet, was die vollständige Aufzeichnung der Farbinformation in jedem Pixel erlaubt. Ausgestattet ist die DP1 mit dem 16.6mm F4 Objektiv mit einem Weitwinkel-Bildwinkel äquivalent zu einem 28mm Objektiv an einer 35mm Filmkamera.

Sigmas "True" Bildprozessor wurde in die DP1 integriert, um die großen, durch den 14 Megapixel Sensor erzeugten Bilddateien zu bearbeiten und um die Bildqualität eines Films zu reproduzieren. Die Sigma DP1 ist mit einem 2.5 Zoll großen (ca. 6,4 cm Bildschirmdiagonale) TFT LCD Monitor ausgestattet, der eine 100% Bildvorschau bietet, um die Kontrolle des Bildaufbaus, die Fokussierung und Belichtung schnell und einfach zu ermöglichen.

Sigma gab heute wie erwartet die technischen Daten zur Foveon-X3-Bildsensor DSLR SD14 bekannt

Sigma gab heute wie erwartet die technischen Daten zur Foveon-X3-Bildsensor DSLR SD14 bekannt


Die Kamerabilder der Sigma SD14 können durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Es steht nun definitiv fest, dass die DSLR Sigma SD14 Bilder mit 14 Millionen Pixeln auflösen kann. Auch die weiteren Ausstattungsmerkmale fallen nicht schlecht aus.

Ganz wie es der Name schon vermuten ließ, bietet die DSLR Sigma SD14 eine effektive Auflösung von rund 14 Megapixel. In Wirklichkeit bringt die SD14 jedoch "nur" Bilder mit 2.652 Pixeln mal 1.768 Pixeln auf die Compact Flash Speicherkarte, was damit eigentlich nur etwa 4,7 Megapixeln entsprechen würde. Der 20,7 x 13,8 mm große Foveon-X3-Bildsensor hat jedoch eine spezielle Architektur, wobei jeder Pixel alle Farben erfassen kann und dadurch eine höhere Bildqualität liefern soll. "Normale" CCD Bildsensoren hingegen können nämlich pro Sensorpixel nur die Farben rot, grün oder blau aufnehmen und errechnen daraus die Farbinformationen. Effektiv erzeugt die Kamera eigentlich nur ein 4,7 Megapixel Bild, was jedoch laut Hersteller durch den speziellen Foveon-Bildsensor der 14-Megapixel-Bildklasse entsprechen soll. Die Kamera soll mit dieser Technik aktuellen DSLR Kameras in Sachen Bildqualität in nichts nachstehen.