Canon kündigt die EOS RP an – mit dkamera.de-Ersteindruck

26 Megapixel Vollformat-Sensor, 5 Bilder/Sek., elektr. Sucher, 4K-Video (2160p25)

Canon erweitert sein Angebot an spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor um die EOS RP. Diese ist unterhalb der EOS R angesiedelt und soll das spiegellose Pendant der Canon EOS 6D Mark II (Testbericht) darstellen. Die neueste DSLM von Canon soll mit besonders geringen Abmessungen und einem Preis von deutlich unter 2.000 Euro überzeugen können. Wir konnten die Kamera bereits kurz in Augenschein nehmen und schildern Ihnen am Ende dieser News unsere ersten Eindrücke.

HD Pentax-DA* 11-18mm F2,8 ED DC AW angekündigt

Ultraweitwinkelzoom für Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor

Pentax hat sein bereits seit 2017 in der Entwicklung befindliches Ultraweitwinkelzoom HD Pentax-DA* 11-18mm F2,8 ED DC AW offiziell vorgestellt. Das 1,6-fach-Zoom eignet sich für den Einsatz an Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor und deckt hieran einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 17 bis 27,5mm ab. Die Lichtstärke liegt durchgängig bei F2,8, als kleinste Blendenöffnung sind F22 wählbar. Bei der Blendenkonstruktion hat sich Pentax für neun abgerundete Lamellen entschieden.

Preview: Hands-On der Panasonic Lumix DC-S1(R)

Unser Ersteindruck von Panasonics neuen Vollformat DSLM-Kameras

Spiegellose Systemkameras mit großen Sensoren sind aktuell der Trend Nummer Eins. Seit der Photokina 2018 ist bekannt, dass auch Panasonic diesen Weg geht und damit sein MFT-System ergänzt. Vollformatkameras sollen die beste Bildqualität ermöglichen und Micro-Four-Thirds-Kameras kompakt sowie leicht ausfallen. Wir konnten die Panasonic Lumix DC-S1 , die  Allroundkamera der neuen Lumix S-Serie, bereits unter die Lupe nehmen. Unser Hands-On-Test ist mit einem Vorserienmodell erfolgt, so dass sich die ab März 2019 im Handel erhältlichen Modelle noch leicht unterscheiden können. Über die Bildqualität der Kameras können wir wegen des Vorserienstatus noch keine finale Aussage treffen.

Panasonic präsentiert die Lumix DC-S1R und Lumix DC-S1

Erste Vollformat-DSLMs der Lumix-S-Serie mit 47 und 24 Megapixeln

Panasonic hat seine bereits zur Photokina 2018 angekündigten spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensoren Lumix DC-S1R und Lumix DC-S1 offiziell vorgestellt. Beide DSLMs besitzen das identische Kameragehäuse und mit Ausnahme der verbauten Bildwandler auch die gleiche Technik. Die Panasonic Lumix DC-S1R wird von Panasonic als das „ultrahochauflösende Modell“ und die Lumix DC-S1 als das „Lowlight-Modell“ mit Profi-Videofeatures bezeichnet.

Silberne Olympus OM-D E-M1 Mark II zum Jubiläum

Die auf 2.000 Stück limitierte Sonderedition wird ab Ende Februar 2019 erhältlich sein

Olympus feiert dieses Jahr gleich ein doppeltes Jubiläum. Neben dem 100. Geburtstag kann der zehnte Geburtstag der ersten spiegellosen Systemkamera von Olympus mit Micro-Four-Thirds-Bajonett zelebriert werden. 2009 kam mit der Olympus PEN E-P1 nämlich rund ein halbes Jahr nach der offiziellen Vorstellung des MFT-Systems die erste DSLM von Olympus auf den Markt. Beide Jubiläen nimmt Olympus zum Anlass, neben dem neuen Spitzenmodell OM-D E-M1X die Olympus OM-D E-M1 Mark II (Testbericht) in einer limitierten Sonderedition auf den Markt zu bringen.

Preview: Hands-On der Olympus OM-D E-M1X

Unsere ersten Eindrücke vom neuen DSLM-Flaggschiff mit Hochformatgriff

Um Olympus war es zuletzt ruhig geworden, 2018 wurde mit der PEN E-PL9 lediglich ein neues Kameramodell vorgestellt. 2019 – zum 100-jährigen Jubiläum des japanischen Herstellers – ändert sich das. Neben dem neuen Flaggschiff OM-D E-M1X wurde auch die Entwicklung eines neuen Supertelezooms sowie eines wetterfesten Blitzsystems angekündigt. Wir konnten eine finale Version der Olympus OM-D E-M1X bereits ausprobieren und schildern Ihnen im Folgenden unsere ersten Eindrücke.

Neues Spitzenmodell: Olympus stellt die OM-D E-M1X vor

Integrierter Batteriegriff, bis zu 7,5 Blendenstufen Stabilisierung und High-Res-Shot aus der Hand

Olympus erweitert sein Portfolio an Micro-Four-Thirds-Kameras um die OM-D E-M1X . Wie es der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei um das neue Spitzenmodell des japanischen Herstellers. Dieses will gleich in mehreren Punkten neue Rekordwerte aufstellen. Hier ist unter anderem die laut Olympus weltbeste Stabilisierung durch den beweglich gelagerten Sensor zu nennen. Diese erreicht eine Kompensationsleistung von bis zu 7,5 Blendenstufen, wenn das M. Zuiko Digital ED 12-100mm F4 IS PRO zum Einsatz kommt.

Huawei Nova 4 mit 48 Megapixel-Kamera vorgestellt

Mit Quad-Bayer-Sensor IMX586 für sowohl detailreiche als auch rauscharme Bilder

Huawei hat das erste Smartphone mit dem im Sommer 2018 vorgestellten IMX586-Bildwandler von Sony angekündigt. Damit katapultiert sich das Smartphone an die Spitze der Modelle mit besonders hoher Kamera-Auflösung. Der vergleichsweise große Chip (1/2-Zoll-Typ) speichert Bilder mit maximal 48 Megapixel, bei guten Lichtverhältnissen wird dies für besonders detailreiche Fotos sorgen. Bei schlechten Lichtverhältnissen sollte dank eines Quad-Bayer-Arrays aber auch keine schlechte Bildqualität in Kauf genommen werden müssen. Dafür werden vier Pixel zu einem „größeren“ zusammengeschaltet. Die Auflösung der Aufnahmen sinkt dann aber natürlich auf 12 Megapixel.

Rollei stellt die Actioncam 560 Touch vor

Actionkamera mit 60p-Videoaufnahme in 4K

Rollei erweitert sein Angebot an Actionkameras um das Modell Actioncam 560 Touch. Die Kamera verwendet zur Aufnahme einen 1/2,33 Zoll messenden Bildwandler von Sony mit 12 Megapixel, Fotos lassen sich allerdings nur mit 20, 14 oder 10 Megapixel und noch kleineren Auflösungen speichern. Die native Auflösung des Sensors steht also gar nicht zur Wahl. Bei Auflösungen über 10 Megapixel handelt es sich zudem um interpolierte Werte. Neben der Einzelaufnahme gibt es einen Intervallmodus mit Abständen von 0,5 bis 60 Sekunden.

Bridgekamera mit 60-fach-Zoom: Nikon stellt die Coolpix B600 vor

24-1.440mm KB-Brennweite (F3,3-F6,5), 3,0“-LCD, 1080p30-Video, SnapBridge

Die Nikon Coolpix B600 ist eine Kamera der Bridgeklasse und dementsprechend mit einem besonders zoomstarken Objektiv ausgestattet. Am kurzen Brennweitenende besitzt das optische 60-fach-Zoom der B600 eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24mm, in der maximalen Telestellung lassen sich 1.440mm erreichen. Die Lichtstärke des Objektivs verringert sich beim Zoomen von F3,3 auf F6,5. Eine bewegliche Linsengruppe (VR) hilft Verwacklungen bei Fotos zu verhindern, bei Videos lässt sich zudem eine digitale Stabilisierung zuschalten.

Neue Reisezoomkamera: Nikon Coolpix A1000

Mit 35-fach-Zoom, schwenkbarem Display, elektronischem Sucher und 4K-Video (2160p30)

Nikon hat mit der Coolpix A1000 eine neue Kompaktkamera der Reisezoomklasse angekündigt. Das Nachfolgemodell der Nikon Coolpix A900 (Testbericht) ist nicht nur mit einem schwenkbaren Touchdisplay, sondern auch einem elektronischen Sucher ausgestattet. Ersteres misst 3,0 Zoll in der Diagonalen, löst 1,04 Millionen Subpixel auf und lässt sich sowohl nach oben als auch nach unten klappen. Dadurch lassen sich Selbstporträts mit Blick auf das LCD aufnehmen. Den elektronischen Sucher gibt Nikon mit 1,16 Millionen Subpixel an, ein Augensensor aktiviert diesen bei Bedarf automatisch.

Olympus teasert eine neue Kamera mit kurzem Video an

Vorstellung am 24. Januar, Spitzenmodell für ambitionierte Fotografen und Profis

17.01.2019, 17:00 Uhr: Im dritten Teaser-Video zeigt Olympus die Kamera bei der Aufnahme von Landschaftsfotos. Dabei wird unter anderem der Spritzwasserschutz hervorgehoben. Am Ende des Videos lässt sich die Oberseite der kommenden DSLM bereits sehr gut erkennen.

10.01.2019, 13:30 Uhr: Olympus hat ein zweites Video zur Kamera veröffentlicht. Dieses geht wieder auf die Fähigkeiten der DSLM für Sport- und Actionaufnahmen ein und zeigt die Rückseite zudem etwas deutlicher. Dass der Batteriegriff bei diesem Kameramodell fest verbaut ist, dürfte damit als gesichert gelten.