Beispielaufnahmen Fazit

Nikon  Coolpix P330 Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Praxisbericht zur Nikon Coolpix P330

Unsere Hands-On-Videovorstellung der Nikon Coolpix P330 mit allen wichtigen Tasten, Wählrädern und Features finden Sie unter dem Reiter "Die Kamera". Dort wird auch auf die Handhabung der Digitalkamera eingegangen.

Das Aussehen der P3xx-Serie von Nikon hat sich seit dem ersten Modell, der Nikon Coolpix P300 (Testbericht) quasi nicht verändert. Das Kameragehäuse ist wieder relativ "eckig" gehalten, hochwertig verarbeitet und macht einen robusten Eindruck. Ein Handgriff ist nicht vorhanden, dafür aber eine kleine Griffunterstützung auf der Vorderseite. Diese ist gummiert und sehr griffig.

Das Tastenlayout ist 1:1 zum Vorgänger übernommen, was aber keinesfalls einen Kritikpunkt darstellt, denn die Kamera ist sehr aufgeräumt und kann gut bedient werden. Die meisten Tasten liegen zwar plan im Gehäuse, können aber gut gedrückt werden. Das rückseitige Einstellrad ist sehr gut zur schnellen Navigation geeignet. Wirklich fummelig fällt der Ein- und Ausschalter aus, dieser muss tief und etwas länger gedrückt werden. Was ein ungewolltes Einschalten verhindern kann, sorgt aber gleichzeitig für Frust beim Einschalten, wenn es schnell gehen muss. Dass die Nikon Coolpix P330 (Datenblatt) auch für die manuelle oder halbautomatische Bedienung gedacht ist, machen das obere Einstellrad und die Fn-Taste auf der Vorderseite deutlich. Damit lässt sich die Kompaktkamera auch außerhalb der Automatik komfortabel bedienen.

Generell könnten die Tasten und Einstellräder noch größer ausfallen, da die Digitalkamera aber sehr kompakt gehalten ist, ist dieser Kompromiss bei der Größe durchaus in Ordnung. Das Menü ist im von der Struktur her von Nikons-Spiegelreflexserie übernommen und sehr übersichtlich gehalten. Es bietet die Menüpunkte "Aufnahme", "Filmsequenz", "GPS-Optionen" und "System". Vor allem beim Wechseln von einem zum anderen Oberpunkt vergeht dabei aber doch relativ viel Zeit - dies sollte schneller gehen.

Als Foto-Programme sind bei der Nikon Coolpix P330 (Bildqualität) direkt über das Programm-Wählrad die üblichen PSAM-Modi, eine Vollautomatik und ein frei konfigurierbarer User-Modus aufrufbar. Zudem besitzt die Coolpix P330 einen Nachtaufnahmemodus, der mehrere Bilder zu einer Aufnahme verrechnet sowie verschiedene Szenen-Programme.

Der Autofokus lässt sich auf diverse Arten konfigurieren. Neben einem Einzelbild- und einem Permanent-AF, kann die Messfeldvorwahl automatisch, manuell oder zum Beispiel auch als Mitten-AF erfolgen. Zudem gibt es einen Porträt-Autofokus, eine Motivverfolgung und eine AF-Zielsuche. Die Belichtungsmessung ist als Mehrfeld, mittenbetonte und Spotmessung möglich. Dabei lassen sich Verschlusszeiten - je nach Programm unterschiedlich - zwischen 1/4.000 Sekunde und 60 Sekunden einstellen.

Als Display setzt Nikon bei der Coolpix P330 auf einen 3,0 Zoll großen TFT-Monitor mit 921.000 Subpixel. Dieser ist zwar fest verbaut, durch seinen großen Blickwinkel aber auch aus anderen Winkeln gut einsehbar. Die hohe Auflösung ermöglicht eine sehr gute Bildkontrolle.

Videos zeichnet die Nikon Coolpix P330 (Beispielaufnahmen) in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 25 Halb- oder 50 Vollbildern pro Sekunde auf. Die Bitrate der mit H.264-Codierung gespeicherten Videos liegt bei etwa 16 Mbit/s (entspricht circa 120 Megabyte pro Minute). Die Bildqualität der Videos fällt sehr gut bis exzellent aus, auch feine Details werden gut wiedergegeben. Etwas getrübt wird dieser gute Eindruck durch ein Flackern der Bildhelligkeit beim Zoomen. Das optische Zoom arbeitet weich und leise, das Motorgeräusch wird allerdings auch leicht von der Kamera unterdrückt. Der Autofokus stellt relativ schnell scharf, fokussiert des Öfteren aber auch unnötigerweise nach. Insgesamt ist der Videomodus damit ein echtes Highlight. Als Videoauflösungen stehen zusätzlich die HD-Auflösung und eine SD-Auflösung zur Verfügung. Neben Zeitlupenvideos sind zudem auch Zeitrafffer-Videos möglich (Verfügbare Formate siehe den Reiter "Die Kamera"). Die Tonaufnahme erfolgt bei der Nikon Coolpix P330 (Abbildungsleistung) über das auf der Oberseite positionierte Stereo-Mikrofon und fällt akzeptabel aus.

Der Blitz wird per seitlicher Taste aus dem Gehäuse herausgeklappt. Dadurch nimmt er eine leicht erhöhte Position ein und kann das Bild gut ausleuchten. Ein Blitzschuh ist nicht vorhanden, bei den kompakten Abmessungen des Kameragehäuses wäre aber auch kein Platz dafür gewesen.

Als Schnittstellen bietet die Nikon Coolpix P330 (Technik) einen Micro-USB und einen Micro-HDMI-Port. Damit lässt sich die Digitalkamera mit einem Computer verbinden, wird aufgeladen und kann Bilder und Videos auf einem externen Monitor ausgeben. Ebenfalls vorhanden ist ein GPS-Empfänger, mit dem die Geo-Position der aufgenommenen Bilder gespeichert werden kann. Zum Verbinden werden circa 3-5 Minuten benötigt, danach werden die Geo-Daten in den Bildern hinterlegt. Neben der Geo-Datenspeicherung kann von der Kamera auch der Ort der Digitalkamera in verschiedenen Intervallen geloggt werden. Außerdem lassen sich nahe Sehenswürdigkeiten auf dem Display anzeigen.

Ein Praxisbericht von:

Thomas Kniess

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Beispielaufnahmen Fazit

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{