Nikon Coolpix S01 Fazit

Praxisbericht Zur Übersicht

Nikon Coolpix S01 Fazit Bildstabilisator Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Das Fazit zur Nikon Coolpix S01

In der Praxis sind die Einschränkungen des kleinen Modells zu jeder Zeit spürbar, wie aber schneidet die Nikon Coolpix S01 im Labor ab?

Als Bildsensor kommt bei der Nikon Coolpix S01 (Technik) ein nur 1/2,9 Zoll großer CCD-Sensor zum Einsatz. Dieser löst 10,0 Megapixel auf und besitzt einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 80 bis ISO 1.600. Das bei dieser Sensorgröße und höheren ISO-Werten keine gute Bildqualität erwartet werden kann, ist von vornherein klar.

Wie erwartet fällt die Bildqualität der Nikon S01 selbst im Vergleich zu Kompaktkameras mit kleinem Standard-Bildsensor sichtbar ab. Nur zwischen ISO 80 und ISO 200 ist die Detailwiedergabe akzeptabel und nur wenig Bildrauschen sichtbar. Bereits ab ISO 250 liegt eine leichte Körnung über den Texturen, dies verstärkt sich bei ISO 400 nochmals deutlich.

Dass bei einer derart kompakten Digitalkamera kein großes Objektiv verbaut werden kann, wird jeder verstehen. Die Nikon Coolpix S01 (Technik) besitzt daher nur ein 3-fach-Zoom-Objektiv mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 29 bis 87 Millimeter und einer Lichtstärke von F3,3 bis F5,9. Im Vergleich zu Smartphone-Kameras ist damit ein Zoomen ohne Auflösungsverlust (da optisch statt digital) möglich.

Wie bereits erwähnt, wurde die Ausstattung der Digitalkamera auf das allernötigste reduziert. Die Nikon Coolpix S01 (Geschwindigkeit) bietet daher unter anderem auch keinen Serienbild-Modus. Die Auslöseverzögerung ist mit 0,04 Sekunden kurz, die Fokussierungszeit mit 0,41 Sekunde akzeptabel. Bei einigen Motiven benötigt die Kamera zum Scharfstellen jedoch deutlich länger. Nach 2,5 Sekunden ist die Nikon Coolpix S01 komplett Einsatzbereit, das erste Bild kann jedoch schon nach 1,55 Sekunden aufgenommen werden.

Da die Nikon Coolpix S01 keinen optischen, sondern nur einen digitalen Bildstabilisator besitzt, findet eine "echte" Bildstabilisierung leider nicht statt.

Das Fazit zur Kamera: Die Nikon Coolpix S01 (Praxis) ist eine winzige Ultrakompaktkamera, die durch ihre Größe in den allermeisten Punkten erwartungsgemäß nicht konkurrenzfähig zu anderen normal großen Kompaktkameras ist. Insgesamt bewegt sie sich nur leicht über dem Niveau einer sehr guten Smartphone-Kamera, nur beim optischen Zoom ist sie im Vergleich dazu wirklich im Vorteil.

Anmerkung: Dass die Nikon Coolpix S01 aufgrund ihrer sehr kompakten Abmessungen mit einer gewöhnlichen Digitalkamera im Funktionsumfang nicht mithalten kann, konnte man bereits vor diesem Test annehmen. Als sehr kompakte "Immerdabei-Kamera" ist die Nikon Coolpix S01 aber durchaus eine Lösung, da die Kamera in Gewicht und Größe bei jedem Vergleich als Sieger hervorgehen dürfte.

Pro&Contra zur Nikon Coolpix S01

  • Bildqualität bei niedrigen ISO-Werten (ISO 100, ISO 200) akzeptabel
  • Extrem kompaktes Kameragehäuse (kleinste bisher von uns getestete Digitalkamera)
  • 3-fach-Zoom (29-87mm KB-äquivalent) trotz sehr kompaktem Gehäuse
  • Gut verarbeitetes Kameragehäuse
  • Sehr leichte Digitalkamera - nur 98 Gramm schwer
  • Schnelle Einschaltzeit und geringe Auslöseverzögerung
  • HD Videoaufzeichnung möglich (siehe unsere Beispielvideos)
  • Großer integrierter Speicher (7,3 GByte)
  • Integrierter Blitz
  • Bildqualität über ISO 200 erwartungsgemäß unterdurchschnittlich
  • Kein Serienbild-Modus vorhanden
  • Touchscreenoberfläche des 2,5 Zoll Displays reagiert nicht optimal
  • Kein optischer Bildstabilisator
  • Sehr wenige Einstellungsmöglichkeiten
  • Kein HDMI-Ausgang
  • Akku nicht wechselbar (muss in der Kamera geladen werden)
  • Kein Speicherkartenslot (dafür 7,3GB interner Speicher - ausreichend für ca. 3.000 Fotos)

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Nikon Coolpix S01 in großer Druckansicht.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Praxisbericht Zur Übersicht

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.