Die Kamera Datenblatt

Panasonic Lumix DC-S1 Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Die technischen Besonderheiten der Panasonic Lumix DC-S1

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die Panasonic Lumix DC-S1 ist das Schwestermodell der Lumix DC-S1R. Beide Kameras wurden im Frühjahr 2019 von Panasonic als erste spiegellose Modelle mit Vollformat-Chip angekündigt. Davor hat der japanische Hersteller nur Micro-Four-Thirds-Modelle angeboten.
Durch den Einsatz des von Leica entwickelten L-Bajonetts sind für beide DSLMs schon recht viele Objektive erhältlich. Neben Panasonic bieten nämlich auch Sigma und Leica Objektive mit diesem Bajonett an.
Auf dem Griff der Lumix S1 befinden sich der Fotoauslöser und Tasten zum Einstellen des Weißabgleichs, der Sensorempfindlichkeit und der Belichtungskorrektur. Dahinter liegen der Ein- und Ausschalter, ein Kontrolldisplay und eine Taste, um dieses zu beleuchten.
Auf der Rückseite hat Panasonic eine große Anzahl von Bedienelementen platziert. Diese erlauben unter anderem die Wahl des Fokusmodus, das schnelle Verschieben des AF-Messfedes oder das Aufrufen des Quickmenüs der Kamera.
Über die beiden auf der linken Oberseite liegenden Einstellräder kann der Nutzer das Fotoprogramm sowie den Auslösemodus bestimmen. Welche beiden Serienaufnahmemodi sich hinter den Positionen "I" sowie "II" verbergen, wird über das Menü eingestellt.
Das beleuchtbare Kontroll-LCD zeigt die wichtigsten Aufnahmeparameter an. Dazu gehören unter anderem die gewählte Blende, Belichtungskorrektur oder das Bildformat. Ist die Kamera ausgeschaltet, lässt sich über das Display noch der Akkustand ablesen.
Das Lumix S PRO 24-105mm F4 PRO verfügt am Gehäuse über drei Schalter. Diese erlauben das Sperren des Tubus, die Wahl des Fokusmodus und das Aktivieren sowie Deaktivieren des Bildstabilisators.
Durch die zahlreichen Bedienelemente kann die S1 sehr komfortabel bedient werden. Nur wenige Parameter müssen Fotografen über das Menü verändern, die meisten sind über Tasten direkt erreichbar.
Zusammen mit der Panasonic Lumix DC-S1R gehört die Panasonic Lumix DC-S1 zu den schwersten spiegellosen Systemkameras. Ohne Objektiv bringt sie im einsatzbereiten Zustand, also mit Akku und Speicherkarte, rund 1.000g auf die Waage.
Das Lumix S PRO 24-105mm F4 PRO ist ein Allroundobjektiv mit 24 bis 105mm Brennweite. Ein schneller Autofokusmotor, ein optischer Bildstabilisator und eine kurze Naheinstellgrenze (30cm) machen das 4,4-fach-Zoom zu einem vielseitig einsetzbaren Modell.
Die 14,9 x 11,0 x 9,7cm große Kamera ist besonders robust gebaut. Das gegen Staub und Spritzwasser abgedichtete Magnesiumgehäuse lässt sich bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad Celsius verwenden.
Beim Display hat sich Panasonic für eine besondere Konstruktion entschieden. Das Panel ist in drei Richtungen (nach oben, nach unten sowie nach rechts) schwenkbar, drehen kann man es jedoch nicht. Die Diagonale des Panels liegt bei 3,2 Zoll, 2,1 Millionen Subpixel sorgen für eine richtig scharfe Darstellung.
Der elektronische Sucher gehört zu den besten auf dem DSLM-Markt. Er befindet sich in der optischen Achse und nutzt ein 5,76 Megapixel auflösendes OLED-Panel. Die Wiedergabe mit 120 Bildern pro Sekunde erlaubt ruckelfreie Schwenks und eine besonders realitätsgetreue Wiedergabe.
Zum Aufhellen ist in jedem Fall der Einsatz von externen Blitzgeräten notwendig. Die Kamera verfügt nämlich über keinen eingebauten Blitz. Als Blitzsynchronzeit gibt Panasonic 1/320 Sekunde an.
Zum Abspeichern der Bilder und Videos stehen eine XQD- und eine SD-Speicherkarte zur Verfügung. Die Slots erlauben das kamerainterne Backup, der SD-Slot ist per UHS-II angebunden.
Als Energiespeicher kommt ein Akku vom Typ "DMW-BLJ31" zum Einsatz. Dieser besitzt eine Kapazität von 3.050mAh bei 7,4 Volt und wird in der Kamera oder in einer Ladeschale aufgeladen.
Auf der Vorderseite der spiegellosen Systemkamera lassen sich externe Blitzgeräte per Blitzsynchronport ansteuern.
Die weiteren Schnittstellen befinden sich auf der linken Seite. Es stehen ein 3,5mm Kopfhörer- sowie ein 3,5mm-Mikrofonanschluss, ein USB-C-Port und ein HDMI-Ausgang zur Verfügung. Letzterer eignet sich durch seine "Fullsize"-Größe optimal für Videoproduktionen.
Die Panasonic Lumix DC-S1 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.