Samsung NX500 Technik

Die Kamera Datenblatt

Samsung NX500 Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Die technischen Besonderheiten der Samsung NX500

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die Samsung NX500 ist das Nachfolgemodell der NX300 bzw. NX300M. Neben einem neuen Bildsensor mit 28 Megapixel ist auch die Aufnahme in 4K/Ultra-HD-Auflösung dazugekommen.
Der 23,5 x 15,7mm große CMOS-Sensor wird rückwärtig belichtet, was eine höhere Lichtausbeute gegenüber konventionellen Bildsensoren erlaubt. Als ISO-Werte werden ISO 100 bis ISO 51.200 angeboten.
Auf der Oberseite bietet die NX500 ein Programmwählrad, ein Einstellrad für die Blende oder Verschlusszeit und eine Fn-Taste ("AEL"). Der Fotoauslöser dient gleichzeitig auch als Ein- und Ausschalter der Digitalkamera.
Rechts vom Display befindet sich ein weiteres Einstellrad, darunter wird die Belichtung korrigiert, das Menü aufgerufen und kann zum Fn-Menü gewechselt werden. Das Steuerkreuz erlaubt nicht nur die Navigation, damit lassen sich unter anderem der Auslösemodus und der Fokusmodus verändern.
Das LCD mit einer Diagonale von 3,0 Zoll ist im 3:2-Format gehalten und löst 1,04 Millionen Subpixel auf. Über das Touchscreen lässt sich das Display auch zum Bedienen der spiegellosen Systemkamera verwenden.
Die Taste zur Videoaufnahme liegt leicht versetzt neben der Daumenablage. Hier kann diese kaum versehentlich betätigt werden, lässt sich allerdings auch nicht optimal erreichen.
Das Display der NX500 lässt sich nach oben und unten schwenken. 180 Grad sind nach oben möglich, rund 40 Grad nach unten. Selbstporträts stellen somit kein Problem dar.
Die Systemkamera ist ein kompaktes Modell und zusammen mit dem Kitobjektiv nur rund 7cm tief. Im Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera nimmt die NX500 nur einen Bruchteil des Platzes in Anspruch.
Betriebsbereit bringt die Kamera zusammen mit ihrem Kitobjektiv 444g auf die Waage. Die Sony Alpha 600 fällt zusammen mit ihrem 16-50mm-Kitobjektiv genau so schwer aus, bietet aber einen integrierten elektronischen Sucher.
Das Samsung NX 16-50mm F3,5-5,6 PZ ED OIS ist nicht nur kompakt, sondern fällt mit 108g für ein APS-C-Objektiv auch sehr kompakt aus.
Der Zubehörschuh nimmt Aufsteckblitze auf. Da die Digitalkamera kein integriertes Blitzgerät bietet, ist das Aufstecken eines externen Blitzes zwingend notwendig.
Der mitgelieferte Aufsteckblitz "SEF-8A" bietet eine Leitzahl von acht bei ISO 100 und eine Blitzsynchronzeit von 1/200 Sekunde. Die Stromversorgung erfolgt über die Kamera.
Der Akku (Typ BP-1130 mit 1.130mAh) und die Speicherkarte finden in einem Fach auf der Unterseite Platz. Die Digitalkamera arbeitet auch mit einer 256GB großen Lexar Professional-Karte (SDXC, UHS-I, 600x, Class 10) problemlos zusammen.
Als Schnittstellen hat die NX500 einen Micro-USB-Port und einen Micro-HDMI-Port zu bieten. Ersterer dient auch zum Laden der spiegellosen Systemkamera.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

Auf den ersten Blick fand ...

Auf den ersten Blick fand ich die Bildqualität bei hohen ISO- Werten beeindruckend. Auf den zweiten Blick erreicht die NX500 aber nur ca. die doppelte Verschlusszeit vergleichbarer Modelle wie Alpha 6000 und G6. Also erziele ich doch mit einer A 6000 doch ähnliche Ergebnisse? Ist der ISO-Wert nur theoretischer Natur?

Einigermaßen entsetzt sehe ich das ...

Einigermaßen entsetzt sehe ich das Testbild (Testpunkt 6) mit der auf der linken Seite sichtbaren BonBon-Dose. Das ist an dieser Stelle sehr unscharf, wie defekt. Vergleicht man dieses Testbild mit dem der NX1, sind eigentlich bei der Bonbon-Dose beide grottenschlecht. Dagegen bietet das selbe Testbild bei der NX30 an dieser Stelle im Testbild eine gute Schärfe. Insofern wundert mich die positive Bildqualitätsbeurteilung des Tests. Ich bin eigentlich sehr an der NX500 interessiert, aber das Testbild schreckt mich ab. Ich habe die NX11, die NX1000 und die NX30. Die NX500 wird wohl nicht dazu kommen.

Ich bin von den Testbildern ...

Ich bin von den Testbildern der NX500 auch negativ überrascht. Dass das 16-50er PZ nicht kontrastlos und verwaschen sein muss beweist das Testbild mit der NX3000 und gleichem Objektiv. An der kamerainternen Nachschärfung und Farbbehandlung kann das nur bedingt liegen. Ist die NX500 (oder deren jpg-Engine) auf das 16-50er PZ Objektiv werkseitig optimiert? Auch die Beispiel Bilder (Kösching) sind teils verwaschen und blass.

Seit paar Tagen habe ich ...

Seit paar Tagen habe ich die NX500 und ich bin alles andere als begeistert!
Die AWB ist zum vergessen, man soll den Weissabgleich fast immer manuell machen. Bei der Farbdarstellung muss man generell den grünen kanal abregeln, weil die Kamera einen fürchterlichen Grünstich hat. Die Belichtungsmessung ist auch eine Gurke: bei Mehrfeldmelssung ist alles zu dunkel, Mittenbetont ist kaum davon zu unterscheiden und die Spot-Messung hellt zu stark auf.
Bei nicht perfekten Verhältnissen stottert oft die Fokuseinstellung (pumpt hin- und her, bis endlich die Schärfe findet) und im Videomodus verliert den Fokus auch zu oft. Bei der Umfokussierung macht auch oft einen Gang in die volle Unschärfe bis wieder alles scharf gestellt wird. Somit werden Videos komplett kaputtgemacht.
Das einizge positive Sache ist der Touch-Auslöser, wenn man z.B. Kinder fotografieren will. Bei Sonnenschein oder Blitzlicht kann jede Kamera tolle Bilder machen aber im Innenraum, künstlicher Beleuchtung, da trennt sich die Spreu vom Weizen (Fokus, AWB, Belichtungsmessung). Bislang ist die NX500 eine glatte Enttäuschung. Was mache ich falsch? Bitte helfen!

Machte vor wenigen Jahren mit ...

Machte vor wenigen Jahren mit der NX100 gute Erfahrungen und ebensolche Bilder, bis ich mal aus dem Auto ausstieg und plötzlich das Objektiv auseinander brach und kaputt ging während das Bajonett fest an der Kamera verblieb.

Seit meinen damaligen arroganten Erfahrungen mit dem Kundendienst von Samsung ist Schluss damit.

Große Händlerketten in Österreich wie Hartlauer vertreiben mittlerweile keine Kameras von Samsung mehr.

Würde gerne wissen, wie Korrigiere ...

Würde gerne wissen, wie Korrigiere ich am besten den Grünstich?

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{