Beispielaufnahmen Fazit

Sony Cyber-shot DSC-WX350 Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Praxisbericht zur Sony Cyber-shot DSC-WX350

Unsere Hands-On-Videovorstellung der Sony Cyber-shot DSC-WX350 mit allen Tasten, Wählrädern und Features finden Sie unter dem Reiter "Die Kamera".

Das Kameragehäuse der Sony Cyber-shot DSC-WX350 (Technik) hinterlässt einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck für diese Kameraklasse. Die Vorderseite besteht aus Metall, alle anderen Teile sind aus Kunststoff gefertigt. Zudem weiß auch das schlichte Design zu gefallen. Dieses erinnert an die Sony Cyber-shot DSC-RX100 (Testbericht). Leider ist das Gehäuse genauso so glatt wie bei dieser und bietet daher nur wenig Halt. Zudem fehlt eine Daumenablage auf der Rückseite. Weil die Sony Cyber-shot DSC-WX350 mit 164g aber sehr leicht ausfällt, kann man das Gehäuse akzeptabel in der Hand halten. Die Tasten fallen allgemein klein aus und lassen sich mit größeren Fingern nicht optimal drücken. Dies gilt im Besonderen für die Taste zum Starten von Videos. Diese kann nur schwer gedrückt werden, ohne die Kamera zu „verreißen“. Daraus resultiert ein meistens gut sichtbarer „Wackler“ am Ende der Videoaufnahmen. Das Einstellrad ist zwar ebenfalls klein, besitzt aber einen angenehmen Widerstand und lässt sich für seine kleinen Abmessungen doch akzeptabel bedienen. Dies gilt insgesamt auch für die Sony Cyber-shot DSC-WX350 (Abbildungsleistung), denn in Anbetracht der kompakten Abmessungen hat Sony die Bedienung – trotz aller "Schwierigkeiten" – doch ganz gut umgesetzt.

Das Menü ist durch das vorschaltbare Kachelmenü übersichtlich gestaltet, in den fünf Untermenüs („Kameraeinstellungen“, „Benutzereinstellungen“, „Drahtlos“, „Wiedergabe“ und „Einstellungen“) wurden die einzelnen Optionen allerdings teilweise nicht optimal platziert. Da es nur relativ wenige Optionen gibt, findet man sich aber doch recht schnell zurecht.

Da manuelle Fotoprogramme oder Halbautomatiken fehlen, muss man sich bei der Fotoaufnahme mit einer Programmautomatik, zwei Vollautomatiken ("intelligente Automatik" und "überlegende Automatik") und einem Panoramamodus zufrieden geben. 14 Szenenprogramme („Landschaft“, „Gegenlichtkorrektur HDR“, …), elf Kreativfilter („Spielzeugkamera“, „Teilfarbe“, …) und ein Videomodus runden das Programmangebot ab. Neben den Filtereffekten erlaubt die Kamera das Verändern der Helligkeit, der Farbe und der Sättigung.

Belichten kann die Sony Cyber-shot DSC-WX350 (Bildqualität) zwischen 4 Sekunden und 1/1.600 Sekunde. Einen direkten Einfluss hat man mangels der fehlenden manuellen Belichtungsoptionen allerdings nicht, nur über die Belichtungskorrektur (+- 2 Stufen) lässt sich eingreifen. Leider sucht man eine Taste für die Korrektur aber vergeblich, es gibt nur eine Option im Menü. Der Belichtungsmessmodus lässt sich zwischen „Multi“, „Mitte“ und „Spot“ wählen. Beim Autofokus kann das Fokusfeld vorgegeben werden („Breit“ und „Mitte“), die Kamera kann außerdem Gesichter erkennen und Motive per AF-Tracking verfolgen. Makroaufnahmen sind ab etwa fünf Zentimeter Abstand von der Frontlinse möglich.

Das Display ist bei der Sony Cyber-shot DSC-WX350 (Technik) 3,0 Zoll groß und im 4:3-Format gehalten. Die Auflösung fällt mit 460.800 Subpixel nicht sonderlich hoch aus, zur Kontrolle des Bildausschnitts ist sie jedoch ausreichend.

Der Videomodus wartet im Vergleich zum Vorgängermodell Sony Cyber-shot DSC-WX300 (Testbericht) mit einer Verbesserung auf. Es lassen sich 50 oder 60 Vollbilder pro Sekunde in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) festhalten. Alternativ sind bei dieser Auflösung auch 50 oder 60 Halbbilder pro Sekunde möglich, 25 Vollbilder lassen sich dagegen nicht auswählen. Die Bildqualität der mit AVCHD-Codierung gespeicherten Videos ist sehr gut, 50 Vollbilder pro Sekunde sorgen für eine jederzeit flüssige Wiedergabe von Bewegungen. Manuelle Einstellungsmöglichkeiten bietet die Sony Cyber-shot DSC-WX350 im Videomodus leider keine, hier muss man sich auf die Automatik verlassen. Diese verrichtet ihre Arbeit aber gut. Ebenfalls gut: Der Autofokus stellt schnell scharf, der Bildstabilisator verhindert Verwacklungen. Die Tonqualität ist für eine Kompaktkamera zufriedenstellend. Unsere drei Beispielvideos vermitteln Ihnen einen guten Eindruck von den Videoqualitäten der Kamera.

Ein Praxisbericht von:

Thomas Kniess

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Beispielaufnahmen Fazit

Kommentare

Ich habe mir diese Kamera ...

Ich habe mir diese Kamera gekauft um auf Baustellen Bilder zu machen.

Als Handwerker ist sie mir fast ein bißchen zu klein. Allerdings macht sie in den Innenräumen gute Bilder.

Negativ ist der Staubeinfall, ansonsten bin ich sehr zufrieden !

Ich hatte zuvor eine Sony ...

Ich hatte zuvor eine Sony DSC-WX80, mit der ich SEHR zufrieden war. Problem war aber der Staubeinfall, also wie bei Ihnen. Ich frage mich ernsthaft, welchen Sinn eine solch kleine Kamera hat, die ich in die Hosentasche stecken KANN, es aber nicht DARF, weil dadurch Staub eindringt?! Das ist einfach nur absurd, liebe Sony-Ingenieure!!! Eine gute Kamera, die ich in die Jackentasche stecken kann, braucht nicht so winzig zu sein wie z.B. die DSC-WX80 oder deren Nachfolger DSC-WX220. Somit ist diese Miniaturisierung in meinen Augen einfach nur sinnlos, solange die betreffenden Kameras nicht staubgesichert sind!

Versuchs doch mal mit der ...

Versuchs doch mal mit der Hemdtasche. Habe ( nach vielen TZ und SZ von Panas. ) mit der WX300 eine wirklich tolle Kamera gefunden, da mir gerade das kleine Gehäuse sehr entgegenkommt. Das hat nicht nur Vorteile denn die Bedienung ist schon etwas eingeschränkt. An der WX gefällt mir das Menü am allerwenigsten, da es nur eine Oberfläche gibt und ist somit entpsr. ellenlang. Auch das Display könnte hochauflösender sein.
Für den harten Einsatz ( Staub etc.) würde ich mal eine wasserdichte Kamera ins Auge fassen.

Wo finde ich ein verständliches ...

Wo finde ich ein verständliches Handbuch für die DSCWX350 ?

Meine Verbesserungen bei unseren drei ...

Meine Verbesserungen bei unseren drei Sony Kameras WX350 & WX500:

# Kleine und plan im Kameragehäuse liegende Tasten >
> vorsichtig einen Tropfen Alleskleber auf die Tasten (außer Ein/Aus Taste),
verbessert die taktile Wahrnehmung spez. bei Dunkelheit

# Fotografieren macht wieder richtig Spaß mit der "Khalia-Foto LCD Displaylupe" z.B. von Amazon ca. 20 EUR
> bei niedrig stehender Sonne als Gegenlicht unumgänglich - sonst sieht man nur sich selbst im Display

# Die Kamera liegt durch ihre glatte Oberfläche nicht optimal in der Hand >
einen ca. 1-2 mm dicken, 5mm breiten Moosgummistreifen in/neben die vordere Haltevertiefung geklebt.

# Der Micro-HDMI-Port liegt ungeschützt auf der Unterseite >
> passenden Streifen Isolierband so draufgeklebt daß der untere SD/Akku -Deckel sich öffnen lässt.

# Super Ladegerät - ideal für unterwegs, Reise, Auto etc >
> Sony ACC-DCBX KFZ-Ladegerätpaket ca. 62 EUR incl. passenden Original Sony Akku

@Yogida: Vielen Dan kfuer die ...

@Yogida:
Vielen Dan kfuer die sinnvollen Tips!

Tipp: Stellt man bei Videoaufnahmen ...

Tipp:

Stellt man bei Videoaufnahmen den Bildstabilistator (SteadyShot) von Intelligent auf Aktiv so hat man noch VIEL schärfere Videos (wobei dann natürlich die Bildstabilisierung ein wenig darunter leidet).

Wo finde ich eine Bedienungsanleitung ...

Wo finde ich eine Bedienungsanleitung für Modell Cyber.shot DSC-HX350

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{