ANZEIGE

Spiegellose Systemkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2017

Unsere Empfehlungen: Sony Alpha 7RII, Panasonic GH5, FujiFilm X-T20, Panasonic G81 und GX800

Nachdem wir im zweiten Artikel unserer vierteiligen Empfehlungsserie interessante Bridgekameras vorgestellt haben, schauen wir uns nun die spiegellosen Modelle an. Spiegellose Systemkameras haben das Jahr 2017 fraglos am meisten geprägt. Die Kameras laufen ihren Geschwistern mit Spiegel immer mehr den Rang ab, von der Profi- bis zur Einsteigerklasse lassen sich diverse Modelle erwerben.


Sony Alpha 7R II:

Die Kameras der Sony Alpha-7-Serie, und ganz besonders die 7R-Modelle, kombinieren kompakte Abmessungen und eine exzellente Bildqualität. Mit der Alpha 7R III hat Sony erst vor Kurzem eine neue und sehr interessante Kamera vorgestellt. Da wir in dieser Empfehlungsreihe jedoch keine noch nicht getesteten Kameras aufführen, haben wir uns entschlossen, die Alpha 7R II auszuwählen. Sollten Sie sich für die Alpha 7R III interessieren, finden Sie viele Informationen in unserem Hands-On-Artikel.

Die Sony Alpha 7R II besitzt einen 42,2 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor mit rückwärtiger Belichtung (BSI). Dadurch lassen sich nicht nur Fotos mit einer hervorragenden Detailwiedergabe festhalten, das Bildrauschen fällt trotz der hohen Auflösung zudem niedrig aus. Die DSLM kann bis zu fünf Fotos pro Sekunde im Serienbildmodus speichern, verwendet einen Hybrid-AF mit 399 Phasendetektionsfeldern zum Scharfstellen und der beweglich gelagerte Sensor erlaubt die Bildstabilisierung. Das Kameragehäuse der 7R II fertigt Sony aus Magnesium, zahlreiche Wählräder und frei konfigurierbare Tasten erlauben eine komfortable Bedienung. Die Bildkontrolle kann per OLED-Sucher und per LCD (schwenkbar) erfolgen. Videos zeichnet die DSLM in 4K-Auflösung auf.

Gut zu wissen: Der effektive Kaufpreis kann durch eine Cashback-Aktion von Sony um 300 Euro reduziert werden. Beachten Sie dabei bitte die Aktionsbedingungen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Testbericht zur Sony Alpha 7R II .


Panasonic Lumix DC-GH5:

Mit der Lumix DC-GH5 hat Panasonic zu Beginn des Jahres eine spiegellose Systemkamera vorgestellt, die so viele Videofunktionen wie keine Digitalkamera zuvor besaß. Als Beispiele seien hier die 4K-Videoaufnahme mit 60 Vollbildern pro Sekunde, die Speicherung in 4:2:2 oder die unbegrenzte Aufnahmedauer genannt. Aber auch die Fotofunktionen können sich sehen lassen: Der 17,3 x 13,0mm große MFT-Sensor mit 20,2 Megapixel nimmt Bilder mit vielen Details und einem niedrigen Rauschen auf. Mit der 4K-Fotofunktion lassen sich 60 Bilder pro Sekunde (mit ca. acht Megapixel pro Bild) realisieren, mit der 6K-Fotofunktion 30 Bilder pro Sekunde (mit ca. 18,7 Megapixel pro Bild). In voller Auflösung speichert die Panasonic Lumix DC-GH5 bis zu 12,2 Bilder pro Sekunde. Der Autofokus der Panasonic Lumix DC-GH5 stellt blitzschnell scharf, der Sucher ist extrem hoch aufgelöst, das Display dreh- und schwenkbar. Ein abgedichtetes und solides Magnesiumgehäuse mit vielen Bedienelementen zählt ebenso zu den Features.

Neben der Panasonic Lumix DC-GH5 stellt die Olympus OM-D E-M1 Mark II (Testbericht) ein sehr gutes MFT-Modell dar.

Gut zu wissen: Der effektive Kaufpreis kann durch eine Cashback-Aktion von Panasonic um 100 Euro reduziert werden. Beachten Sie dabei bitte die Aktionsbedingungen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Testbericht zur Panasonic Lumix DC-GH5 .


FujiFilm X-T20 (mit XF18-55mm):

Die FujiFilm X-T20 ist eine spiegellose Systemkamera der Mittelklasse und wie alle höherwertigen Kameras des Herstellers (unterhalb der Mittelformat-Klasse) mit einem 24 Megapixel auflösenden X-Trans-CMOS-III-Sensor ausgestattet. Der 23,6 x 15,6mm große Bildwandler garantiert sehr detailreiche Aufnahmen mit einem geringen Bildrauschen. Des Weiteren wissen bei der Kamera mit X-Bajonett eine sehr hohe Bildrate (13,4 Bilder pro Sekunde) und ein schneller Hybrid-Autofokus (325 Messfelder) zu gefallen. Das Kameragehäuse aus Magnesium verfügt über viele (wenn auch teilweise kleine) Tasten, ein Display und ein Sucher stehen zur Bildkontrolle zur Verfügung. Videos gelingen mit der FujiFilm X-T20 in 4K (bis zu 30p) oder Full-HD (bis zu 60p).

Weitere interessante Modelle der APS-C-Klasse: unter anderem die FujiFilm X-T2 (Testbericht) , Sony Alpha 6500 (Testbericht) und Sony Alpha 6300 (Testbericht) .

Gut zu wissen: Der effektive Kaufpreis kann durch eine Cashback-Aktion von FujiFilm um 50 Euro reduziert werden. Beachten Sie dabei bitte die Aktionsbedingungen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Testbericht zur FujiFilm X-T20 .


Panasonic Lumix DMC-G81:

Bei der Panasonic Lumix DMC-G81 handelt es sich um eine sehr gut ausgestattete spiegellose Systemkamera der Mittelklasse. Mit der „großen“ GH5 kann die G81 zwar nicht mithalten, viele Fotografen dürften mit den gebotenen Features jedoch sehr zufrieden sein. Der MFT-Sensor der Kamera löst 15,9 Megapixel auf und sorgt bis auf hohe ISO-Stufen für gut aufgelöste Bilder. Bis zu 9,5 Bilder pro Sekunde kann die DSLM im Serienbildmodus speichern, der Pufferspeicher reicht für sehr ordentliche 53 RAW-Fotos in Serie.

Das automatische Fokussieren gelingt mit der G81 blitzschnell. Zu den zahlreichen weiteren Features gehören unter anderem die 4K-Fotoaufnahme, die Post-Focus-Funktion und die Intervallaufnahme. Videos werden in 4K- oder Full-HD aufgezeichnet, per Display oder Sucher sind die Aufnahmen zu kontrollieren. Das Gehäuse hat Panasonic abgedichtet und zum Teil aus Magnesium gefertigt.

Gut zu wissen: Der effektive Kaufpreis kann durch eine Cashback-Aktion von Panasonic um 50 Euro reduziert werden. Beachten Sie dabei bitte die Aktionsbedingungen.

Beim folgenden Direktlink zum Angebot handelt es sich nur um den Kamerabody, das Lumix G Vario 12-60mm F3,5-5,6 OIS ist als Kitobjektiv jedoch sehr zu empfehlen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Testbericht zur Panasonic Lumix DMC-G81 .


Panasonic Lumix DC-GX800 (mit Lumix G Vario 12-32mm):

Fotografen, die eine besonders kompakte DSLM-Kamera suchen oder möglichst wenig Geld ausgeben möchten, können zur Panasonic Lumix DMC-GX800 greifen. Deren 15,8 Megapixel auflösender MFT-Sensor (17,3 x 13,0mm) erlaubt Fotos mit einer guten Detailwiedergabe, erst bei höheren ISO-Stufen muss man sich um die Bildqualität Sorgen machen. Serienaufnahmen gelingen mit bis zu 5,6 Bildern pro Sekunde, JPEG-Fotos sind unbegrenzt und RAW-Aufnahmen 23 in Folge möglich. Der Autofokus der Kamera reagiert richtig schnell, Wartezeiten gibt es keine. Das Gehäuse der Panasonic Lumix DMC-GX800 besteht zwar nur aus Kunststoff, dies kommt jedoch dem Gewicht zugute. Mit 266g ist die DSLM ein echtes Leichtgewicht. Ein sehr guter Videomodus (4K), ein schwenkbares Display und viele Funktionen (Post-Focus, Intervall, 4K-Foto) sind für ein günstiges Kameramodell aller Ehren wert.

Weitere gute Modelle der Einsteigerklasse ohne Spiegel: FujiFilm X-A3 (Testbericht) , Olympus PEN E-PL8 (Testbericht) und Canon EOS M100 (Testbericht) .

Gut zu wissen: Der effektive Kaufpreis kann durch eine Cashback-Aktion von Panasonic um 25 Euro reduziert werden. Beachten Sie dabei bitte die Aktionsbedingungen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Testbericht zur Panasonic Lumix DMC-GX800 .


Weitere empfehlenswerte Kameramodelle finden Sie in unseren ständig aktualisierten Digitalkamera- Kaufempfehlungen sowie über die dkamera.de- Testberichtübersicht.

Weitere Empfehlungen:
Kompaktkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2017
Bridgekamera-Empfehlungen für Weihnachten 2017

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Bei der Bewertungsgrafik (blaue Sterne) ...

Bei der Bewertungsgrafik (blaue Sterne) ist bei der Fujifilm X-T20 die Bildqualität mit nur 3,5 Sternen abgebildet. Das ist scheinbar nicht korrekt oder?

Hallo, vielen Dank für Ihren ...

Hallo,
vielen Dank für Ihren Hinweis. Hier hatten wir eine Grafik vertauscht, die korrekte ist jetzt eingebaut.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.