Beispielaufnahmen Fazit

Samsung NX2000 Praxisbericht Bildstabilisator Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Praxisbericht zur Samsung NX2000

Wie sich die Samsung NX2000 per Touch-Display bedienen lässt, zeigen wir Ihnen in unserem Hands-On-Video .

Dass Samsung bei der NX2000 (Datenblatt) auf eine Touch-Bedienung anstelle von (vielen) Tasten setzt, wird beim Blick auf die Rückseite schnell klar. Hier nimmt das riesige 3,7 Zoll große Display den meisten Platz ein. Auf „echte“ Tasten wurde daher großteils verzichtet. Nur Videos lassen sich per Knopfdruck starten, das Menü und der Wiedergabemodus können zudem aufgerufen werden. Ebenso vorhanden ist ein Einstellrad. Die Tasten wurden relativ klein gehalten, das Einstellrad lässt sich komfortabel bedienen. Es kann nicht nur gedreht werden, sondern dient per Druck auch als Taste zum Bestätigen. Ansonsten muss für alle restlichen Einstellungen auf das Touch-Display zurückgegriffen werden. Dieses bietet dafür relativ große und gut angeordnete Touch-Buttons. Zudem arbeitet das kapazitive Display sehr sensibel und erkennt Touch-Aktionen schnell und präzise. Für einen reibungslosen Betrieb ist dies bei einem solchen Kamerakonzept allerdings auch absolut notwendig. Dank einer mit 1.152.000 Subpixel sehr hohen Auflösung eignet sich das Display sehr gut zur Bildkontrolle, auch die Einblickwinkel sind in alle Richtungen sehr groß. Damit kann der fehlende Klapp- bzw. Schwenkmechanismus des Displays etwas kompensiert werden.

Als Gehäusematerial setzt Samsung bei der sehr flachen NX2000 auf Plastik, in dieser Preisklasse ist dieser Schritt allerdings verständlich. Die Verarbeitungsqualität der spiegellosen Systemkamera ist generell gut. Auch beim Handgriff setzt Samsung auf eine Plastikoberfläche, hier wäre eine Gummierung hingegen komfortabler und griffiger gewesen. Da der Handgriff groß genug ausfällt und zudem eine leicht aufgeraute Oberfläche besitzt, liegt die Samsung NX2000 (Technik) aber trotzdem gut und sicher in der Hand.

Die Samsung NX2000 (Geschwindigkeit) bietet insgesamt drei unterschiedliche Menüs. Wird am Einstellrad gedreht oder die „Home“-Taste gedrückt, erscheint das Programmmenü. Hier wird das Fotoprogramm gewählt. Neben der Vollautomatik stehen ein Smart-Modus („Schönes Porträt“, „Bestes Gesicht“, Panorama“, …) für verschiedene Szenen, die PSAM-Modi inklusive dreier Custom-Programme und die WLAN-Einstellungen zur Verfügung. Das Hauptmenü wird per Touch-Taste („MENU)“ auf dem Display oder über die „Home“-Taste erreicht und bietet die gewohnten Kameraeinstellungen ("Foto", "Video", "User-Einstellungen" und "System"). Hier können auch die zehn verfügbaren Smart-Filter („Wasserfarbe“, „Tintenskizze“, „Miniatur“, …) aktiviert werden. Ebenfalls per Touch-Taste („Fn“) wird das Quick-Menü erreicht, indem die am meisten verwendeten Parameter zusammengestellt sind. Insgesamt ist die Bedienung der Samsung NX2000 akzeptabel. Wer des Öfteren Parameter verändern will, wird sich aber trotzdem echte „Hardware-Tasten“ wünschen. Damit lässt sich doch schneller und komfortabler arbeiten. Wer nur seltener Einstellungen vornimmt und vor allem die Fokuswahl per Touch-AF schätzt, wird sich mit der Bedienung der Samsung NX2000 (Bildqualität) aber schnell anfreunden können und dabei sogar Vorteile gegenüber einer "bloßen" Tastenbedienung bemerken.

Der Autofokus bietet einen Auswahl-AF (Mitte), einen Multi-AF, eine Gesichtserkennung und einen Selbstporträt-AF. Zudem kann natürlich auch per Touch fokussiert werden, worüber sich ebenfalls Objekte verfolgen lassen (Tracking-AF). Gut gelöst: Die AF-Feldgröße lässt sich in vier Stufen wählen. Beim manuellen Fokus wird der Fotograf durch eine Displaylupe (5-fache oder 8-fache Vergrößerung) sowie ein Fokuspeaking (Farbe und Intensität wählbar) unterstützt. Die Belichtungsmessung bietet eine Multi-, Zentrums- oder Spotmessung, der Verschluss erlaubt Belichtungszeiten zwischen 1/4.000 Sekunde und 30 Sekunden (auf vier Minuten mit der Bulbeinstellung verlängerbar).

Bei den verfügbaren Videoauflösungen gibt es einen Unterschied zum Spitzenmodell Samsung NX300 (zum dkamera.de-Testbericht) . Während diese bei Full-HD-Auflösung 50 Vollbilder pro Sekunde speichern kann (1080p50), ist die Samsung NX2000 (Beispielaufnahmen) nur in der Lage 25 Vollbilder pro Sekunde aufzunehmen (und 30 Vollbilder bei NTSC). Ansonsten halten sich die Unterschiede jedoch in Grenzen. Die Bildqualität der Videos fällt gut bis sehr gut aus, die Bitrate ist mit knapp 13 Mbit/s aber nur sehr niedrig (97,5 MB pro Minute). Dies führt teilweise zu Artefakten. Neben 1.920 x 1.080 Pixel sind auch 1.280 x 720 Pixel mit bis zu 50 Vollbildern pro Sekunde und ebenso kleinere Auflösungen bis VGA (640 x 480 Pixel) möglich. Zudem lassen sich Zeitraffer- (2 bis -20-fache Geschwindigkeit) und Zeitlupen-Videos (0,5-fache Geschwindigkeit) speichern. Wie schon bei der Samsung NX300 ist dabei die Auswahl der Geschwindigkeit nicht wirklich gut gelöst. Welche Aufnahme- bzw. Wiedergabegeschwindigkeit möglich ist, lässt sich erst nach dem Einstellen der Auflösung erkennen. Der Autofokus fokussiert selbstständig oder lässt sich auch per Touch steuern. Seine Geschwindigkeit ist für statische Motive ausreichend. Leider arbeitet der Fokusmotor des NX 20-50mm-Objektivs ziemlich geräuschvoll und ist somit deutlich auf der Tonspur wahrzunehmen. Die Tonqualität des integrierten Mikrofons ist gut, das Samsung "ED-M10" kann als externes Mikrofon über den Zubehörschuh genutzt werden. Es besitzt eine Status-LED, einen Wählschalter zwischen Mono- und Stereoton und einen Kopfhörerausgang. Pegeln lässt sich der Ton der beiden Mikrofone in zwei Stufen (hoch und niedrig), ein Windfilter lässt sich ebenfalls zuschalten. Zudem ist ein Fading-Effekt vorhanden, der Videos mit kurzen Übergängen versieht. Um die Videofähigkeiten der Kamera selbst beurteilen zu können, stellen wir Ihnen fünf Beispielvideos in voller Auflösung zur Verfügung.

Da ein Blitzgerät in das Kameragehäuse der Samsung NX2000 (Technik) offensichtlich nicht mehr integriert werden konnte, legt Samsung der Kamera als Zubehör einen kompakten externen Blitz bei. Der "SEF8A" besitzt eine Leitzahl von acht und wird per Blitzschuh mit der NX2000 verbunden. Er kann platzsparend heruntergeklappt transportiert werden und wird in dieser Position auch nicht ausgelöst. Aufgeklappt wird er dann automatisch von der Digitalkamera aktiv geschaltet. Neben dem Einsatz als Aufhellblitz kann er unter anderem auch auf den zweiten Verschlussvorhang blitzen.

Auf der Schnittstellenseite bietet die Samsung NX2000 (Fazit) nur einen Micro-USB- und einen Micro-HDMI-Port. Über den Micro-USB-Port wird die spiegellose Systemkamera nicht nur mit einem Computer verbunden, sondern auch aufgeladen. Per WLAN bietet die spiegellose Systemkamera die Möglichkeit Bilder an ein Smartphone zu senden, per Email zu verschicken oder auf einem Computer zu speichern. Außerdem lässt sich die Digitalkamera auch aus der Ferne steuern. Mit der NFC-Technologie wird die Verbindung zwischen zwei Geräten schnell und komfortabel hergestellt.

Ein Praxisbericht von:

Thomas Kniess

Die Samsung NX2000 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Beispielaufnahmen Fazit

Kommentare

Bei der Bewertung zu + ...

Bei der Bewertung zu +
fehlt die
Wasserwaage.
MfG
G.Tekly

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.