Technik Geschwindigkeit

Panasonic Lumix DC-TZ202 Datenblatt Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE
Lumix DC-TZ202 Lumix DC-TZ202

Allgemein

Hersteller: Panasonic
Modell: Lumix DC-TZ202
Kameratyp: Kompakt
Markteinführung: 03 / 2018
UVP: 799,00 Euro

Aufnahmeeigenschaften und Standards

Megapixel (effektiv): 20,2 Megapixel
Maximale Bildauflösung: 5.472 x 3.648 Bildpunkte
Sensortyp und -größe: MOS, 13,2x8,8mm
Serienbilder pro Sekunde: 10,1 Bilder pro Sekunde
Bild-Format: JPEG, RAW
Audio-Format: AAC
Video-Auflösung: 3.840 x 2.160 Bildpunkte
Video-Frequenz: 30 Vollbilder pro Sekunde
Video-Aufnahme: 2160p30
Video-Einschränkung: 900 Sekunden
Video-Format: MPEG4
EXIF Version: 2.30

Speicher, Akku und Anbindung

Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
Interner Speicher: keine Angaben
Druckeranbindung: PictBridge
Akkuleistung: 1.025 mAh, reicht für 370 Bilder nach CIPA
Schnittstellen: Bluetooth, Netzgerät, NTSC mit Audio, PAL, USB, WLAN
USB Version: 2.0

Die Panasonic Lumix DC-TZ202 kaufen*:

Optik

Zoom optisch / digital: 15,0fach / 2,0fach
Brennweite (KB): 24mm bis 360mm
Blende (w/t): 3,3 / 6,4
ND-Filter: Nein
Filtergewinde: nein
Schärfebereich normal: 50cm
Schärfebereich Makro: 3cm

Display und Sucher

Displaygröße: 3,0 Zoll
Displayauflösung: 1.240.000 Bildpunkte
Monitor klappbar: Nein
Monitor drehbar: Nein
Touchscreen: Ja
Sucher: Ja
Suchertyp: elektronisch
Sucherauflösung: 2.330.000 Bildpunkte
Bildfeldabdeckung: 100%
Vergrößerung: 0,53fache
Dioptrienausgleich möglich: Ja

Funktionen

Optischer Bildstabilisator: Ja
ISO Empfindlichkeit: 80, 100, 200, 400, 800, 1250, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
Selbstauslöser: 2, 10 Sekunden
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur: +-5 in 1/3 Stufen
Belichtungsreihe möglich: Ja
Intervallaufnahme: Ja
Bulb Modus: Ja
Scharfstellung: Autofokus, manueller Fokus
Manueller Weißabgleich: Ja
Gesichtserkennung: Ja
Live View über HDMI: Ja

Physikalische Eigenschaften

Verschluss-Art: elektronisch, mechanisch
Belichtungszeiten: 60s bis 1/16000s
Blitzgerät eingebaut: Ja
Blitzschuh vorhanden: Nein
Stativgewinde vorhanden: Ja
Größe: 111mm x 66mm x 45mm
Gewicht: 338g (betriebsbereit)

Sonstiges

Besonderheiten: High Sensitivity MOS Sensor, ISO 80 und ISO 25.600 gehören zum erweiterten ISO-Bereich, Leica DC Vario-Elmar Objektiv mit 11 Linsen in elf Gruppen, darunter fünf asphärische und drei ED-Linsen, Belichtungsmessmethoden: Mehrfeld, mittenbetont, Spot, der mechanische Verschluss arbeitet zwischen 60 Sekunden und 1/2.000 Sekunde, der elektronische Verschluss zwischen einer Sekunde und 1/16.000 Sekunde, Autofokus mit bis zu 49 Messfeldern, Gesichtserkennung, AF-Tracking, 1-Feld, Pinpoint AF, variabler Multi-AF, Touch-AF, Hybrid O.I.S. + Stabilisator mit einem Verwacklungsausgleich in fünf Achsen (bis auf 4K-Videoaufnahme und Highspeed-Videofunktion), frei konfigurierbares Customprogramm, 4K-Fotofunktion mit 30 Bildern pro Sekunde bei rund acht Megapixel Auflösung (4K Burst, 4K Burst Start/Stop, 4K Pre-Burst), die 4K-Videoaufnahme erfolgt mit 100Mbit/s im MP4-Format, in Full-HD-Auflösung sind bis zu 100 Vollbilder pro Sekunde (Zeitlupe) möglich, GPS und Fernsteuerung über WLAN und Bluetooth mit Mobilgerät.
Fernbedienung per Fernauslöser: Nein
Staub und Spritzwasser geschützt: Nein
Wasserdicht: Nein
Elektronischer Kompass: Nein
Höhen-/Druckmesser: Nein
Wasserwaage: Ja

Die Panasonic Lumix DC-TZ202 kaufen*:

Hier können Sie fehlende Angaben oder Korrekturvorschläge melden.

Für Vollständigkeit und/oder Korrektheit aller dargestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Technik Geschwindigkeit

Kommentare

Danke für die Rezension. hatte ...

Danke für die Rezension. hatte schon die TZ 101 und nun die 202 - beide wieder verkauft. Warum? Sind an sich keine schlechten Teile. Der 1 Zoll Sensor an sich verspricht gute Bilder. ABER:
1. Beide Panasonics können mehr als ich kann - d.h. zuviel. Es ist Lebensqualität, sich nicht durch seitenweise Einstellungsmenüs hangeln zu müssen. das nervt. Mich.
2. Die Bildqualität (Foto) ist abhängig von der jeweiligen Kamera: d.h. noch bei keiner anderen Marke gab´s eine derart hohe Serienstreuungsproblematik. Die TZ 101 habe ich zweimal wegen anderer Objektivfehler getauscht, die 202 einmal...und danach keine Lust mehr. Mal linke Bildrand, mal rechter, mal Mitte...
3. Zwar gibt es schon positive Detailverbesserungen bei der 202 wie besserer Sucher, besseres Display, griffiger etc. und wahnsinnig viele Softwarefeatures - aber mein Hauptproblem war die Bildqualität: diese bleibt hinter der Sony RX 100er Serie und der Canon G7XII zurück. Wieso?
Einmal wegen der Lichtsaäre von F3.3-6..; und weil panasonic die JPEGS entweder überschärft oder gnadenlos komprimiert. Einen knackscharfen Eindruck habe ich mit keinem einzigen Bild trotz vielfältigster Einstellungsänderungen erzielt.
4. und ja: weder 101 noch 202 waren mir sympathisch, sondern ließen mich seltsam kalt. Ja: dieser Punkt ist natürlich rein subjektiv.
Fazit: man kann so denken aufgrunde der Testergebniss wie dkamera - aber man muss nicht so denken. Labor und Fotopraxis sind zwei paar Schuhe.

Update: Wünsche an Panasonic wäre ...

Update:
Wünsche an Panasonic wäre es:
a) einen ND Filter zu integrieren,
b) ein multiflexibles Display (dreh + schwenkbar) und
c) softwaremäßige Verbesserungen, die einem per Meldung direkt auf dem Bildschirm zeigen, warum man manche ausgegrauten Menüpunkte n i c h t einstellen kann und wie genau man das ändert.
Last but not least:
die Fertigungsqualität / Überprüfung des Auslieferungszustands zu verbessern.

Die TZ101 und TZ202 sind ...

Die TZ101 und TZ202 sind ja Quasi Bridgekameras in einem Kompaktkameragehäuse die kann man nicht mit den RX100er oder der G7X II vergleichen , da müsstest du die Panasonic lx15 oder lx100 nehmen. Die Anfangsblende von F3.3 zu F1.7 macht ein riesen Unterschied in der Bildqualität wenn man nicht bei Sonnenlicht fotografiert, du kannst es probieren wenn du das Wählrad auf A stellst und mal F1.7 und F3.3 und vergleichst bei schlechten Lichtbedingungen.
Die TZ202 kann sehr viel mehr zoomen wie die RX100er, dafür kann die bei schlechtem Licht und Freihand nicht bei der Bildqualität mithalten.

Guten Tag, Welche Kamera ist ...

Guten Tag,

Welche Kamera ist nun für den „Normalo“ besser? TZ101 oder TZ202?

Vielen Dank

Hängt ganz davon ab was ...

Hängt ganz davon ab was der "Normalo" möchte. Wenn du sehr weit zoomen möchtest dann die TZ202. Ich würde eher zur TZ101 greifen sie ist einfach gute 200€ günstiger dürfte ähnliche Bildqualität bieten, bei schlechtem Licht evt. sogar etwas besser und tolle 4k Videos macht die TZ101 auch da ist kein grosser Unterschied auch ganz alg. zwischen den Kameras.

Hatte schon die TZ3 und ...

Hatte schon die TZ3 und zuletzt die TZ9. Bei beiden waren nach einigen Jahren irgendwelche Partikel auf dem Sensor, die aber an wandernd unterschiedlichen Stellen ihre Schatten warfen. Da ich mit der Bedienung immer zufrieden war, denke ich nun über die TZ202 nach. Der grössere 1" Sensor müsste ja schon einen Unterschied zur alten TZ9 machen. Und die Blende bei der TZ9 war ja auch 1:3.3-4.9, bei 12 fach Zoom.
Das dürfte ja wohl keon grosser Unterschied zu 1:3.3-6.4 bei 15 fach Zoom machen.

Hier wurde offensichtlich eine defekte ...

Hier wurde offensichtlich eine defekte Kamera getestet. Die in den Beispielaufnahme sichtbare Dezentrierung ist ja eklatant. Wie man so zu einer validen Aussage über die Abbildungsleistung kommen will, ist mir schleierhaft.

Hallo, Abbildungsleistungsbewertungen stellen – gerade ...

Hallo,
Abbildungsleistungsbewertungen stellen – gerade bei Objektiven mit größeren Brennweitenbereichen – immer einen Mittelwert dar. Das gilt sowohl für die grundsätzliche optische „Qualität“ also auch die Gesamtbewertung über die verschiedenen Brennweitenbereiche. Sofern eine Dezentrierung sehr deutlich nur eine Seite betrifft, gehen wir davon aus, dass die andere Bildhälfte in etwa dem üblichen Schärfeniveau entspricht. Grundsätzlich gibt es von Kamera zu Kamera immer Abweichungen, die sich durch einen Einzeltest nicht abbilden lassen.

Das Fehlen eine klappbaren Displays ...

Das Fehlen eine klappbaren Displays z. B. an den TZ 101 und TZ202 (wie bei der TZ91) ist ein so großen Mangel, dass ich diese Kameras nicht kaufe.

Die Lumix TZ202 hätte ich ...

Die Lumix TZ202 hätte ich längst gekauft, wenn sie wie meine TZ91 ein Klappdisplay hätte.

jo...dann nimm doch eine GX80...dann ...

jo...dann nimm doch eine GX80...dann haste Klapp.
Kommst sogar billiger und besseres.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.