dkamera Wochenrückblick KW24

Unser Vergleichstest von drei Profi-DSLMs, eine Kamera für 14,4 Mio. Euro und Software-Updates

Der dkamera.de Wochenrückblick informiert über die Themen, über die wir diese Woche berichtet haben. Im Folgenden finden Sie daher eine Auflistung unserer Artikel der Kalenderwoche 24 vom 13. Juni bis 18. Juni 2022. Dazu gehören unter anderem unser Vergleichstest von drei Profi-DSLMs, eine Rekordversteigerung und mehrere Neuigkeiten von Bildbearbeitungsprogrammen.

Die Woche begann am Montag, den 13. Juni, mit dem ersten Teil unseres Vergleichstests von drei Profi-DSLMs. Hier vergleichen wir die Flaggschiffe von Nikon, Sony und Canon. Alle drei besitzen Bildwandler in Vollformatgröße und bringen jede Menge Foto- und Videofeatures mit. Unter anderem kann man mit ihnen bis zu 30 Bilder pro Sekunde mit voller Auflösung speichern, Videos lassen sich mit zwei der drei Modelle sogar in 8K-Auflösung aufnehmen.

Die Abmessungen unserer Kandidaten unterscheiden sich teilweise deutlich:

Bei ebenso zwei Modellen ist der Hochformatgriff integriert, bei einer Kamera kann man ihn wie bei diversen Kameras optional erwerben. Speicherkartenslots gibt es jeweils zwei, die Speichermedien unterscheiden sich allerdings deutlicher. Der zweite Teil unseres Vergleichstests ging am Donnerstag online, der dritte Teil folgte am Samstag.

Zu unserem Artikel: Vergleich: Nikon Z 9, Sony Alpha 1 und Canon EOS R3 (Teil 1)
Zu unserem Artikel: Vergleich: Nikon Z 9, Sony Alpha 1 und Canon EOS R3 (Teil 2)
Zu unserem Artikel: Vergleich: Nikon Z 9, Sony Alpha 1 und Canon EOS R3 (Teil 3)

Die teuerste Kamera der Welt kostet 14,4 Millionen Euro:

Am Dienstag informierten wir über das Rekordergebnis einer Versteigerung eines Leica-0-Serie-Modells. Dieses wurde von Oskar Barnack persönlich genutzt und kam bei der 40. Leitz Photographica Auction unter den Hammer.

Am Ende ließ sich der unbekannte Käufer die Kamera inklusive Aufpreis 14,4 Millionen Euro kosten. Das ist fast 6-mal mehr als der zuletzt aufgestellte Rekordpreis für eine Kamera.

Zu unserem Artikel: Neuer Rekord: Leica 0-Serie-Kamera für 14,4 Millionen versteigert

Die DxO Nik Collection 5 bringt unter anderem neue Oberflächen mit:

Am Mittwoch präsentierte DxO seine neue Nik Collection. Die fünfte Generation, die wie bisher aus acht verschiedenen Bearbeitungs-Plugins besteht, bringt unter anderem neue Arbeitsoberflächen und eine verbesserte U Point-Technologie mit. Als Bonus erhalten Käufer DxO PhotoLab 5 Essentail kostenlos dazu.

Zu unserem Artikel: DxO Nik Collection 5 bringt mehrere neue Features mit

Am Donnerstag brachte Skylum ein Update für Luminar Neo heraus. Die mit künstlicher Intelligenz arbeitende Software erhielt als neues Feature die Porträt-Hintergrundentfernung. Damit sollen Personen besonders einfach freigestellt werden können.

Zu unserem Artikel: Update für Luminar Neo: Neue Porträt-Hintergrundentfernung

Am Freitag veröffentlichten wir zwei News-Artikel. Zum einen informierten wir über das neue Sony ECM-B10. Dabei handelt es sich um ein Aufsteckmikrofon für die Kameras von Sony mit Multi-Interface-Schuh. Es erlaubt die digitale wie analoge Datenübertragung und unterstützt drei unterschiedliche Richtcharakteristiken: superdirektional (Superniere), unidirektionale (Niere) und omnidirektional (Kugel).

Sony bietet mir dem ECM-B10 ein neues Mikrofon für seine DSLMs an:

Des Weiteren informierten wir über die Updates von Adobe. Adobe Photoshop wurde mit einem neuen neuralen Filter zur Fotorestauration ausgestattet, bei Lightroom und Camera RAW wurden unter anderem KI-unterstützte adaptive Presets hinzugefügt.

Zudem wurde die Unterstützung von Kameras und Objektiven erweitert.

Zu unserem Artikel: Kompaktes Aufsteckmikrofon: Sony ECM-B10

Zu unserem Artikel: Updates für Photoshop, Lightroom und Camera RAW

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.