News zur Nikon D7000

ANZEIGE

Neue Firmware-Updates für verschiedene Digitalkameras

Sigma DP3, Olympus XZ-10, Panasonic GH3, Nikon D3, D3X, D3S, D3200, D4, D800, D600 & D7000

Vor kurzem sind verschiedene Firmware-Updates der Hesteller Nikon, Olympus, Panasonic und Sigma erschienen. Wir haben diese für Sie in einem Artikel aufgelistet und stellen Ihnen die damit einhergehenden Neuerungen vor.

Spiegelreflexkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 2)

Hilfe für Ihre Kaufentscheidung: Aktuelle Spiegelreflexkameras über 750 Euro

Spiegelreflexkameras stehen bei Fotografen mit gehobenen Ansprüchen nach wie vor hoch im Kurs. Bei der Bildqualität erreichen Sie nur beste Ergebnisse, dank ihrer Handgriffe liegen sie sehr gut in der Hand und auch sonst wird – je nach Modell – fast jeder Wunsch erfüllt. Im letzten Artikel unserer achtteiligen Kaufberatungs-Reihe widmen wir uns den gehobenen Spiegelreflexkameras.

Neues Firmware-Update 1.02 für die Nikon D7000

Die neue Firmware korrigiert sieben Schwachstellen

Die neue Firmware-Version 1.02 ist nun bereits das zweite Firmware-Update für die im Herbst letzten Jahres erschienene Nikon D7000 (Testbericht) . In der Version 1.01 wurde bereits ein Fehler, der zu hellen Punkten in der Aufnahme führen konnte, wenn in dunkler Umgebung oder wenn dunklen Motiven gefilmt wurde, behoben. In der jetzigen Version sollen laut dem Hersteller gleich sieben Schwachstellen ausgemerzt werden.

Neu: Nikon D5100

16,0 Megapixel, CMOS-Sensor, EXPEED2-Bildprozessor, dreh- und schwenkbares 3,0 Zoll Display

Mit der digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D5100 präsentiert der japanische Hersteller den Nachfolger der Nikon D5000 (siehe auch unseren Testbericht zur Nikon D5000 ) und damit das neue, gehobene Einsteigermodell im Sortiment. Die Nikon D5100 ist dabei mit dem Sensor der größeren Schwester, der Nikon D7000 (siehe auch unseren Testbericht zur Nikon D7000 ), ausgestattet. Wie das Vorgängermodell bietet es den Komfort eines Schwenkdisplays, das diesmal allerdings seitlich befestigt ist. Ein Full-HD-Videomodus mit kontinuierlichem Autofokus und ein neuer Effektmodus sowie eine HDR-Funktion runden das Paket ab.

Nikon D7000 Testbericht

16 Megapixel APS-C CMOS Sensor, ISO bis 25.600, 6 Bilder pro Sekunde, FULL HD Video mit AF

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Pünktlich zur photokina im September 2010 hat Nikon sein lange erwartetes neues Consumer-Spitzenmodell vorgestellt - die Nikon D7000 (Datenblatt) . Viele Spekulationen, aber auch Wünsche und Must-Haves wurden in den einschlägigen Foren für diese Kamera diskutiert. Hat die Neue eine Full-HD-Videofunktion, kann der Autofokus beim Filmen nachgeführt werden, wie viel Megapixel hat der neue Bildsensor? Und vor allem: Hat sie einen eingebauten Autofokusmotor, um die Objektive ohne eigenen Motor auch automatisch fokussieren zu können? All diese Fragen lassen sich seit September 2010 mit ja beantworten. Und Nikon hat sogar noch einiges an Neuerungen und Besonderheiten draufgepackt. Ob das neue Flaggschiff der Nikon-Consumer-Sparte nur auf dem Papier beeindruckt, oder die Ansprüche auch in der Realität erfüllen kann, zeigt unser ausführlicher und umfassender Testbericht zur Nikon D7000.