Testbericht des Sony FE 35mm F1,4 GM

Lichtstarke Festbrennweite für die spiegellosen Vollformatkameras von Sony

Beim FE 35mm F1,4 GM handelt es sich um Sonys neuestes Modell der G Master-Serie. Dieses ergänzt die Serie der lichtstarken F1,4-Objektive mit 24mm und 85mm, wie allen G Master-Modelle soll es für die bestmögliche Bildqualität stehen. Wir haben das neue Weitwinkelobjektiv an der Sony Alpha 7R IV mit ihrem 60-Megapixel-Sensor einem Test unterzogen.

Testbericht des Nikkor Z 24mm F1,8 S

Lichtstarkes Weitwinkel-Objektiv für Nikon-DSLMs mit Vollformat- oder APS-C-Sensor

Nikon hat sein Angebot an Z-Objektiven zuletzt stark ausgebaut. Zum Portfolio gehören unter anderem eine Reihe von lichtstarken Festbrennweiten mit einer Anfangsöffnung von F1,8. Dazu zählt unter anderem das Nikkor Z 24mm F1,8 S. Dieses schauen wir uns im folgenden Testbericht genauer an.

Testbericht des Nikkor Z 85mm F1,8 S

Lichtstarkes Porträt-Objektiv für Nikon-DSLMs mit Vollformat- oder APS-C-Sensor

Nikon hat für seine spiegellosen Systemkameras mit Z-Bajonett zuletzt sehr viele neue Objektive auf den Markt gebracht. Dazu zählen unter anderem auch eine Reihe von Festbrennweiten. Diese lassen sich beispielsweise mit 35mm, 50mm und 85mm erwerben, die meisten davon verfügen über eine Lichtstärke von F1,8. Wir schauen uns in diesem Test das Testbericht Nikkor Z 85mm F1,8 S an.

Testbericht des Nikkor Z 14-30mm F4 S

Ultraweitwinkelzoom für Nikons spiegellose Vollformat-DSLMs

Das Angebot an Objektiven für die spiegellosen Systemkameras von Nikon mit Z-Bajonett wird immer größer. Nachdem Besitzer der Z-Kameras zunächst vor allem mit dem Nikon-F-Adapter arbeiten mussten, hat sich die Situation zuletzt deutlich verbessert. Freunde kurzer Brennweiten können beispielsweise zum Nikkor Z 14-30mm F4 S greifen. Wir schauen uns das Ultraweitwinkelzoom im folgenden Testbericht genauer an.

Testbericht des Sony FE 12-24mm F2,8 GM

Ultraweitwinkelzoom mit sehr kurzer Brennweite und konstanter Lichstärke von F2,8

Sony baut das Angebot an Objektiven für seine spiegellosen Systemkameras wieder einmal aus. Beim neuesten Modell, dem FE 12-24mm F2,8 GM, ist allerdings nicht der Brennweitenbereich neu, sondern die Lichtstärke. Diese fällt um eine Blendenstufe höher als beim schon länger erhältlichen FE 12-24mm F4 G aus. Wir schauen uns das neue Objektiv der für ihre hohe Bildqualität bekannten G Master-Serie genauer an.

Testbericht des Tamron 20mm F2,8 Di III OSD

Kompaktes Ultraweitwinkel mit einem größten Abbildungsmaßstab von 1:2

Immer mehr Hersteller bieten Objektive für Kameras mit E-Bajonett von Sony an. Dank des für Dritthersteller „offenen“ Standards und der stetig wachsenden Beliebtheit des E-Systems lässt sich mittlerweile eine große Anzahl von Objektiven mit diesem Bajonett erwerben. Nachdem Tamron zunächst zwei Zomobjektive für Kameras mit E-Bajonett auf den Markt gebracht hatte, wurden Ende 2019 drei Festbrennweiten vorgestellt. Wir testen mit dem 20mm F2,8 Di III OSD das weitwinkeligste Modell davon.

Testbericht des Nikkor Z 24-70mm F2,8 S

Lichtstarkes Standardzoom für spiegellose Vollformatkameras von Nikon

Seit Nikon im Sommer 2018 seine ersten beiden spiegellosen Vollformatkameras angekündigt hat wurden zahlreiche Objektive mit dem neuen Z-Bajonett auf den Markt gebracht. Eines davon ist das Nikkor Z 24-70mm F2,8 S. Im folgenden Testbericht schauen wir uns das lichtstarke Standardzoom genauer an.

Testbericht des Sony FE 20mm F1,8 G

Ultraweitwinkel mit hoher Lichtstärke für spiegellose Vollformatkameras von Sony

Das Objektivangebot für Sonys spiegellose Kameras wächst seit Jahren und hat mittlerweile eine ansprechende Größe erreicht. Sony hat dazu einen großen Teil beigetragen und wird trotzdem nicht müde, ein immer größeres Portfolio auf die Beine zu stellen. Mit dem FE 20mm F1,8 G wurde nun ein lichtstarkes Ultraweitwinkelobjektiv für Vollformatkameras vorgestellt. Wir konnten es bereits testen.

Testbericht des Nikkor Z 24-200mm F4-6,3 VR

Superzoom-Objektiv für die spiegellosen Z-Kameras von Nikon mit Volformatchip

Nikon bietet mittlerweile einige Objektive an. Die meisten davon sind Festbrennweiten mit einer hohen Lichtstärke. Wer lieber ein Objektiv mit großem Zoombereich nutzt, findet aktuell nur ein Modell vor: das Nikkor Z 24-200mm F4-6.3 VR. Dabei handelt es sich um ein klassisches Superzoom. Was dieses zu leisten vermag, schauen wir uns im folgenden Testbericht genauer an.

Testbericht des Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM

Superzoom Objektiv für Vollformatkameras von Canon

Für das Canon RF-Bajonett gibt es aktuell nur zwei Handvoll Objektive. Eines davon ist das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM, ein Modell mit großem Brennweitenbereich. Das 10-fach-Zoom deckt 24 bis 240mm Brennweite ab und kann somit für viele Aufnahmesituationen verwendet werden. In folgendem Test schauen wir und das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM näher an.

Testbericht des Nikkor Z 50mm F1,8 S

Normalobjektiv mit hoher Lichtstärke für Z-Kameras von Nikon

Objektive mit 50mm Brennweite gehören zu den klassischsten Modellen. Der Bildwinkel entspricht in etwa dem des menschlichen Sehfeldes, Fotos mit dieser Brennweite wirken dadurch sehr „natürlich“. Ohne 50mm kommt man in vielen Aufnahmesituationen nicht aus. Es war daher nicht überraschend, dass zu den ersten Objektiven für das Z-Bajonett ein „50er“ gehört hat. In diesem Testbericht schauen wir uns das Nikkor Z 50mm F1,8 S genauer an.

Testbericht des Nikkor Z 35mm F1,8 S

Weitwinkelfestbrennweite für spiegellose Systemkameras von Nikon

Das Nikon Z-System gehört zu den jüngsten Kamerasystemen am Markt, Kameras und Objektive gibt es daher vergleichsweise wenige. Die wichtigsten Brennweiten hat Nikon allerdings bereits abgedeckt, dazu gehören auch 35mm. Für diese klassische Reportage-Brennweite bietet Nikon das Nikkor Z 35mm F1,8 S an. Wir haben das Objektiv in folgendem Testbericht genauer betrachtet.