Testbericht des Canon EF-M 11-22mm F4-5,6 IS STM

Ultraweitwinkelzoom von Canon für die spiegellosen EOS-M-Kameras

Seit 2011 bietet Canon spiegellose Systemkameras mit EF-M-Bajonett und APS-C-Sensor an. Das Objektivangebot wurde seitdem vergrößert, noch immer fällt es jedoch vergleichsweise klein aus. Das Canon EF-M 11-22mm F4-5,6 IS STM ist das weitwinkligste der EF-Modelle und deckt sowohl den Ultraweitwinkel- als auch den Weitwinkelbereich ab. Wir nehmen es im folgenden Testbericht unter die Lupe.

Testbericht des AF-S Nikkor 28mm F1,4E ED

Lichtstarke Weitwinkel-Festbrennweite für Spiegelreflexkameras von Nikon

Das AF-S Nikkor 28mm F1,4E ED ist eine seit dem Frühling 2017 von Nikon angebotene Festbrennweite der neuesten Generation. Sie wurde für Aufnahmen bei jedem Licht entwickelt und soll dank – laut Nikon – erstklassiger Auflösung auch das Fotografieren mit vollständig geöffneter Blende ermöglichen. Wir haben uns das vor allem für den Einsatz an Vollformatkameras (FX-Format) entworfene Objektiv näher angesehen.

Testbericht des AF-S Nikkor 24-70mm F2,8E ED VR

Profizoom von Nikon mit 24 bis 70mm Brennweite und durchgängiger Lichtstärke von F2,8

Sie gehören zu den wichtigsten Objektiven und stellen die Basis eines jeden Objektivportfolios dar: Zoomobjektive mit einer konstanten Lichtstärke von F2,8. Bei Nikon gehört dazu, neben dem AF-S Nikkor 14-24mm F2,8G ED und den verschiedenen 70-200mm-F2,8-Teleobjektiven, auch das neue AF-S Nikkor 24-70mm F2,8E ED VR. Es löst das unstabilisierte Vorgängermodell ab und soll durch seine Stabilisierung als vielseitig einsetzbares Objektiv überzeugen. Wir haben uns das lichtstarke Standardzoom näher angesehen.

Testbericht Canon EF 24-105mm F3,5-5,6 IS STM

Preiswertes Allroundzoom für Vollformatkameras von Canon

Mit dem EF 24-105mm F3,5-5,6 IS STM hatte Canon im September 2014 ein neues Kit-Objektiv für Kameras mit Vollformatsensoren vorgestellt. Das Kitzoom der EOS 6D bzw. der EOS 6D Mark II ergänzt das Portfolio, das unter anderem das EF 24-105mm F4L IS (II) USM umfasst, um ein preiswertes Modell. Wir haben es in diesem Testbericht genauer unter die Lupe genommen.

Testbericht Olympus M.Zuiko Digital ED 25mm F1,2 Pro

Besonders lichtstarke Festbrennweite für Micro Four Thirds-Kameras

Kleinere Bildwandler erlauben den Bau von kleineren Kameras und Objektiven. Wenn es um das Fotografieren bei wenig Licht oder das Freistellen geht, dreht sich der Vorteil allerdings ins Gegenteil um. Hier liefern Kameras mit größeren Sensoren die besseren Bilder. Ausgleichen kann man diesen Nachteil – zumindest teilweise – durch den Einsatz sehr lichtstarker Objektive. Eines davon, nämlich das Olympus M.Zuiko Digital ED 25mm F1,2 Pro, nehmen wir im folgenden Testbericht unter die Lupe.

Testbericht Sony FE 100-400mm F4,5-5,6 GM OSS

(Super-)Teleobjektiv für spiegellose Systemkameras von Sony

Sony hat das Objektivportfolio für seine spiegellosen Vollformatkameras in den letzten Jahren massiv ausgebaut. Dies war allerdings auch nötig, unter anderem waren längere Brennweiten zur Vorstellung der ersten Alpha-7-Modelle im Herbst 2013 kaum vorhanden. Seit 2017 ist der Objektivpark wesentlich „runder“, was auch am neuen Sony FE 100-400mm F4,5-5,6 GM OSS liegt. Damit stehen mehr als 200mm auch ohne den Einsatz von Adaptern oder Telekonvertern zur Verfügung. Wir haben das (Super-)Telezoom der G Master-Serie im Einsatz getestet.

Testbericht Sony FE 16-35mm F2,8 GM

Lichtstarkes Ultraweitwinkelobjektiv für die spiegellosen Systemkameras von Sony

Mit dem FE 16-35mm F2,8 GM hat Sony im Frühjahr 2017 sein Objektivangebot um ein Ultraweitwinkelmodell der Premiumklasse erweitert. Premium-Objektive sind bei Sony – neben einer Reihe von weiteren sehr guten Objektiven der G-Serie und mit Zeiss-Label – vor allem mit den Modellen der G-Master-Serie gleichzusetzen. Diese Objektive erfüllen laut Sony die höchsten Ansprüche. Mit dem FE 16-35mm F2,8 GM testen wir das aktuell weitwinkeligste der G-Master-Objektive.

Testbericht Sony FE 12-24mm F4 G

Ultraweitwinkelobjektiv für die spiegellosen Systemkameras von Sony

Ultraweitwinkelobjektive sind im Gegensatz zu Objektiven mit längeren Brennweiten für die Hersteller eine besondere Herausforderung. Die Korrektur von Abbildungsfehlern bedarf vieler spezieller Linsen. Während das Angebot an Ultraweitwinkelobjektiven für Vollformatkameras von Sony zu Beginn des Jahres noch recht beschränkt war, hat sich mittlerweile einiges getan. Neben dem Sony FE 16-35mm F2,8 GM wurde mit dem Sony FE 12-24mm F4 G ein besonders weitwinkeliges Modell vorgestellt. Dieses nehmen wir im folgenden Testbericht unter die Lupe.

Testbericht Canon EF-S 18-55mm F4-5,6 IS STM

Kitobjektiv für Spiegelreflexkameras von Canon mit APS-C-Sensor

Kitobjektive werden zusammen mit Kameras erworben und erlauben im Vergleich zu reinen Bodys für einen kleinen Aufpreis das sofortige Fotografieren nach dem Kauf. Im Frühjahr 2017 hat Canon mit dem EF-S 18-55mm F4-5,6 IS STM ein besonders kompaktes Kitzoom vorgestellt, das zusammen mit Kameras der Einsteigerklasse angeboten wird. Wir haben das Modell unter die Lupe genommen.

Testbericht Canon EF-M 15-45mm F3,5-6,3 IS STM

Kompaktes Kitobjektiv für die spiegellosen EOS-M-Kameras von Canon

Canon hat mit seiner ersten spiegellosen Systemkamera, der EOS M, im Jahr 2012 ein neues Bajonett mit dem Namen EF-M eingeführt. Damals wurde mit dem EF-M 18-55mm F3-5-5,6 IS STM auch ein vergleichsweise großes Kitobjektiv vorgestellt. 2015 folgte mit dem Canon EF-M 15-45mm F3,5-6,3 IS STM ein weiteres Kitobjektiv, das beim Transport durch eine „Parkposition“ deutlich kleiner ausfällt. Wir haben es unter die Lupe genommen.

Testbericht des Panasonic Lumix G Vario 12-60mm F3,5-5,6 OIS

Abgedichtetes Allroundzoom mit 24-120mm KB-Brennweite für MFT-Kameras

Für spiegellose Systemkameras mit Micro-Four-Thirds-Bajonett lassen sich durch die offenen Spezifikationen sowie die zahlreichen Hersteller viele Objektive erwerben. Dazu gehören unter anderem auch Allroundzoom-Modelle, die einen größeren Brennweitenbereich als „gewöhnliche“ Kitobjektive abdecken. Wir haben mit dem Panasonic Lumix G Vario 12-60mm F3,5-5,6 Power OIS ein Modell für verschiedene Aufnahmesituationen unter die Lupe genommen.

Testbericht des Canon EF 16-35mm F2.8L III USM

Ultraweitwinkelzoom mit hoher Lichtstärke für Vollformatkameras von Canon

Das Canon EF 16-35mm F2,8L III USM ist das Nachfolgemodell des 2007 auf den Markt gebrachten Canon EF 16-35mm F2,8L II USM und gehört zur neuesten Objektivgeneration. Diese hat Canon unter anderem für hochauflösende Sensoren optimiert, die besondere Ansprüche an Objektive stellen. Im folgenden Test nehmen wir das Ultraweitwinkel Canon EF 16-35mm F2,8L III USM unter die Lupe.

{