Neuvorstellung: Sigma 1,4/50mm EX DG HSM

Lichtstarkes Normalobjektiv mit Ultraschall AF-Antrieb

Bereits im März von der japanischen Sigma Zentrale angekündigt, ist das neue 50mm F1,4 EX DG HSM nun auch in Deutschland lieferbar. Neben der Anfangsblende von 1,4 glänzt das Objektiv mit einem schnellen Ultraschall AF-Antrieb (HSM =Hyper Sonic Motor).

Die neue Hochleistungsoptik ist sowohl für "Vollformat" (Kleinbildformat 24x36mm) als auch für DSLR Kameras mit APS-C Sensorgröße geeignet. Dort mutiert das Objektiv zu einer 75mm bzw. 80mm (Canon) Porträt-Brennweite. Der eingebaute Ultraschall Autofokus Antrieb sorgt für schnelles und flüsterleises Scharfstellen. Besitzer einer Pentax/Samsung bzw. Sony DSLR Kamera sollten sich vor dem Kauf vergewissern, ob ihr Digitalkamera Modell für den Einsatz mit HSM vorgesehen ist. Blankgepresste asphärische Glaselemente sollen für eine ausgewogene Abbildungsleistung sorgen.

Neue Tokina Objektive ab sofort auch in Europa lieferbar

Tokina Ultraweitwinkel DX 2,8/11-16mm und Makro DX 2,8/35mm

Die bereits im November 2007 vorgestellten Objektive (wir berichteten: Neue Tokina Wechselobjektive für digitale Spiegelreflexkameras) sind nun endlich auch in Europa verfügbar. Leider sind die beiden Neuvorstellungen nur mit Canon und Nikon Anschluss lieferbar. Die Nikon Variante ist übrigens ohne AF-Motor ausgestattet, so dass mit einer D40/D40x/D60 manuell fokussiert werden muss.

Das Tokina AT-X 116 Pro DX 2,8/11-16mm präsentiert sich als lichtstarkes Ultraweitwinkel Objektiv, das sich für Landschaftsaufnahmen und "available light"-Innenaufnahmen eignet. Sowohl das DX 2,8/11-16mm als auch das nachfolgend vorgestellte Makro Objektiv sind nur für DSLR Kameras mit APS-C Sensorgröße geeignet.

Tamron präsentiert zwei Objektive für Nikon D40/D40x und D60

Tamron AF 28-300mm F/3,5-6,3 und AF 28-75mm F/2,8 mit Autofokusmotor

Um mit den Nikon Einsteiger-SLR Digitalkameras D40/D40x und der neuen D60 in den Genuss einer automatischen Fokussierung zu kommen, benötigt man Objektive mit integriertem AF-Motor. Tamron hat nun zwei seiner bereits bekannten Objektive mit AF-Motor aufgerüstet.

Das neu Tamron AF 28-300mm F/3,5-6,3 XR Di VC LD Aspherical [IF] Macro Objektiv (Abbildung links) verfügt neben dem erwähnten AF-Motor auch über einen eingebauten Bildstabilisator (VC -Vibration Compensation). Sehr nützlich im Hinblick auf die Tatsache, dass das Objektiv an einer Crop-Kamera zu einer 42-450mm Brennweite mutiert und die Anfangsblende im Telebereich lediglich 6,3 beträgt.

Neuvorstellung: Olympus Zuiko Digital ED 9-18mm 1:4,0-5,6

Ultraweitwinkel Objektiv mit kompakten Abmessungen

Neben der gestern vorgestellten E-520 DSLR Kamera präsentiert Olympus ein neues Ultraweitwinkel Objektiv, das sich durch geringes Gewicht und kompakte Ausmaße auszeichnet. Das Olympus Zuiko Digital ED 9-18mm verfügt über eine Kleinbild äquivalente Brennweite von 18-36mm.

Dank FourThirds Anschluss passt das Objektiv nicht nur an alle Olympus SLR Digitalkameras, sondern auch an die aktuellen digitalen Spiegelreflexkameras von Panasonic und Leica. Eine asphärische ED Linse und zwei asphärische Linsenelemente sollen für eine ausgewogene Abbildungsleistung sorgen.

Neuvorstellung Sigma 18-125mm F3,8-5,6 DC OS HSM

Standardzoom mit Bildstabilisator und Ultraschall AF-Antrieb

Das Thema Bildstabilisator spielt im Spiegelreflex-Bereich eine immer größere Rolle. Hersteller wie Sony und Pentax bieten mittlerweile ausschließlich DSLR Kameras mit gehäuseinternen Bildstabilisatoren (CCD Shift) an. Das hat den Vorteil, dass jedes angesetzte Objektiv in den Genuss eines Bildstabilisators kommt. Fotografen mit Kameras ohne CCD Shift-Technologie müssen auf Objektive mit eingebautem Bildstabilisator zurückgreifen, welche meist mehr kosten.

Sigma bietet nun eine überarbeitete Version des Standardzooms 18-125mm an. Das Sigma 18-125mm F3,8-5,6 DC OS HSM bietet neben dem bereits erwähnten Bildstabilisator (OS = Optical Stabilization) auch einen schnellen Ultraschall AF-Antrieb (HSM = HyperSonicMotor). Die rundum Erneuerung, die auch eine neue optische Konstruktion beinhaltet (16 Linsen in 12 Gruppen statt wie zuvor 15 Linsen in 14 Gruppen), schlägt sich in Gewicht und Abmessungen nieder. Das Gewicht erhöhte sich von 385g auf stattliche 505g.

Neuvorstellung Carl Zeiss C Biogon T* 2,8/35mm ZM

Ergänzung der ZM Objektivreihe von Carl Zeiss

Die Carl Zeiss AG aus Oberkochen erweitert ihre ZM Objektiv Palette um das C Biogon T* 2,8/35mm ZM. Das kompakte Objektiv ist mit dem traditionellen M-Bajonett ausgestattet und passt an die hauseigene Zeiss Ikon ZI Messsucherkamera, sowie an die Leica M-Modelle. Das C-Biogon mit leichter Weitwinkelcharakteristik mutiert an der digitalen Leica M8 zu einem Normalobjektiv mit 45,5mm Brennweite.

Bereits bei voller Blendenöffnung soll das Objektiv eine hohe Abbildungsleistung vorweisen. Das Carl Zeiss C Biogon T* 2,8/35mm ZM soll ab Mitte 2008 für 699,00 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich sein.

Neuvorstellung Olympus Zuiko Digital 25mm F2,8 Objektiv

Ultraflache Normalbrennweite im Pancake-Design mit FourThirds Bajonett

Gleichzeitig mit der neuen Olympus E-420 (wir berichteten: Neuvorstellung Olympus E-420) präsentiert Olympus ein neues kompaktes und sehr leichtes Festbrennweitenobjektiv. Das Olympus Zuiko Digital 25mm F2,8 (siehe Abbildung 1 oben) entspricht einem Kleinbild äquivalenten Normalobjektiv mit einer 50mm Brennweite.

Normalobjektive sind Dank Standardzooms etwas in Vergessenheit geraten, haben aber wegen ihrer kompakten Maße und guten Abbildungsleistungen immer noch eine treue Fangemeinde. Vor allem Pentax präsentierte in der jüngsten Vergangenheit immer wieder ultrakompakte "Pancake" (Pfannkuchen-) Festbrennweiten. Allerdings gibt es solche Objektivkonstruktionen schon seit Jahrzehnten auch von anderen Herstellern wie beispielsweise von Zeiss (Contax) und Nikon. Olympus selbst hatte in den 80ziger Jahren ein, heute noch sehr gesuchtes, Zuiko 40mm F2,0 für das Olympus OM-System im Angebot (siehe Abbildung 2 oben).

Neuvorstellung Voigtländer Nokton Classic 1,4/35mm

Hochlichtstarkes Objektiv mit Leica-M Bajonett

Die linke Abbildung zeigt das Nokton 1,4/35mm SC, rechts sehen Sie das MC Modell:

Voigtländer stellt für die hauseigenen analogen Messsucherkameras Bessa R2A/M und R4A/M ein hochlichtstarkes Weitwinkel Objektiv mit einer moderaten Brennweite von 35mm vor. Neben der hochwertigen Verarbeitung glänzt das Objektiv mit einer Anfangsblende von 1,4.

Dank des Leica-M Bajonetts kann das Objektiv auch an der digitalen Leica M8 benutzt werden. Dort mutiert das Objektiv zu einer lichtstarken Normalbrennweite von 46,5mm (Crop 1,33). Eine interessante Alternative zu den hochpreisigen Leica Originalen.

Neuvorstellung Tamron SP AF10-24mm und SP AF70-200mm F/2.8

Ultra Weitwinkel Zoom und Erweiterung des bestehenden Sortiments

Auch Tamron ließ es sich nicht nehmen, zur PMA 2008 neue Objektive zu präsentieren. Das bereits vorhandene Sortiment wurde dabei um weitere Anschlüsse erweitert. Wie schon Sigma (wir berichteten: Sigma aktualisiert sein Objektiv Sortiment), erkennt auch Tamron, dass Hersteller wie Sony und Pentax eine immer größere Rolle auf dem stark wachsenden DSLR Markt spielen.

Das Ultra Weitwinkel Zoom Tamron SP AF10-24mm F/3.5-4.5 Di II LD Aspherical (IF) wird das bisherige 11-18mm ersetzen. Das Tamron SP AF70-200mm F/2.8 Di LD (IF) MACRO ist eine komplett überarbeitete Version der zahlreichen Vorgänger mit gleicher Blende und Brennweite.

Sigma aktualisiert sein Objektiv Sortiment

Drei neue Hochleistungsobjektive und Erweiterung der Anschlussmöglichkeiten

Zur PMA 2008 präsentiert Sigma drei neue Hochleistungsobjektive und bietet für etliche Objektive, die schon länger im Sigma Objektiv-Programm sind, nun auch Anschlüsse für Sony (Minolta), Pentax (Samsung) und FourThirds (Olympus, Panasonic, Leica) DSLR Kameras an. Desweiteren wurden einige Objektive mit Ultraschall AF-Motoren ausgerüstet (HSM), um Autofokus auch an Nikon Kameras ohne integrierten AF-Antrieb (D40, D40x, D60) nutzen zu können. Es folgen die Vorstellungen der neuen Objektive der Reihe nach.

Zwei neue Hochleistungsobjektive mit Ultraschall AF-Antrieb

Sony 70-300mm F4,5-5,6 und Carl Zeiss Vario-Sonnar T*24-70mm F2,8 ZA SSM

Links sehen Sie das Sony 70-300mm F4,5-5,6 und rechts das Carl Zeiss Vario-Sonnar 24-70mm F2,8.

Nach der Vorstellung der zwei neuen DSLR Kameras Sony Alpha 350 und Alpha 300 (siehe Bericht: Neuvorstellung Sony Alpha 350 und Sony Alpha 300), erweitert Sony auch sein bestehendes Objektiv Programm. Bei den beiden Neuzugängen handelt es sich um ganz besondere Objektiv-Schmankerln.

Das 24-70mm F2,8 ZA SSM darf sich mit dem prestigeträchtigen Namen Carl Zeiss Vario-Sonnar T* schmücken. Es handelt sich hierbei um ein lichtstarkes Standardzoom mit einer durchgehenden Lichtstärke von 2,8. Im Hinblick auf den Brennweitenbereich von 24-70mm kann man davon ausgehen, dass dieses Objektiv für die kommende Sony Profi DSLR Kamera mit Vollformatsensor gedacht ist. An Kameras mit APS-C Sensor (Crop 1,5) würde die Brennweite zu einem relativ unattraktiven 36-105mm Brennweitenbereich mutieren.

Drei neue Nikon Objektive zur PMA 2008

Tilt-Shift-Objektiv, Makroobjektiv und Standardbrennweite mit Bildstabilisator

Nikon erweitert sein Objektiv Portfolio um drei weitere hochinteressante Optiken. Ein neues 60mm Makroobjektiv, ein 16-85mm Standardobjektiv mit Bildstabilisator und erstmals im Nikon Programm ein Tilt/Shift-Objektiv.

Nikon PC-E Nikkor 3,5/24mmD ED T&S Objektiv:
Shift Objektive (PC=Perspective Control), mit denen man stürzende Linien vermeidet, etwa bei Architekturaufnahmen, haben bei Nikon eine lange Tradition. Erstmals stellt Nikon nun ein Tilt&Shift-Objektiv vor. Das Tilt&Shift Segment war bisher das Segment in dem Canon eine Alleinstellung inne hatte.

Mit Tilt&Shift-Objektiven lassen sich nicht nur perspektivische Verzerrungen (stürzende Linien) vermeiden, sondern es ist auch eine Schärfenebenen-Verlagerung nach Scheimpflug möglich. Dadurch wird ein extremer Tiefenschärfeeffekt auch bei großen Blenden erreicht. Diese Schärfenebenen-Verlagerung ist eigentlich eine Domäne von Großformat-Fachkameras.